Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Jon

Arnoy Brygge/Norwegen 2011

Empfohlene Beiträge

Jon    311
Da hier im Meeresangeln noch kein Thread ist, beginne ich einfach mal.
Seit dem Jahre 2004 gehe ich mindestens einmal pro Jahr nach Norwegen fischen. Während ich die ersten 10mal in der Nähe von Bergen waren, entschlossen wir uns letztes Jahr für die Lofoten. Auch dieses Jahr ging es in den hohen Norden,um einige dicke Fische zu fangen.
Dieses Jahr ging es nach Arnoy Brygge,das ein bisschen südlich von Bodo liegt. Unser Ziel war es, einen Heilbutt zu fangen, am liebsten natürlich einen 100kg Flachmann;). Vorweg gesagt,es klappte leider nicht, zwei von uns hatten wahrscheinlich kurz einen am Haken, beide schlitzten leider aus.
Speedjigging, Pilken, Tiefseefischen, Spinnfischen und Schleppen standen auf dem Programm.
Um die Unterkunft gab es viele gute Plätze, für die richtigen Brocken mussten wir aber eine Stunde lang aufs offene Meer fahren, wo wir auf Plateaus, die an der Spitze nur 10m tief waren, fischten. Zuoberst auf den Bergen tummelten sich tausende von kleinen Seelachsen, die es teilweise schafften,dass das Echolot vor lauter Fisch den Boden nicht mehr fand. Um diese Kleinfische standen die Räuber und unsere Köder.

Ich kann Norwegen jedem nur empfehlen. Einerseits kann man bis zu 20 Arten in einer Woche fangen, andererseits kann man die Techniken immer wechseln,so dass es nie langweilig ist. Fischbestand und Natur sind zudem super!
Hier seht ihr einige Fotos,mehr wie immer auf unserer Page!

120cm Seelachs
https://haken.ch/archuploads/img10009_3163.jpg

110cm Dorsch
https://haken.ch/archuploads/img10009_3164.jpg

Atlantische Lachse
https://haken.ch/archuploads/img10009_3170.jpg

Lumb
https://haken.ch/archuploads/img10009_3166.jpg

Makrelen
https://haken.ch/archuploads/img10009_3169.jpg

Seelachs
https://haken.ch/archuploads/img10009_3171.jpg

Taschenkrebs
https://haken.ch/archuploads/img10009_3168.jpg

https://haken.ch/archuploads/img10009_3165.jpg

Gruess Jon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Hi Jon

Toller Bericht, super Bilder..:D:D!!!! sowas reizt mich schon lange mal... zieht mich aber trotzdem immer wieder nach Italien..
muss kucken... vielleicht nächstes oder übernächstes Jahr, mal schauen, was Katharina zu sowas sagt.....
Hast Du ne empfehlenswerte Adresse?

Wäre noch toll und natürlich sehr informativ, welches Tackle Du empfehlen würdest...
Schnurstärke, Köder etc.....

tolle Fische!!! dickes Petri an Euch!!

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    311
Man sollte eine schwere Rute haben mit WG um 500g,dazu eine gute stabile Multirolle.
Eine zweite Rute mit WG um die 250g mit guter Stationärrolle (eine Welsrute sollte da gut gehen).
Je nach Ort kann man noch eine Hechtrute mitnehmen.
Man muss mit Geflecht von ca. 0,20mm fischen,als Vorfach eine 1mm Mono.
Köder:
Pilker zwischen 200 und 500g dazu Beifänger (Gummimakks usw.) und grosse Gummifische 25-30cm lang (Giant Jig Head und ähnliche).
Letztes Jahr waren wir hier:
http://www.kingfisher-angelreisen.de/angelreisen/norwegen/regionen/lofotenvesteraalen/vesteraalen/ringstad-sjoehus/?L=0

dieses Jahr hier:
http://dintur.de/ferienhauser/nordnorwegen_unten/arnoy_brygge.htm

beide Orte waren gut,würde jedoch nicht mehr hingehen,da man zu den Grosssfisch-Plätzen lange Wege hat. Zudem kann ich dintur.de gar nicht empfehlen, wird wohl noch Gerichtsfall geben.

Könnte mir vorstellen,dass du nach einmal Norwegen nicht mehr nach Italien fährst ;)!
Gruss Jon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Jon

Toller Bericht, Danke. Ich freue mich auch schon auf die nächsten 3 Wochen:D



@René

Ich würde mir erstmal Gedanken darüber machen wie weit du fahren bzw. fliegen möchtest. Bis auf die Lofoten ist es ein weiter Weg... Ich kenne 3 gute Häuschen weiter unten. Eins liegt in der Nähe von Trondheim, eines befindet sich bei Flö und eines in Säbö. Bei Interesse kann ich dir Links schicken...


Ich denke mal du bist eher an der Meeresfischerei interessiert und nicht an der Süßwasserfischerei?

Dann würde ich...

Eine Combo zum leichten Spinnfischen

-> 5000er Stationär mit Mono!!!!+ Rute in 2,70m Länge, WG - 150

und eine Combo zum schweren Spinnfischen und Natürköderangeln mitnehmen

-> dicke Multi mit geflochtener + Rute mit ~1,80m Länge und "WG":D bis 500g.

Falls du noch eine leichte Combo zum Zander-/Hechtfischen hast kannst du die auch mitnehmen. Dann macht die Fischerei auf Hornis/Makrelen/Mefo/Lachs auch mehr Spaß. Am besten hat die Rute um die 3m Länge.

Die beiden leichten Ruten würde ich in der Länge wählen, damit man auch vom Ufer aus fischen kann. Das ist m.M.n. meist eine schönere Fischerei als vom Boot aus.



Joa und als Köder kannst du alles nehmen was tief genug läuft. Da würde ich jetzt mehr schreiben wenn ich wüsste wo es hin geht :D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Hi Jon

Wie ist das so mit den Fängen?
Da ist ja eher nicht so C&R oder?
Zumal mal auch Fische aus grosser Tiefe rausgeholt werden...
Nimmt man da die Filet mit nach Hause oder was passiert mit all dem Fisch?
Vom Tackle her, könnte ich daher ausgerüstet sein...
Ne grobe Multi ist noch in Planung, aber da Plauder ich noch nichts aus dem Täschchen... da kommt dann ein Bildchen... :D

@Tom
Ob Meerfischen oder Süsswasser-Fischen... nicht so wichtig...
hauptsache dann mal da oben auf die dicken Kavents-Männer...
aber nen tollen Köhler oder nen diggen Dorsch drillen... würde mich schon mal reizen...
aber.... das Spinnfischen, endlose Werfen in die wogende Gischt und Brandung nach Lachs, MeFo und Horni...
das reizt mich... die tolle Umgebung, der Geruch nach Meer..... hmmmmmmmmmmm

Thanks Jungs für die Hinweise... merke mir den Thread natürlich und wenn's soweit ist, melde ich mich gerne!!

Gruss und nen tollen Freitag jetzt schon mal an alle lesenden User!!

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Schöne Sache, endlich wird der Meereangeln Thread mal entjungfert :D
Klasse Fische die Ihr da oben so hoch im Norden fangen konntet... Dickes Petri
Am geilsten finde ich den Lump! Aber auch der Seewolf kann sich sehen lassen der auf Euer HP
Und der Alaska Seelachs am Giant Jig Head endlich kann man mal die Fischstäbchen in Natura sehen, viele Menschen denken doch die schwimmen so eckig im Meer rum :D

Alles im Ganzen Danke für den Bericht und die vielen Schönen Bilder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jon    311
wir fischen in tiefen zwischen 10 und 50m, da kannst du fast alle fischarten problemlos zurücksetzen, ausser lumb, leng und rotbarsch. wenn du einen dorsch aus 200m tiefe hochkurbelst,überlebt er es aber auch nicht.jedoch fischen nur deppen so tief auf dorsche,denn man fängt sie genauso gut im flachen ;).
man darf 15kg filet plus ein trophäenfisch mitnhemen. ich lasse fast alles schwimmen, die verletzten fische kann man gut anderen anglern in den camps verschenken,da die meist nicht annähernd so viel fangen.
an einem tag nehme ich die fische mit,so dass ich mir nur dann die hände schmutzig machen muss,dann ist es mir egal,ob es schlussendlich 5 oder 15kg sind.
gruss jon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×