Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
romawe

Gummi nicht gleich Gummi...?

Empfohlene Beiträge

romawe    0
Hey Gummi Cracks...

erklärt doch einem alten Fischer, der sich lieber im Liegestuhl auf die Karpfenpirsch macht, den Unterschied zwischen all den Gummis....

Shad, Jerk und und und....

ich blick da schon lange nicht mehr durch...

Bitte kein ellenlanger Bericht.... lieber sowas wie eine kleine Tabelle, wo die Bezeichung des Gummi, Einsatz und Angeltechnik beschrieben ist.... ganz simple... damit auch ich weiss, wovon ihr sprecht.... ;) und mit mir bestimmt hunderte anderer, die sich unter all den Bezeichnungen (noch) nichts vorstellen können...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Hi Tinu

aus diesem Grund und allgemeines Interesse an dieser Fischerei, haben mich auch dazu bewegt,
nen neuen Thread zu starten...
ich hoffe, die Gummi-Freaks, zeigen noch 2,3 tolle Sachen...

http://www.haken.ch/topic/732/gummifische-und-andere-gummitierlein.html

gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
Hey René

ich verfolge deinen Thread schon.... doch ausser Profidiskussion und hunderter Gummis in Schachteln kann ich trotzdem die Namen und deren Einsatz nicht zuordnen...

Es fehlt hier im Forum ganz klar eine Liste mit den Namen, dazu die Merkmale und Eigenschaften....

Ich weiss, ich habe ganz einfach den Anschluss verpasst... für mich ist Gummi einfach Gummi... aber offenbar ist's halt doch nicht so einfach... ;)

Gruss Tinu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Hi Tinu

jap,.. finde ich gut Dein Nachfassen in dieser Sache.
Bin gespannt und ich freue mich schon auf Erfahrungsberichte, Erklärungen etc...
das mit dem verpassten Anschluss im KuKö & Gummi-Bereich, das geht mir ähnlich...
habe mich zuwenig mit dieser Art des Fischens befasst in den letzten 3,4 Jahren aber ja...
freue mich auf Bewegung in der Community..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ja wenn das so ist werde ich mal was vorbereiten was die Gummis in meinen Boxen angeht... Ich habe ja einiges an Gummis.
Allerdings habe ich derzeit ein anderes Problem, mein Lappi spinnt ein wenig ... wenn ich etwas fester meine Handballen zum schreiben auflege bleibt alles stehen und nichts geht mehr ... das muss ich erst einmal in den Griff bekommen. Sobald ich raus gefunden habe woran es liegt und es behoben habe, kann ich loslegen mal was zusammenzufassen was die Gummis in meinen Boxen angeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
es gibt eigentlich nicht sooo viele unterschiedliche arten von softbaits - aber in kombination mit den vielen einsatzmöglichkeiten und techniken wirds dann doch ziemlich viel....

hier hats zum beispiel eine gute übersicht: http://www.tacklewarehouse.com/brandsoftbaits.html - obwohl bei dieser liste meiner meinung nach die "shads" oder "shadtails" und/oder "swimbaits" fehlen... es ist wie überall, die bezeichnungen sind fliessend, regional unterschiedlich und es gibt keine gültigen richtlinien.

hier noch ein weiterer link zum thema:
http://www.basspro.com/webapp/wcs/stores/servlet/CFPage?storeId=10151&catalogId=10001&langId=-1&mode=article&objectID=29752

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mach ich Tinu, aber viel bleibt heute sowieso nicht mehr hängen....


Habe mal eben ein bisschen gemalt... Falls irgendetwas nicht lesbar/verständlich ist bitte fragen! Ergänze später auch noch...

No- bzw. Low- Actionshads sind Köder die beim stumpfen Einkurbeln kaum Bewegung zeigen. Actionshads haben dagegen eine gewisse Eigenaktion.

Die Zeichnung der No-Actionshads muss man sich als Draufsicht bzw. Vogelperspektive vorstellen und die der Actionshads als Seitenansicht
https://haken.ch/archuploads/img16766_5379.jpg

Diese "Zeichnung" zeigt den Gummifischschwanz von hinten/oben. Ist natürlich alles etwas vereinfacht dar gestellt.
https://haken.ch/archuploads/img16766_5373.jpg

Je dicker der schmalere Teil zwischen Bauchbereich und Schwanzbereich ist, desto mehr wird sich der gesamte Gummifisch im Wasser nach links und nach rechts, seitlich wegkippen bzw. "Flanken".
Je dünner dieser Teil ist, desto mehr verdreht sich der Schwanzteil des Gummifisches. Wenn man das sich den Schwanz des Gummifisches im Wasser von hinten anschaut ähnelt das Ganze dann eher einem Scheibenwischer.
https://haken.ch/archuploads/img16766_5377.jpg

Softjerks sind No-Actionshads die wenig Wasserwiderstand haben und deshalb wie normale Jerks geführt werden können, also mit leichten Twitches/Schlägen. Die meisten können, wegen der Bauchöffnung, mit Offsethaken gefischt werden und dann nach belieben mit s.g. Belly-Weights beschwert werden. Der Vorteil gegenüber normalen Jerks ist, dass man Softjerks fast problemlos im Kraut einsetzen kann. Wer öfters Fehlbisse hat kann einfach einen Drilling auf den Hakenschenkel schieben.
Auf dem Bild ist übrigens der Jerky J von Castaic zu sehen.
https://haken.ch/archuploads/img16766_5378.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
Voll geilo dein Einsatz! Hilft schon mal nicht schlecht...

Das sind also die Shads.... verstehe jetzt auch den Unterschied zwischen action und no action.... cool! Thanks a lot!

Was sind Jerks?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
Sowas bringt mehr als 20 Erklärungen von allen Seiten! Top!

@ Ricci:

Was ist ein Rig? o_O:D

Im Ernst: Gib mal bei Google "fishing rigs" ein.... so.... was ist nun ein rig? :D:D;(

Ich finde es schade, dass gerade in der Anglerei derart mit englischen Ausdrücken gearbeitet wird, wo doch die Hälfte der Angler eh nicht weiss, was sie bedeuten... ein trauriger Modetrend... die deutsche Sprache wäre so viel ergiebiger wenn es darum gehen würde, einen Köder, ein System oder eine Technik zu umschreiben....

Gruss Tinu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OmmE    0
Super Erklärung Tom, besten Dank daür!

Hab mal noch eine Praxis frage. Fischt denn jemand mit "Softjerks No-Actionshads" vom Ufer auf Seeforellen? Würde mich schon noch interessieren.
Da ich nicht der Gummifischer bin, dachte ich immer so Gummi zeugs wird vorallem auf Zander, Hecht und Barsche eingesetzt. Hat da jemand was anderes zu Berichten?

cheers
Omme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke nochmal.

Wenn ich heute dazu komme kann ich noch was ergänzen, also Rigs/Bleiköpfe etc.

@Michael
Habe nichts dagegen!

Sorry Omme ich kann dir da nicht helfen, da ich noch nie die Möglichkeit hatte auf Seefos zu fischen. Kann nur bei Bafos und "Pufforellen" mit reden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    17
Ich bin jetzt nicht der Seeforellenprofi aber ich kenne Leute, die gerade in den Flüssen praktisch nur mit Gummis auf Forellen fischen und auch schön fangen. Bei grossen Bachforellen sind sie auf jedenfall beliebt.
Ist vermutlich auch eine Preisfrage, da Permut ja nicht ganz billig ist und man sich schnell mal irgendwo verhedert.
Sie jigen sie aber nicht über den Grund, sondern ziehen sie mehr oder weniger gleichmässig ein. Je nach Wassertiefe und der Strömungsgeschwindigkeit in der sie angeln wählen sie dann die Jigköpfe. Hat auch den Vorteil, dass du deine Köderbox kleiner gestalten kannst.
Wichtig ist dabei aber, dass du langschenklige Haken benutzt oder noch besser mit einem Angstdrilling angelst, der möglichst weit hinten platziert wird. Da Forellen oft nicht den ganzen Köder aufnehmen, sondern am Schwanz packen...
Zudem benutze schmale Gummis, Länge so +/- 10 cm, der Schwanz darf ruhig Action haben, auch Forellen haben eine Seitenlinie...

Schau aber wo du angelst, die Wahrscheinlichkeit, dass dir ein (kleiner) Hecht packt, ist meist höher als eine Seeforelle. Im Fluss bei Strömung ist ein Stahlvorfach kein Problem, ausserdem werden es dir die Hechte und auch deine Köderbox danken!
Im See kann ich zuwenig mitreden aber auch da glaube ich, dass die Fänge nicht kleiner werden, wenn ein feindrahtiges mit schmalen/feine Wirbbeln (ist nicht gleich billig, sondern bei guter Qualität eher teurer) bestücktes Stahlvorfach benutzt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forelle1958    387
Tom das ist der Hammer:D
Ein paar Gummis kenne ich zwar von meinen Kollegen (also einfach abgekupfert), aber deine Skizzen und Erklärungen sind DER Hammer:D

Eigentlich setze ich nach wie vor auf die konventionelle Fischerei, verfolge aber mit grossem Interesse die Köder, d.h die Kunstköder wie Gummi- und Wobblerfischerei und kann mich dabei auch nicht immer zurückhalten:)

Danke
Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Schöne arbeit Tom, hast Du fein gemacht! Ich komme derzeit nicht dazu... mein Laptop gibt langsam den Gest auf.
Mit einem falschen Tastendruck steht das ganze System bei mir ... irgendwo habe ich entweder einen Leiterbahn Bruch oder Kurzschluss auf der Platine.
Nun muss ich erst einmal Sichern was geht, bevor gar nichts mehr geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke euch beiden.

Sorry, dass ich noch nicht neues gepostet habe. Habe bis vor ein paar Minuten noch einen Gips getragen und hatte keine Lust mit einer Hand Skizzen zu bauen. Werde heute oder morgen weiter machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×