Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Arjas

Sie wollten einfach nicht!?

Empfohlene Beiträge

Arjas    11
Hallo zusammen,

War am Wochenende wiedereinmal am Wasser.:D Schaute hinein ... und sah jede Menge Fisch!!:-O Cool!! So muss es ein leichtes sein einen zu fangen. Denkste!!:angry:
Habe ein riesiges Arsenal an Ködern angeschleppt und dann nichts..... einfach nichts. Nach 5h habe ich dann aufgegeben.
Aber warum?
Mein Zielfisch war Barbe ( auch einen nicht zu grossen Alet hätte ich mitgenommen).
Zuerst Wurm auf Grund. Brot auf Grund. Spez. Futter auf Grund. Alles nochmal mit Zapfen über Grund schwebend.
Nichts hat sich getan. Nacher auf Sicht mit Wurm und Zapfen. Nichts.
Gibt es Tage wo sie nicht beissen? Sind sie gerade in der Laichzeit?
Hat mir jemand einen Tip oder besser Tipps!! Bitte!!

Merci!

Es grüsst Arjas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
Hallo arjas,

ich glaube, dass du bereits ganz am Anfang deines Berichtes den Grund gleich selbst genannt hast...
Rein geschaut und ganz viele Fische gesehen... glaub mir, die haben dich zuerst gesehen..... :D

An einem Ort, wo viel gefischt wird, kann das schon zur Blockade führen... Die Fische lernen schnell!

Ich konnte immer wieder Fische an einem solchen Ort überlisten, in dem ich erst mal eine Stunde lang kleinste Mengen von Maden oder Brotkrümel etc. angefüttert habe... mit ein bisschen Glück verlieren die Fische die Vorsicht und beginnen plötzlich, das angebotene Futter zu fressen... bis dann halt eben mal eine Made mit Haken kommt...

Anfüttern heisst nicht immer anlocken... oft sind die Fische längst da... es kann auch bedeuten, die Fische in Fresslaune zu bringen.....

Fir intins!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi Arjas
Ich denke der Grund war die Bise. Ostwind ist ganz schlecht für die Fischerei.
Ich war am Samstagmorgen am Wasser, gegen 8.00h setzte der verhasste Wind aus Osten ein.
Kein Biss nix, danach bin ich nach Hause. Am Sonntagmorgen und 06.00h Blick aus dem Fenster.
Was sehen meine Glubscher? Ostwind, ok Fischen abgesagt.
Auch mein Arbeitskollege war am WE am Wasser, doch auch er keinen Biss bekommen.
Nur einen ca. 120cm toten Hecht mit einer Verletztung am Rücken hat er gesichtet.

Gruss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi Leute,

an den Mythos Ostwind glaube ich nicht unbedingt, ebenso an andere Statistiken oder ähnliches.

Ostwind ist hier bei uns im Frühjahr oder Spätherbst nicht unbedingt förderlich bei der Anglerei in Seen, gerade wenn er kalte Luft mitbringt, an Flüssen oder Bächen konnte ich bisher nie eine Beeinträchtigung feststellen.

Klar muß man als Angler auch mal mit Schneidertagen rechnen, das macht mir aber nichts aus.

Bei mir hier geht momentan beim Spinnfischen und Fliegenfischen auch nicht viel, einige Bach- oder Regenbogenforellen, ebenso Äschen lassen sich immer überlisten, welche dann aber meist wieder zurückgesetzt werden, gerade Bachforellen und Äschen.
Erstere um den Bestand zu stützen, letztere sind in meinem Jahreskartengewässer ganzjährig geschont.

Beim Feedern beißen regelmäßig Barben, Döbel, Alande, aber auch Salmoniden, weshalb ich zur Zeit lieber zur Fliege greife.

Bei einigen Friedfischen(Karpfen, Schleie,Weißfische, Barbe,Brasse, Güster, usw) beginnt auch jetzt die Laichzeit, weshalb sie jetzt anderes im Kopf haben als zu Fressen und deshalb nicht beißen.
Könnte also auch gut möglich sein, daß die Fische, die du gesehen hast gerade mit dem Laichen beschäftigt waren, allerdings von Gewässer zu Gewässer verschieden.

Ansitze auf Zander, Aal usw werden erst ab Juni in einem anderen Gewässer stattfinden, da dann bei mir im Hausgewässer wieder Hochwasser(Schneeschmelze in den Bergen) herrschen sollte, außer das Wetter bleibt so!

Kopf hoch, beim Nächstenmal klappts wieder!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
Dieses Jahr beissen die Fische am Rhein in Schaffhausen und Umgebung extrem schlecht, keiner weiss woran das liegt. Es ist mir jetzt aber schon von vielen Fischern bestätigt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arjas    11
ja, das ist tatsächlich so. Forellen werden gar keine gefangen. Wenn das Wetter noch schneller und dann lange warm bleibt ist eine wiederholung von 2003 nicht mehr weit. Auch der sehr tiefe Wasserstand gibt etwas zu denken.
War am Rheinfall trotzdem interessant. Danke dir für deine Zeit Michael.

Es grüsst

Arjas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×