Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Vorstellung Haken, Vorfächer und Wirbel für's Welsfischen

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Hi Zusammen

Im Anlass dazu, dass unsere Welsgruppe, hier immer grösser wird,
möchte ich dies dazu zum Anlass nehmen, dass ich hier ein wenig von meinem Tackle vorstelle...

Das erste wird sein, dass ich die Haken, Wirbel und kurz die verwendeten Vorfächer erwähne...

Ich hoffe, dieser Thread findet ein wenig Interesse und vielleicht bekomme ich auch noch 1,2 Feedback's der anderen Welsianer...


Bei den Haken, gehe ich keine Kompromisse ein, da verwende ich ausschliesslich Owner-Produkte,
welche aus der Meerfischerei kommen.
Die Einzelhaken, sind alles Stinger Jigging-Hooks aus der japanischen Hochseefischerei (Tuna, Swordfish etc..)
die Drillinge sind ebenfalls aus dem Salzwasser-Bereich; hier dürfen aber ausnahmsweise auch Gamakatsu mit in die Box.

https://haken.ch/archuploads/img15638_5078.jpg

Bei den Drillingen kommen zu 99% die 3/0er zur Anwendung, kann aber auch sein, dass wir auf 4/0 oder gar 5/0 zurückgreifen; dies jedoch nur dann, wenn wir entsprechend grosse Köderfische anbieten

https://haken.ch/archuploads/img15638_5079.jpg

https://haken.ch/archuploads/img15638_5080.jpg
(man erkennt die Länge des Teils, der für den Köderfisch gedacht ist und auch die Haken-Grösse)


Die erwähnten Einzelhaken, verwende ich in verschiedenen Grössen aber auch hier, gibts nen Haken in der Grösse 7/0 der die meiste Anwendung findet...

https://haken.ch/archuploads/img15638_5083.jpg

Der goldene grosse Haken, der die Widerhaken aussen hat, sie ein Spezial-Haken aus dem Big Game-Bereich (Varivas Big Game Assist Seriola)

Meine Lieblinge, die entweder bei den 2er oder 3er-Montagen als Leithaken ihren Einsatz finden, die dann aber auch schon als Einzelhaken einfach so im Vorach wieder finden (2 Einzelhaken als Vorfach oder speziell bei der Bambus-Montage 1 Einzelhaken das Vorfach bildet)

https://haken.ch/archuploads/img15638_5084.jpg

https://haken.ch/archuploads/img15638_5085.jpg

Dann noch ein kurzes Wort zu den Vorfächern, auf em Folgebild, sieht man dass ich veschiedene Vorfächer verwende,
Warum?
Kann ich Euch nicht explizit frage, einerseits dass ich gerne mal ein neues probiere und dennoch die alten, bewärten Materialien immer auch wieder verwende.
Die Macht der Neugierde treibt mich dazu, dass ich verschiedenes teste.....

https://haken.ch/archuploads/img15638_5087.jpg

Was noch wichtig ist, dass die Dimension zu 99% bei 1mm steht, 1,2 Vorfächer sind 1,1 oder 1,2 dann ist aber schon fertig.
Die Tragkraft hier bei den Vorfächern ist meist bei über 100kg (diese Angabe dient nur als Info; die Tragkraft auch hier bei den Vorfächern nicht Entscheidend für den Einsatz sondern die Dicke aufgrund des Abriebs im Drill)

meine Wirbel, sind die Owner King Stain Swivel,
die verwendeten Grössen

2/0 (317kg Tragkraft)
4/0 (363kg)
und 6/0 (544kg)

Die Kilo-Angaben hierbei, sind für mich nicht ganz so entscheidend und zudem auch völlig ausreichend, das Wichtige hierbei ist,
dass die Öhrgrösse passt, je nachdem wie ich die Vorfächer bind/knote...

https://haken.ch/archuploads/img15638_5088.jpg

Ich hoffe, es war ein wenig Interessant für Euch, konntet wieder ein wenig mehr in diese Fischerei blicken und für Fragen,
bin ich gerne da.

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
hei renè
habe da mal ne frage 2-3 ! aus welchen materialien bestehen denn deine haken ?
hast du auch schon davon gehört dass waller metall aufspühren können ?
was sind denn das für laschen an deinen rigs verbindest du so mit karabinerchen vorfach mit hauptschnur ?
gruss janosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Servus

Diese Karabinerichen, kommen aus der Thun-Fischerei und jenes mit der Schlaufe, hält 317kg... das reicht alleweil...
die Schlaufe,
ganz einfach, Schnurende zurücklegen bis die Schlaufe da, dann umlegen zu ner 8 und das Ende wieder durchlegen und zusammenziehen... ganz easy und einfach und hält Bombenfest... zur Sicherheit kann in das überstehende Ende noch ein Sicherheitsknoten gemacht werden... fertig..
kann am Abend sonst kurz Foto's posten...

Zu den Haken,
die Owner ST66 und auch ST76 sind aus verzinktem Stahl
die Einzelhaken (die goldenen) sind gold titanium (Korrisionsbeständiger....)
extra Scharfe, geschmiedete Needle-Point-Hakenspitze

Die schwarzen Owner, sind mit einem Chrom-Finish und auch geschmiedete Hakenspitze

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
hei rené
sieht interessant aus was du uns hier zeigst nehme an dass du ein grosser freund vom driftfischen bist !?

gruss janosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast


Hi Janosh

Die Driftfischerei falls Du damit meinst, dass ich mit den Posen vom Boot aus die Vor- oder Nachdrift nehme,
dann eher nicht so wirklich,...
naja, bis anhin haben wir uns zumeist mit der Stellfischerei bemüht,
die letzten Trips jedoch, haben wir vermehrt angefangen mit Schleifen und/oder Vertikal.
Was ich einfach geil finde, das musste ich jetzt einfach so sagen, ist das Spinnfischen auf die grossen Bartelträger...
ein Biss wenn der Köder kaum die Wasseroberfläche durchbricht, ist einfach brachial und Adrenalin pur...

Die Welsfischerei bietet wenn man die Möglichkeiten sieht und erkennt, viele spannende Möglichkeiten um sich den Fisch zu verdienen, die Top-Plätze zu finden; wobei man hier auch gleich wieder sagen muss und kann, dass die meisten vermeintlichen Top-Plätze wir Menschen nur von "Oben" sehen. Doch wie sieht es unter Wasser aus, welche Montage setze ich hier, wie tief fische ich, kann ich dan Platz auch mal ansteuern wenn ich mit dem Gummifisch oder Wobbler unterwegs bin... etc. etc. etc.
Ich könnte hier noch viele Zeilen philosophieren aber ja,.. vielleicht findet sich ja noch ein weiterer User der sich hier mit uns ein wenig austauscht... auch vielleicht einer, der sich noch nicht auf Haken.ch angemeldet hat.......

Ich mache dann nachher noch die Pics vom Knoten mit der Schlaufe...

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
hei rené
auf driftfischen bin ich gekommen da du mit strengen tragkräften arbeitest ! aber man kann es beim wallern auf gar keinen fall überteiben :D
weil das material muss halten ! ich bin auch eher nicht der drifter für mich sind grundmontagen das grösste:cool:beim klopfen spannen werwende ich ähnliches vorfach und haken wie du auf grund jedoch angle ich etwas leichteres material !
ich verwende teflonbeschichtete haken 6er da unterwasseraufnahmen gezeigt haben das bei grundmontagen zuviel metall vor allem an stehenden gewässern sich negativ auswirken können ! deshalb hab ich auch gefragt wegen wels und metall !?

gruss janosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi Janosh

Oh doch, ich persönlich finde, dass man bei der Welsfischerei doch und zwar komplett Over Size fischen kann....
und zwar dann, wenn mit einer genau gleich groben Montage hier bei uns im See fischen geht als würde ich im Po machen.
Beispiel; 0.76er Hauptschnur angefangen....
(Klar, man muss so fischen, dass es fair ist, man den grösstmöglichen Fisch in jenem Gewässer zu drillen/fangen vermag aber ja es geht auch feiner, ne 50er reicht)
Zumal ich die 76er sowieso ein bisschen zu heftig finde.

Klar, wenn jetzt jemand liest, welche Wirbel/Karabiner wir fischen, kommt der Mensch auf die gleichen Gedanken und sagt;
aber Halt, das Teil hier hat ne Tragkraft von 300 und mehr Kilo,...das soll nicht übertrieben sein?
Richtig, aber hier geht es mir nicht um die Tragkraft in erster Linie sondern um die Grösse des Rings; damit ich da auch mal vorgebundene Vorfächer einschlaufen kann. Sind die Ringe dann kleiner, geht das nicht mehr.
Klar, ich könnte auch jedes Mal das Vorfach schneiden, einfädeln und neu knoten, das benötigt aber dann immer wieder neues Vorfach-Material, muss ja auch nicht sein.
Dann, könnte ich auch No Knot's nehmen, wäre ne Alternative; hab ich auch in Verwendung aber die lieben Wirbel/Karabiner fisch ich halt auch immer noch gerne.
Die obigen Zeilen sind jetzt zwar ein wenig ausgeholt aber weist was ich meine...

Over Size, könnten auch die Haken sein für den einen oder anderen...
aber... hier geht es einerseits auch darum, welche Zugkraft ein solcher Haken aushält.

Hier reden wir beispielsweise beim SJ 43TG
5/0(78lb)
7/0 (107lb)
8/0 (115lb / 52kg)
9/0 (135lb)
11/0 (210lb)
Wiederum zum Vergleich ein SJ51 in der Grösse 9/0 hat gar eine Zugkraft von 240lb


Ich könnte hier noch einige Zeilen über die grobe Fischerei aufreihen, lasse das aber mal sein.

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
gruss
hab hier ein paar bilder mit allerlei material zum thema !https://haken.ch/archuploads/img15845_5135.jpgu-posen von 10-60gramm
es gibt inzwischen jenste typen davon mit und ohne rasseln und man benutzt sie in der regel um den köder auf einer durch die vorfachlänge vorgegebene höhe über grund zu halten! schützt den köder vor krebsen aber auch nicht immer :) auch auf schlammigem grund wenn das blei etwas im schlamm versinkt halten sie den köder trozdem vom grund fern ! ist ne feine sache vorallem an gewässern an denen schlammiger grund vorkommt oder lebendköder erlaubt sind aber auch für tauwürmer !https://haken.ch/archuploads/img15845_5136.jpgwallerposen sie können für verschiedene arten der wallerfischerei eingesetzt werden !driftfischen bojenmontagen oder auch zum klopfen mit dem wallerholz ! es gibt jedoch auch wallerfischer die zum klopfen oder für bojenmontagen keine wallerposen benutzen ! diese posen gibt es soweit es mir bekannt ist von 80-450 gramm auftrieb !
https://haken.ch/archuploads/img15845_5137.jpgbojen gibts verschiedenste mir selbst gefallen diese hier da sie genügend auftrieb haben und aufblasbar sind durch das nicht viel platz in der tasche benötigen dazu kommt noch ein kniklichthalter ! bojen werden für gespannte selbstanschlagmontagen benutzt wobei sie mit einem anker oder stein auf position gehalten werden und durch eine reisseine mit der hauptschnur verbunden werden ! https://haken.ch/archuploads/img15845_5138.jpgdies ist eine spezialpose für bojenmontagen richtig montiert hält sie die schnüre vom wasser fern mann kann sie zwischen boje und hauptschnur einbauen sie hat einen clip um die hauptschnur zu halten der sie beim anbiss loslässt !
allerdings benutze ich das teil nur selten!https://haken.ch/archuploads/img15845_5139.jpghaken von sänger owner meist grösse 6.0 und wirbel 90-110kg von sänger ! ich knote das vorfach und die hauptschnur direkt an den wirbel !https://haken.ch/archuploads/img15845_5140.jpgvorfachmterial gibt es verschiedenstes ich verwende hartmono 1mm und geflochtenes bis 100kg black cat spro mantikor etc wichtig ist nur das die richtigen knoten gemacht werden ich verwende no knots für meine montagen !https://haken.ch/archuploads/img15845_5141.jpg https://haken.ch/archuploads/img15845_5142.jpg zu den ruten und rollen muss ich sagen das dies geschmaksache ist ich mag es nicht länger als 3m lang und keine die kürzer als 2.70 sind selber verlasse ich mich auf die rhino df big fish 3m 300g auswurfgewicht mit rhino 680fdx black cat rollen und 50er geflochtener von wft und cormoran davon hab ich 4stk die ich an fliessgewässern benutze oder zum abspannen verwende den anderen typ den ich angle ist von wft jakub vagner never crack 2.70m 1000g auswurfgewicht mit untenhängenden multis corboss von cormoran und 50er geflochtener schnur wovon ich mir ebenfalls 4stk zugelegt hab diese benutze ich für alle arten der waller fischerei ! ausser wenn ich auswerfen muss:D

gruss janoh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    17
Vielleicht wirds jetzt peinlich aber ich frage jetzt trotdem, was sind "no knots "? Hab das jetzt schon einige Male gelesen und kann mir darunter irgendwie nichts vorstellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
https://haken.ch/archuploads/img15915_5146.jpg

Aus Draht! Es wird eine Schlaufe gebildet (nicht geknotet), dann wir diese am linken Ende eingehangen und mehrfach nach rechts weg um den geraden Draht gewickelt (~10 Wicklungen) und durch das Öhr hinaus geführt. In der linken Öse hängt z.B. ein Wirbel.

Hoffetnlich ist es halbwegs verständlich.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

@Tom
thanks für die Zeichnung, weltklasse...

Jan, falls Du dann solche NoKnots in Erwägung ziehst, nimm qualitativ gute Ware mit entsprechender Tragkraft, entweder die von Gigafish +- 70kg rum oder jene von Mantikor.
Kann Dir sonst bei Gelegenheit ein paar geben, zeigen wie das funzt mit dem Knoten und Gummischutz,.. kein Thema...
Wir sehen uns ja bestimmt mal demnächst, wenn ich Dir die Gewichte bringe...

@Janosh
jap, da kennen wir doch einiges von dem Tackle resp. Hersteller, die guten alten DF,... da kann ich ein Lied davon singen... immer wenn der Silu mit seiner DF losmarschiert, die fängt immer... wir hätten schon viele Male wetten darauf abschliessen können...
es gibt ja inzwischen neue Ruten von BlackCat auf der Basis der "alten" DF-Blanks...

Was mir aufgefallen ist, dass Du den Ausleger modifiziert hast resp. die Grundausstattung durch Hardmono ersetzt hast?
Wenn es der Ausleger von Sänger ist, was ich stark vermute, so habe ich damals genau dasselbe gemacht, die ersten Modelle waren schrott (Sorry an die Hersteller aber ehrlich und konstruktiv gemeint)

Die U-Pose ganz links, jene von Jenzi,....gute Wahl....

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freut mich, dass ich helfen konnte. Auch wenn ich mich mit Welsen und dem Gerät nicht auskenne :D

@ René
:D Weltklasse sicher nicht... Habe aber nur ein paar kleine hier liegen, bei denen sich Fotos nicht lohnen. Deshalb muss halt eine Zeichnung herhalten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
hei rene
der ausleger ist original von sänger habe jedoch das mono verlängert :evil:
die u-pose ist von jenzi sind die langlebigsten

gruss j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×