Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Forelle in der Alufolie

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Hi Leute,

da ich ja gestern einige Bachforellen fangen konnte , gabs eine davon heute, die anderen wurden eingefroren.

In der Alufolie mache ich sie sowohl auf dem Holzkohlegrill, als auch im Ofen, da es einfacher und schneller geht, ebenso beim Angeln am Lagerfeuer.

Man braucht hierzu eigentlich nur wenige Zutaten, wie

Fisch
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Kräuterbutter

und

Alufolie

Die gewaschene Forelle auf ein großes Stück Alufolie legen und mit Zitronensaft beträufeln.
https://haken.ch/archuploads/img9872_3106.jpg
Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
https://haken.ch/archuploads/img9872_3107.jpg
Die Kräuterbutter in Scheiben schneiden, pro Fisch drei bis vier Stücke und den Fisch damit füllen.
https://haken.ch/archuploads/img9872_3108.jpg
https://haken.ch/archuploads/img9872_3109.jpg
Alles gut verpacken und in den bei 160-180°Grad vorgeheizten Backofen geben.
https://haken.ch/archuploads/img9872_3110.jpg
Je nach Fischgröße und Menge der Pakete dauert es etwa 20-30 Minuten bis der Fisch fertig ist, bei größeren Fischen(Hecht, Zander, etc) schonn mal bis zu 45Minuten, auf dem Grill dauert es ebenso lange wie im Ofen.
https://haken.ch/archuploads/img9872_3111.jpg

Dazu gabs dann Fladenbrot vom Türken um die Ecke und einen Salat!

Viel Spaß beim Nachkochen und anschließendem Genießen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Jetzt schaue ich ein solches Bild an, wo ich so Hunger habe.......
hmmmmmmmmmmmmmmm.... muss mir den Sabber von der Maulecke wegmachen....
Thanks für den Bericht...... :D:D:D:cool::cool::D:D:D

saubere Sache, war bestimmt lecker,....

muss endlich mal ein paar Stündchen haben, damit ich auch nen Bach entlang pirschen kann...

die kleine feine Ripple Pro von Katharina enführen und ab auf die Fario's...

Gruss

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi René,

ja das ist ein einfaches Rezept, wo schnell geht, was aber immer wieder lecker ist.

Man könnte auch sagen einfach lecker!

Na, dann viel Glück bei den Farios!

P.S: Das Rezept läßt sich auch mit Hecht, Zander, Barsch, Waller/Wels , Karpfen und Schleien machen!


@ Fabian

Ohne Butter geht garnichts, definitiv ein No-Go!

Das macht das Ganze leckerer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×