Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Anglerbursche15SH

Karpfen Fragen

Empfohlene Beiträge

Hallo
Ich wollte mal Fragen, ob ihr mir helfen könntet!?
Ich habe mit Karpfenangeln noch keine richtigen Erfharungen. Ich wollte deshalb mal Fragen ob ihr mir Tipps und Tricks geben könntet. An dem Gewässer wo ich angel wird sehr oft und viel geangelt. Es sind da große Karpfen drin. den Größten den ich gehört habe war 20 Pfund. aber es gibt dort auch Brassen. Das Gewässer ist einAlter Torfstich der abgelegen von der Straße liegt. was für Boilies würdet ihr mir empfhelen? oder was für Köder sind fängig?
Daanke schonmal
* ich weiß nicht ob ich das irgendwo anders hinschreiben sollte deshalb habe ich ein neues Thema eröffnet. Wenn es falsch war sorry :D :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Grüezi aus Luzern

Endlich komme ich dazu, Dir 2,3 Zeilen zu schreiben....

Wenn da viel geangelt wird und nur selten wenige Karpfenfänge bekannt sind,wäre es interessant zu wissen, auf was die gefangen wurden....

Dann Grundsätzlich, müsste man schon die Fressrouten der Karpfen kennen,....
man müsste mal mit ner Anfütterung probieren...... (sofern erlaubt....)
Boilies gibt es ja in den verschiedensten Geschmacksrichtungen... Frage; wird schon mit Boilies gefischt?
Wenn ja; wie sind die Fänge bis anhin und welche Geschmäcker wurden angeboten......

Einfach gesehen, Mais, Brot, Frolic funzt eigentlich immer... (ist aber auch bei Brassen beliebt....)
wenn Du Karpfen an der Oberfläche siehst; wenn mit Brot angefüttert wird, kannst Du auch mal mit Schwimmbrot versuchen (aber pass auf die gefiederten Kollegen auf....)

Versuche mit einfachen Montagen auf die Karpfen anzusitzen; starke Rolle mit entsprechend Kraft und Schnurkapazität; Karpfenrute 2-3lbs und entweder Fix- oder Laufblei-Montage....
Mais, Boilies angefüttert und Deine Ruten entsprechend bestücken und raus damit...

Wichtig beim Karpfenfischen ist auch immer, der Bodengrund; schlammig, sandig, steinig etc....
die Tiefe ebenso....
hast Du ein Boot und kannst das Gewässer ausloten fahren?
Was sonst immermal gut funzt sind Schilfbänke, unter Bäumen, Seerosen-Nähe......
verschiedene Tageszeiten; Nachtstunden sowieso......

Probieren, merken, verbessern und verfeinern...

wünsche Dir gutes Gelingen und ein dickes Petri...
hoffe konnte Dir ein wenig weiterhelfen....

Hoffe es hat nen richtigen Karpfen-Crack hier bei uns der Dir weitere Tipps liefern kann..

Grüsse

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tomekk26    0
Hallo Waller77... hab mal eine frage... Gehst du oft auf karpfen angeln??? kann man sich da mal kennenlernen und mal auf Karpfen zusamm angeln gehn?


LG Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Hi Thomas

Karpfenangeln mach ich eigentlich ab und an,...
wenn mich mal beim Feedern bin, lege ich gerne mal ne Montage aus,
dann am Po sicher auch gerne und ende September, gehe ich ne Woche ins Burgund...
da werde ich auch massig mit Mais anfüttern und dann hoffentlich was fangen...

Wir können aber sonst gerne mal ne Session machen...
Karpfen finde ich supertolle und kampfstarke Fische...

Du? Öfters auf Karpfen?

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Thomas wenn Du hier in der Ecke bist können wir gerne mal ne Carp Session machen die Gewässer hier haben allesamt einen sehr guten Karpfenbestand in sich und da auch ordentliche Größen. Meld Dich einfach wenn Du dann im Sachsenland bist da ziehen wir dann los.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi

Grosse Karpfen zu Fangen ist schon hohe Schule des Fischens. Es sind sehr vorsichtige und scheue Fische, die ihre Nahrung
immer gut mit ihrem Maul prüfen, bevor diese gefressen wird.

1. Karpfen und Futterstrecke suchen. Man kann die Karpfen nicht von ihre Futterstrecke weglocken.
2. Anfüttern (Mais, Frolic, Boilies, Pellets usw.)
3. Montage mit den Ködern, die man angefütter hat auslegen, Köder an Haarmontage, mein Favorit ist der Circlehook
4. Drillen. Der Drill eines Karpfen macht Laune, ist ein ausdauernder und kampfstarker Fisch, macht lange Fluchten.
5. Foto und Releasen. Abhakmatte nicht vergessen.

:D
https://haken.ch/archuploads/img10545_3475.jpg


Gruss Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tomekk26    0
@ Bluenight: Ja wie gesagt ich werde am 2.-3.9 in das Sachsenland für eine woche fahren, da wärs cool wenn mir mal eine session machen könn...

@ Waller77
ich würde gerne nach 8 jahren wieder auf karpfen angeln, bin allen offen aber karpfen hab ich am liebsten...
am mit oder ende September könn wir ja mal schauen wenn du willst... da ich in der schweiz leider noch keine guten karpfen- gewässer kenn wärs schön wenn du eine idee hättest wo man hingehen kann...


Gruss Thomas
Vielen dank für die Hilfsbereitschaft... Ist selten, zum glück kann man auf angler zählen... :squint:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tomekk26    0
Ja und für alle Karpfen angler unter uns... wenn ich wollt könnt ihr bei Youtube mal nach Markus Lotz suchen... der ist ein Karpfen Spezi durch und durch... wer will schaut mal seine vidoetagebücher an... viel spass dabei... ich find sie gut und kanns nur empfehlen...



http://www.youtube.com/watch?v=PLO-MATRAWA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke Waller und Silurohunter
ich werde es mal ausprobieren. Also mit Boilie wird auf jeden fall geangelt aber ich habe auch gehört das viele in dem See mit Frolic angeln. der Boden ist schlammig und moorig. Deshalb heißt der See auch Goldmoor :)
also bringt das nichts wenn ich mir jetzt eine Stelle aussuche und ich da anfutter wenn da keine Futterstrecke ist oder wie soll ich das verstehen.
Aber trotzdem danke für die Tipps. ich werde es euch auf jeden Fall wissen lassen wenn ich was fang.
Danke nochmal
Marten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi Marten

Zu den Gewässern, kann ich Dir 2,3 Tips geben...
gar kein Thema...

Sempachersee, steg in Sempach in Richtung Vogelwarte; da wird viel angefüttert und entsprechend auch viel auf Karpfen gefischt...

Türlersee, hat sehr viele Karpfen, werden jedoch kaum oder gar nicht befischt,... ich habe es jetzt schon viele Male mit Boilies probiert aber der Erfolg gleich 0,... für mich es ist zu weit weg um da ne Woche durch anzufüttern... würde das sonst gerne mal machen an 1,2 Plätzen...

Rotsee, wenn Du beim grossen Parkplatz und Restaurant stehst, gehe die linke Seeseite entlang, kurz nach dem Naturschutz-Gebiet, hat der Seegrund ne interessante Struktur und grosse Karpfen und Schleien habe ich da schon gesehen; teilweise auch richtig Grosse!!!

Lauerzersee, ca. 1,5km nach dem Dörfchen Lauerz, kommt auf der linken Seite ne Stelle mit ner Steinbuhne die in den See rausgeht, an diesem Platz; rechtsseitig, gibts ein tolles Seerosenfeld...
weiter vorbei an dieser Stelle ca. 500m (oder mehr...) macht die Strasse ne schöne Rechtskurve, gleich danach steht am See ne kleine Holzhütte und da hats auch ein Seerosenfeld, dort vorbeifahren, dann auf der rechten Seite parkieren und diese kleine Bucht befischen..... (wird viel auf Karpfen angefüttert und gefischt)

Wichelsee, wenn Du bei der Grillstelle stehst, gehts links den See hinunter, nach ca. 250m, kommt ne ca. 20m lange Stelle am Ufer entlang, mit Lücken zwischen Bäumen... hier mit Mais anfüttern auf der ganzen Länge in einer Distanz zum Ufer von +- 6m...
dann mit Laufblei-Montage 2,3 Mais am Haar oder Maiskette auf Haken anbieten...
hier hatte ich schon schöne Fische am Haken aber ausgeschlitzt...
da werde ich bestimmt nochmals hinfahren die nächsten Wochen....


Dann zum Thema von Deinem See....
selbst wenn der gesamte Boden von "Deinem" Gewässer schlammig ist, die Karpfen müssen ja trotzdem Nahrung aufnehmen...
mach sonst was mit nem PopUp oder Schneemann,
das hebt den Haken vom Grund ab.....
Versuche 2,3 Plätze anzufüttern, beobachte das Wasser....
wenn Du aktivitäten siehst auf dem Wasser,... immer ein gutes Zeichen.... Karpfen kommen des öftern mal hoch und zeigen sich; das nennst sich dann "Rollen"....das sind häufigerweise auch Futterplätze....
Wenn Du ein Boot benutzen kannst, gehe ruhig auch mal auf weitere Distanz zum Ufer, und scheue auch ufernahe Bereiche trotzdem nicht... wo Futter ist, da sind auch Karpfen....
Du kannst auch mit Feeder-Futter anfüttern... die grossen Fische folgen desöftern den kleinen Friedfischen... wo's Hamm hamm gibt, das wird's schuppig.... (wie bei uns Menschen rund um den Mc Donald's..:D:D:whistling::D:D...)

probiers aus und nimm Dir Zeit für das Unternehmen Karpfen...

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi Marten

An deiner Stelle würd ich mal den See genau erkunden: Mit Poolbrille rumlaufen und schauen, was du so findest:
Karpfen am Gründeln, schlammfreie Stellen. Evt. darfst du ja ein Boot/Schlauchboot nehmen dafür.
Du kannst auch beobachten, wo andere Fischer geziehlt auf Karpfen fischen bzw. Anfüttern.
Ich würde Frolic den Boilies vorziehen, weil sie einfach viel billiger sind.

Beobachten und Erkunden ist ein sehr wichtiger Schritt für den Erfolg auf Karpfen.

Ist das der See?


http://www.asvjuebek.de/gewaesser/goldmoor.html

Viel Erfolg und Gruss


Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    377
Aber die richtigen Frolics nehmen mit Rindfleisch und Karotten hat mein Hundeli grad gesagt (Links im Bild)

https://haken.ch/archuploads/img10565_3477.jpg

Nein ist kein Witz, das soll besser gehen als die anderen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tomekk26    0
Hey rene... vielen dank für die tollen tipps der gewässer... also an der wichelsee würd ich mal mitgehn und an der türlersee auch... brauch ich da noch eine tageskarte oder so? weil ich bin aus kanton so???


Gruss Thomas... sag einfach bescheid wenn du mal gehst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Siroluhunter
Nein mit Booten dürfen wir leider überhaupt nicht auf unseren Gewässern fahren. Das Wasser ist auch sehr trübe. Also ich konnte vor ein paar Wochen einen Karpfen beobachten dre sich im Gebüsch getümmelt hat ich war danach noch ein paar mal dar und habe ihn nicht mehr gesehen. Also letztens kamen sie an und haben nach Frolic gefragt ob wir welche für die haben soll ich das mal probiren? Wie man ja auf ein paar Bildern sehen kann sind da Inseln im Wasser wo man nicht hin kann, da sind Bäume die übers Wasser hängen. Da hatte mal ein bekannter einen Biss gehabt ist ihn aber abgerissen weil er die bremse nicht gelöst hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi Marten

Ok, die Bedingungen sind schlechter, als ich gedacht habe: Kein Boot erlaubt und trübes Wasser.
Viel Beobachten kannst du in diesem Falle nicht. Der Karpfen im Schilf könnte das Laichgeschäft sein?
Ich würde also mal an einem Platz Anfüttern und da mal versuchen. Frolic mit Rind find ich ein sehr guten Köder, relativ einfach zu besorgen und lange haltbar. Du kannst mit Wasserlöslichen Beutel oder Schnur geziehlt anfüttern.
Du wirst einfach mal an verschiedenen Stellen versuchen müssen, bis du dann den richtigen Platz findest.
Die Bremse muss vor dem Fischen auf das Vorfach eingestellt werden. Ich mag mich daran erinnern, als ich auf Sicht auf einen
ca. 90cm langen Spiegler gefischt habe. Nach langer Zeit des Anfüttern und Versuchen nahm er doch tatsächlich meinen Köder, ich Rute angehoben und er hing :-O .... aber nicht lange, er exblodierte regerecht und das 20iger Monovorfach knallte.
Das war mir eine Lehre, seit dem habe ich die Bremse eher zu leicht eingestellt, halte einfach beim Anhieb, oder beim Circlehook beim Spannen einfach die Spule mit der Hand fest. Danach kann ich die Bremse auf den Fisch einstellen.

Also einfach mal Versuchen und halt uns auf dem Laufenden.

Petri

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi Leute

Wollte euch diese tollen Unterwasseraufnahmen von fressenden Carps noch Zeigen:

http://www.youtube.com/watch?v=-CchVIX-RSw&feature=player_embedded

http://www.youtube.com/watch?v=31M1ZlBxpKY&feature=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=46BAo4EedFo&feature=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=-SqfccahqvU&feature=relmfu

Viel Spass beim Ansehen

Gruss Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    377
Danke für die Videos Robert, da sieht man gut wie die Karpfen alles wieder ausspucken und man kriegt nicht ein mal mit, dass da ein Biss war :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
HI Michael

Ich frage mich, ob en Carp auch einen Circlehook wieder so einfach ausspucken kann ? :huh:

Der sollte eigentlich im Maulwinkel hängenbleiben, beim Versuch des Auspuckens :D

Greez Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    377
Ich glaube die spucken die Circle-Hooks genau so aus, ältere Karpfen sind eben sehr schlau, das macht es ja so besonders sie zu fangen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Aber sehr interessant anzuschauen die Videos.. da kann man mal gut sehen wie die Karpfen mit den Ködern spielen. Aber einen wird es immer geben der den Köder voll nimmt!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Glan82    0
Aloha,
ich denke mit einem D- oder Stiff Rig kannst du dir die Circle sparen (die so ganz und gar unschöne Wunden zurücklassen)
und der Hak-Effekt wird der bessere sein.
https://haken.ch/archuploads/img11597_3782.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×