Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
nicithefisher

Nach dem Fang folgt die Veredelung

Empfohlene Beiträge

nicithefisher    754

Auch diesen Thread möchte ich hier in diesem Forum wieder eröffnen, da ich ihn im alten Haken.ch sehr interessant fand.

Ich bin ein sehr verantwortungsbewusster Fischer und nehme nur selten einen Fisch mit. Aber wenn ich einen mit nach Hause nehme, dann gehört es meiner Meinung nach dazu, dass man seinen Fang auch entsprechend zubereitet. Das ist die letzte Ehre, die wir dem Lebewesen zukommen lassen können.

Fisch kann sehr interessant sein zum Kochen und nebst dem, was jeder kennt, kann man ruhig mal was neues, wenn nicht gar etwas sehr exklusives probieren...
Ich bin gespannt, was ihr so alles hinzaubert in der Küche! Haut rein :D

 

Ich mach dann mal den Anfang und poste nochmal ein einer Kurzfassung alles, was ich schon im alten Thread gepostet habe, damit das nicht verloren geht. Für jedes dieser Menüs könnt ihr übrigens auf meiner Homepage unter "Rezeptideen" das entsprechende Rezept nachlesen, ich hab alles niedergeschrieben!

1. Saiblingsfilet an Trauben-Pinienkernsauce mit Rosmarinkartoffeln:

image.thumb.jpg.e5db076f6402e027fbaa0e83

Hecht/Zanderfilet auf Thaigemüse an Red Curry mit Crevetten:

image.thumb.jpg.131b62568feb36b51c0f4353

Saiblingsfilet auf Provence-Gemüsebett:

image.thumb.jpg.df6b5a669f9af0aa11a0d5c6

Fisch-Olivenpaste-Röllchen im Speckmantel:

image.thumb.jpg.551cbeb49683f87be227fa2a

Fischknusperli im Bierteig mit selbstgemachter Tartare-Sauce:

image.thumb.jpg.e35c5239d21d3e1c13dbeed1

Dillforelle an feinem Buttersösschen:

image.thumb.jpg.a89e21b98b6bc0a5ba1a71cb

Fischpiccata alla Milanese mit Tomatenpasta:

image.thumb.jpg.77cf737e5509f824cf78e383

Fischcarpaccio mit Pilzen und Parmiggiano:

image.thumb.jpg.45f94e6c142228266f3d0e14

Hecht-Cordonbleue:

image.thumb.jpg.f43851b27f55f4d4d2a73082

Exotische Fischknusperli auf Mango-Papaya-Chutney:

image.thumb.jpg.e7186837bf86cb3f58a60a1c

 

Gruess und en Guete! Bin gespannt, was ihr so zaubert...

Nicola

bearbeitet von nicithefisher
  • Daumen hoch 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter_H    206

Hi Nicola

Gibt es auch etwas was Du nicht kannst?:D

 

Also ich mag es grundsätzlich auch mal exklusiv. Nur beim Fisch bin ich da eher zurückhaltend. Ich finde es gibt kaum was besseres als fangfrischen Fisch auf dem Teller. Weil ich aber den Eigengeschmack liebe versuche ich diesen nur mit wenig Zusätzen optimal heraus zu heben.

Eine Bachforelle bereite ich folgendermassen zu:

Fisch ausnehmen und sauber auswaschen.

Die Seiten mit einem scharfen Messer diagonal leicht einschneiden, alle 2cm.

Nun wird der Fisch mit wenig, am besten gartenfrischen Kräuter (Majoran, Petersilie, wenig Zitronen-Thymian, alles sehr fein gehackt) sowie etwas Kräutersalz eingerieben, aussen wie auch im Bauch. Wer es mag kann noch wenig Knoplauch fein gehackt dazu nehmen.

Den Fisch nun auf ein grosses Stück Alufolie legen, oben drauf, in den Bauch sowie auf der Folie verteilt Butterflöckchen verteilen.

Nun wird die Folie "luftig geschlossen" will heissen, dass der Fisch nicht in die Folie eingewickelt, sondern dass noch einiges an geschlossenem Raum um den Fisch ist. Die Folie sollte aber dicht geschlossen sein.

Diesen nun entweder im auf 180 grad vorgeheizten Backofen, je nach Grösse des Fisches 20 bis 30 Minuten dünsten, oder noch besser auf dem Grill (da bevorzuge ich ein richtiges Feuer das ich vorher 2 Stunden zur Glut gepflegt habe (und nebenbei gemütlich ein Bierchen getrunken habe9_9) ) ebenfalls 20 bis 30 Minuten. Ist eine Gefühlssache.

Der Fisch sollte sich problemlos sauber von den Gräten lösen lassen, dann ist er perfekt.

 

Ich weiss, dass das Rezept in ähnlichen Formen wohl den meisten bekannt ist, ich finde aber, es gehört einfach in eine Fischrezepte-Sammlung. Leider habe ich kein Foto davon...

Dazu mag ich Trockenreis oder Salzkartoffeln. Als Gemüsebeilage eignet sich alles was geschmacklich nicht zu dominant ist, also je nach Saison Zucchini oder mein Favorit, grüner Spargel!

Tipp: den in der Folie entstandenen Saft mit wenigen Tropfen Zitronensaft über Fisch und Beilage....hmmmmmmm, ein Gedicht!

 

En Guete

Peter

  • Daumen hoch 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nicithefisher    754

So mache ich Fische auch sehr gern Peter! Gerade wenn man in der Natur draussen ist und im Zelt o.ä übernachtet, gibt es nichts besseres als eine einfach zubereitete Folien-Forelle ^_^ Nur das seitliche Einschneiden lasse ich bleiben, habe noch keinen Vorteil darin gefunden. 

Allgemein hast du sicher Recht mit der Aussage wegen dem Eigengeschmack. Für die obigen Menüs, welche exklusiv sind und mit viel Geschmack, verwende ich deshalb nur Fische mit weissem Fleisch und wenig Eigengeschmack, wie Felchen oder Seesaiblinge. Die schmecken eh nach gar nichts, dann ist es auch nicht zu schade, etwas besonderes daraus zu machen. Aber je mehr Eigenschaft und Eigengeschmack ein Fisch hat, desto unkomplizierter mache ich sie! Ich würde niemals eine geschmacksintensive Bachforelle in einen Speckmantel packen oder zu exotischen Fischknusperli verwandeln ;)

Am besten finde ich tief rotfleischige Fische, die sind geschmacklich eine Wucht! Da gibts bei mir nur noch etwas Olivenöl, Meersalz und ein wenig Dill aufs Filet, das reicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter_H    206

Hmm, ich finde gerade das feine Aroma eines Saiblings äusserst Exquisit. Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden!

Je mehr Fisch ich fange, desto mehr von Deinen klasse Rezepten werde ich testen:)

 

LG

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nemo    167

Danke für diese leckeren Rezeptideen! Ich mag es oft auch möglichst einfach und mit wenig Zutaten. Und doch ist eine "höhere" Küche mit mehr  Aufwand eben auch etwas schönes. Ich wünsche Euch allen einen guten Appetit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
berren    2

Diese Rezepte und vor allem die Bilder sehen unglaublich lecker aus. Habe richtig Appetit bekommen, obwohl es noch so früh ist. :D Am Wochenende muss unbedingt Fisch auf den Speiseplan. Habe erst gelernt, was man aus Fisch tolles machen kann, als ich auf der Suche nach Geschenkideen auf http://www.mydays.ch/ einen Kochkurs für sommerliche Fischgerichte gefunden habe. Der landete dann zum Glück letztes Jahr auch auf meinem Geburtstagstisch und hat mich komplett umgehauen. Vorher kannte ich irgendwie nur gebratene Forelle und Lachs mit Blattspinat. ;)

bearbeitet von berren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nicithefisher    754

Wow das sieht alles sehr lecker aus! :grin: Was sind das für grüne Streifchen auf den rohen Lachsstücken... Sieht aus wie gezuckerte Limettenschalenstreifen?

Mit exotischem Fisch / Meeresfrüchten hab ich auch noch was zu bieten...

Thunfisch-Sesam-Sashimi auf Avocado-Pecorino-Pesto:

1941582_283699965113874_1572835565_o.jpg

Ingwer-Rüeblisuppe mit Jakobsmuschelspiess:

13480518_627511354066065_1177731018_n.jpg

Lachs-Tatar mit Wasabi-Mousse:

13514294_627511334066067_1039546765_n.jpg

Greetz und e guete :)

  • Daumen hoch 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kds    470

Geil, du schwingst auf meiner Wellenlänge :D

Die Dinger auf dem Sashimi Lachs sind karamellisierte Zitronenzesten (also dünn abgeschälte Schale der Zitrone)

Sagen wir es mal so: ich koche sehr, sehr gerne (so sagt man, auch gar nicht mal schlecht) und meine Weiber im Haushalt schätzen das auch, fordern aber immer ein recht hohes Niveau. - Also wenn ich keine Lust zum Kochen habe, gehen wir auf eine Pizza.

Ich weiss ja nicht, ob da Interesse besteht, aber wie wäre es mit einem "Rezepte Thema" unter dieser Rubrik? Es müsste ja nicht immer "nur" Fisch sein. Einfach als Frage....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nicithefisher    754

Cool, da war ich ja nah dran mit den Zitronenzesten :$ 

Ja, ich koche auch sehr, sehr gerne! Und nicht nur Fisch. Mir macht es ehrlich gesagt auch erst Spass, wenn es komplex wird. Komplizierte, mehrgängige Menus, die eine genaue Zeitplanung und makelloses Mis-en-place erfordern, das ist geil :grin: Gleichzeitig so selten wie möglich in ein Rezept schauen, so viel wie möglich nach Gefühl/aus dem Kopf kochen... 

Zitat

Ich weiss ja nicht, ob da Interesse besteht, aber wie wäre es mit einem "Rezepte Thema" unter dieser Rubrik? Es müsste ja nicht immer "nur" Fisch sein. Einfach als Frage....

Finde ich gut. Dann könnten wir auch dem eigentlichen Thema des Threads "nach dem Fang folgt die Veredelung" gerecht werden. Sprich hier in diesem Thread nur noch Bilder von Gerichten mit selbst gefangenem Fisch. Alles andere könnte dann in den Rezepte Thread. Von mir aus auch gerne Rezepte mit Fleisch, auch wenn das Forum ein Anglerforum ist ;)

Wenn Interesse an einem Rezept für eins der Gerichte auf den Bildern besteht, kann ich das gerne Aufschreiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kds    470

Gut, wir sind schon zwei, was eine demokratische Mehrheit darstellt.

Ansonsten kann der Thread auch wieder sanft einschlafen :grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nicithefisher    754

Ich lasse auch wieder mal was von mir hören... ist schon ne Weile her o:)

Heute Abend gabs Thunersee-Felchenpiccata Milanese mit frisch gemachter Tomatensauce :yum:

IMG_3026.thumb.JPG.392266637198641bb092239979b5b7af.JPG

Witzig übrigens dass ich diese Felche mit meiner BC Finesse Combo überlistet habe :joy: Habe auf dem Boot gemerkt, dass ich die ganze Eglitasche mit allen Ködern, Rigs etc. im Auto vergessen habe, im Boot lagen aber noch Hegenen herum. Ich brauchte nicht lang zu überlegen, was ich tun könnte. Kurz gesagt, mit der leichten Megabass Solidtip Rute machte das Felchenfischen schon richtig Spass und die Bisserkennung mit solch einer Rute ist fantastisch. Besser als jede Felchenrute :sweat_smile:

IMG_3014.thumb.JPG.2104c627c0828d16b34e8eaafa165772.JPG

cheerz und petri! :)

  • Daumen hoch 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanja4242    4

Und ich habe noch nicht zu Mittag gegessen. Die ganzen Fischgerichte sehen einfach herrlich aus. Zwar habe ich gerade keine frische Forelle parat, aber am Wochenende wird es wieder lecker Forelle mit Zitrone und Thymian in Alufolie und Rosmarinkartoffeln geben. Klasse ist, dass man dazu nicht mal viel Süoße benötigt. Schmeckt auch ohne :heart_eyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kds    470

geil, ein ordentlicher Fischfetzen mit mediterranen, scharfen Bratkartoffeln :D

Fischfetzen.jpg

bearbeitet von kds
  • Daumen hoch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chubchecker    1

Hallo Gemeinde,

Fischen und Verwerten war für mich von Haus aus immer schon 1. Bücher über Fisch- / Fischerwissen und Fischkochbücher stehen in einer Reihe.

Als Bub hatte ich schon eine Sammlung Fischrezepte aus ausgetrennten Zeitschriften-Rezeptseiten.

Die Fazination Kochen und Zubereiten, was man da gefangen hat. Selbst wenn das Ergebnis mal "mässig" war, so hatte ich doch ein gutes Gefühl und die Zufriedenheit, etwas richtig gemacht zu haben.

Aktuell  mein Thema: Die kulinarische Verwertung Schwarzmeergrundeln.     - Nach dem Fang sofort putzen und auf Eis -

Höre euer Lachen schon bis zu mir.    Keine Angst, den Zandern bleibt immer noch genug.....

Ich sage nur ( provokativ ): Grundelburger o:)

Petri und Grüsse,

Georg

 ( Chub.....Verwerter )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bachwobbler    70

Liebe Hakianer

Ich trage hier mal was zur Rehabilitierung des Alet / Döbel bei. Wegen seiner vielen Gräten oft verschmäht, meist nicht Zielfisch oder lästiger Beifang. Lebt dieser Weissfisch aber nicht gerade in einem algengetrübten Tümpel ist das Fleisch dieses Fisches geschmacklich einwandfrei. Habe mich mehr oder weniger an einem unkomplizierten Betty Bossy Rezept für Fishburger orientiert. Nun lasse ich die Bilder sprechen und hoffe dass der eine oder andere bei der nächsten Begegnung mit einem Alet, diesen mit anderen Assoziationen verbindet als mit: pfui ;-)

Beigleitet wurden die Fischburger, welche übrigens bei den Gästen gerühmt wurden, von einem samtigen Zitronenrisotto...

Petri und bon appetit

IMG_20170826_182047.thumb.jpg.53c09f9ab588a615a83d8be5423fff5f.jpgIMG_20170826_182002.thumb.jpg.63423025167eb131867ed9e7ee417cae.jpgIMG_20170826_185315.thumb.jpg.9c74b74065b45e519090abcbefdae07e.jpgIMG_20170826_191654.thumb.jpg.81f0a91ef17b651c1ec4b40fe830eafe.jpgIMG_20170826_195015.thumb.jpg.0b21750f3f380c9f239546ca89eb3442.jpg

bearbeitet von bachwobbler
Rechtschreibung
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
  • Daumen hoch 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nicithefisher    754

Sieht toll aus! :yum: Ich hätte das auch schon lange gerne mal ausprobiert, nur haben wir leider keinen Fleischwolf zuhause :relieved: Gerade jetzt, in Zeiten wo die Salmoniden immer seltener und schützenswerter werden, wäre es eine tolle Alternative, wenn sich Alet, Barben und Co. besser etablieren würden in den Köpfen von uns Anglern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×