Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lüku

murmeln selbst gemacht

Empfohlene Beiträge

Lüku    0
hey leute!!!

vorarbeiten für die karpfen saison 12 sind am laufen.........

man nehme 300 eier,45kg trocken mix,2 liter erdnussöl,1/2 kg salz,und ein bisschen geheime zugaben:P!! ein paar mikrowellen,1 boilieroller,1elektronisch angetriebene wurstmaschiene,1 Bohrhammer und und und.......aber am besten seht selber:D
https://haken.ch/archuploads/img14791_4738.jpg
https://haken.ch/archuploads/img14791_4739.jpg
https://haken.ch/archuploads/img14791_4740.jpg
https://haken.ch/archuploads/img14791_4741.jpg
https://haken.ch/archuploads/img14791_4742.jpg
https://haken.ch/archuploads/img14791_4743.jpg
https://haken.ch/archuploads/img14791_4745.jpg
5 stunden später......65kg boilies!! für den anfang reichts, die karpfen können kommen!!
https://haken.ch/archuploads/img14791_4744.jpg
grüsse an alle hooked & luk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

hey ihr Teig-Zauberer...

geili Sieche... saubere Arbeit!!
Wie schon am Phone und per SMS gestern... mein Respekt!!
gute Arbeit!!!
Hoffe sind entsprechend nach euren Vorstellungen geworden und bringen 1,2 Karpfen.... :D:D:D

Gruss und bis Bald

Rönner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
Mir scheint, da haben ein paar Jungs einiges vor für diese Saison... :D

Eine Frage hab ich aber....

wie auf den Bildern zu sehen ist, habt ihr die Boilies nicht abgekocht und trocknen lassen, sondern per Mikrowelle erhitzt... und offenbar sogleich vakuum verpackt.... keine Angst, dass die Boilies zu weich sind und kleben...? Die sehen irgendwie sogar auf den Bildern schon ziemlich kompakt aus im Plastiksack...


Gruss Tinu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Salut romawe,

Die Kugeln sind paniert worden, und kleben nach dem "Kochen" nicht aneinander...
Die Bouletten werden in den Säcken in die Mikro getan und der Sack wird aufgeschnitten an der Ecke.
Nach dem kochen wird die Ecke zugeschweisst und so entseht dass Vakkum...
Die Ganzen Aromastoffe werden im Beutel bleiben und somit verflüchtigen sich diese nicht wie beim Kochen im Wasser..

Gruss Fipu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Glan82    0
Hey Jungs,
goile Aktion! Sehen richtig nett aus euche Murmeln....
Bin noch nicht dazu gekommen aber ich denke im Februar gehts bei mir dann auch los mit Rollen.
LG und bis die Tage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Yap Simi...
dann rollen wir auch 2,3 Wunder-Murmeln.... :Do_O:D
freue mich scho druf....

Grussali

Rönner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lüku    0
hei team buddys!!!

ja so ein murmeltag macht mächtig spass!! wichtig ist dass ihr gut eingerichtet seit, sonst wird es tur tortur!!

@ romawe: die gefahr ist wenn man sie zu schnell trocknen lässt und man bei den zutaten ein fehler macht dann hat man 65 kg popup boilies!! desswegen schweissen wir sie gleich ein so verlieren sie keine feuchtigkeit. sonst kannst du zuschauen wie die rotfedern deine murmeln an der oberfläche herumschupsen!!:D

gruss lüku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tomekk26    0
Hey Jungs, geile aktion... hab gehofft das ich mitmachen kann, schade vlt beim nächsten mal...
Hoff wir hören uns bald mal wieder...


LG Thömu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jänu    17
Frage vom Laien, wie sieht es mit der Haltbarkeit aus? Friert ihr die ein (in der Annahme, dass ihr die nicht schon nach einem Monat durch habt).?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flaumiflou    1
Hi Fibu und Lüku

könnte es sein das eine geheime Zutat die restlichen Küken sind? :D

Freue mich den bis an der Messe auf ein gemeinsames Bierchen.

Gruss Dominic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Glan82    0
Hy Jan,
wie das Lüku macht weiss ich nicht bei mir wird der Grossteil mit Flüssigkonservierer versehen und lässt sich so wunderbar halten. Diese Charge ist nacher zum Füttern vorgesehen. Den zweiten kleineren Teil frier ich ein, dieser wiederum um kommt als Freezers als Hakenköder und zum Füttern am Ansitz-Tag zu Einsatz.
LG Simon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Holla,

Die Kugeln müssen nur kühl und trocken gelagert werden. Bei dieser Vakuum-Methode braucht man kein Salz, und keine Konservierer.
Sie lassen sich gut für die ganze Saison lagern...

Auf ein Bierchen dann Dominic..! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lüku    0
hallo,...

ne flaumi, die restlichen küken haben wir nach2 wochen lagerung an der sonne wieder freigelassen!!:D

hey simon, ja wie gesagt legen wir die murmel mit offnigem beutel in die mikro. nach jeweils ca. 3 min. kochen auf jeder seite schweissen wir die ecke sofort zu. und so kannst du sicher sein dass keine keime mer vorhanden sind.
mit dem konservierer würde ich sparsam umgehen oder gleich gänzlich weglassen....

gruss lüku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ciao Lüku

Genau diese Variante des Vakuumierens resp. Produktionsverlauf,
habe ich vor 2,3 Wochen in einer Karpfenzeitschrift von Simi gelesen....
erlebe somit quasi ein Dejà vu..... :-O:D

Bin nachwievor dann gespannt, auf die ersten Eindrücke und Ergebnisse nach den ersten Ansitz-Stunden...
hoffe wir schaffen's in diesem Jahr mal gemeinsam auf Karpfen...
wäre vielleicht was... 2,3,4 People zusammen mal irgendwo nen Ansitz zu wagen...
sei es CH oder F......

Grussali

Rönner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lüku    0
hey leute

hier mal für alle die s mal selber ausprobieren wollen ei gutes Gundrezept.
 
25%​Forellimehl oder Fischmehl (für Nährwert, Geschmack, Bindung)
15%​Vogelfutter gemahlen (gut verdaulich, macht Boilie porös, gute Lockstofffreigabe)
15%​Milchpulver (cremigsüss, leicht wasserlöslich, macht Boilies weich wenn zuviel)
10%​Griess (gute Bindung, günstig)
5%​Sojamehl (angenehmer Geschmack, nussig, sorgt für genug Fett, gut zu rollen)
 
 
25%​Geschmack je nach Belieben, z.B.
Nussmehl, süsses Grundfutter (ohne grobe Partikel), Kokosflocken, Biskuitmehl, Kartoffelstockmehl, Puddingpulver, usw..
 
Natürlich kann man auch nur die oberen Zutaten verwenden und von allem etwas mehr nehmen. Rate dir zuerst eine Probemischung zu machen, dann kannst du immer noch mehr/weniger Binder, gröbere/feinere Zutaten verwenden.
 
Zusätzlich pro 100 Eier
200-300g​Eggalbumin (Trockeneiweisspulver)
​Salz
​Öl
​Flüssigzusätze
 
es gibt natürlich hunderte rezepte aber dieses funzt sehr gut habe es auch schon ausprobiert. ach ja, probierts mal zuerst mit 1,2 kilo aus........:D

gruss lüku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    375
Thanx fürs Rezept Lüku, können wir demnächst für den Po brauchen falls keine Waller anbeissen ;)

Falls jemand nach weiteren Rezepten sucht, hier gibts noch mehr über die Herstellung von Boilies...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

die kommen auch sonst so richtig in Fahrt glaub's mir Michael...
freu Dich auf Po-Barben...

Du fängst sie an der Strömungskante, dann geben sie Power und wollen raus in den Strom oder auf den Grund...
die grossen Exemplare ab 50cm machen Spass an der Feeder.... oder Centerpin.... Du nimmst sie ja sicher mit...

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    375
Für die Barben nehme ich ne Medium-Feeder und eine Avonrute mit durchgehender Aktion ausgestattet mit einer Centrepin + Reserverute. Ausserdem sind die Barben zu dem Zeitpunkt vor dem Laichen (wie die Waller) und fressen extrem gut, fressen dann auch öfters kleine Fische deshalb darf auch die Spinnrute nicht fehlen. Ich könnte mich stundenlang über Barben unterhalten aber wir sind hier irgendwie in falschem Thread :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×