Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Michael

Wer angelt mit einer Centrepin Rolle?

Empfohlene Beiträge

Michael    376
Hi Leute

Mich würd mal interessieren wer den von euch schon mal mit einer Centrepin Rolle geangelt hat. Wer von euch hat so eine Rolle? Wie setzt ihr sie ein? Welche Gewässer, Zielfische? Welche Ruten verwendet ihr dabei?

Für Angler die Centrepins noch nicht kennen, hier ein Bild mit Centrepin Rollen:

https://haken.ch/archuploads/img6263_1912.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hi
Ich habe in Betracht gezogen mir eine Centrepinrolle anzuschaffen.
Da ich diese nur gelegentlich zum Fischen in der Strömung mit Schwimmer oder Wasserkugel brauche,
will ich kein Vermögen investieren.
Ich bin auf das Modell Lincoln von Shakespeare gestossen. Ich muss dieses Teil aber zuerst irgenwo Begutachen.
Der Preis beläuft sich so um 80.- Euro. Masse 12cm x 1.75cm.
Ich will mit einer Steckrute 240cm bis 300cm von 10-30g WG den Döbeln, Rotaugen und Rotfedern Nachstellen.

https://haken.ch/archuploads/img6284_1928.jpg






Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
Das ist eine ganz nette "Side Casting Centrepin" (Wenderolle), man kann die Spule um 90° drehen und wie mit normaler Stationärrolle auswerfen.

Dieser "Vorteil" ist aber mit Vorsicht zu geniessen, nach einer Weile ist die Schnur verdrallt und lässt sich nicht mehr so schön aufrollen. Als Alternative kann man ein paar Wurftechniken erlernen und die Wendefunktion dann auch weglassen, man kommt zwar nie so weit raus wie mit normalem Wurf (muss man auch nicht unbedigt immer) aber es macht Spass.

Die Rolle ist für den Preis aber sicher unschlagbar, gute Wahl :D

Hier ein paar Wurf-Techniken als Video:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
romawe    0
Ist ja voll geil diese Wurftechniken! Hat schon fast was meditatives an sich... erinnert irgendwie an asiatische Bewegungen... könnte durchaus so eine 1000 jährige chinesische Wurftechnik sein.... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
Wenn man das drauf hat ist es auch sehr geil, es dauert aber ne Zeit bis man das kann, das ist überhaupt nicht einfach :cursing: Ein Drill an so einer Rolle (ganz egal wie gross der Fisch ist) ist auch richtig cool. Bin zwar kein Fliegenfischer aber ich könnte mir vorstellen, dass es vom Drillfeeling sehr ähnlich ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spilotes    0
Ich angel seit 2 Jahren mit einer Centrepin(Hardy Conquest).Ich gehe fast nur zu Gewässer,wo Ich sie einsetzen kann.Der Drill eines grösseren Fisches ist ein Erlebnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
Sehr schön, dann fühle ich mich nicht mehr so alleine hier, was das Thema betrifft ;)

Hier übrigens ein Video von mir zum Thema:
http://www.haken.ch/topic/1183/werfen-mit-der-centerpin.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chanderbutz    92
also ganz alleine musst du dich ohnehin nicht fühlen, michael. ich war letzten herbst auch ein paar mal mit der centrepin unterwegs und lernte sie durchaus schätzen. nächstes jahr kommt sie jedenfallls wieder mit zum äschenfischen. :)

wenn ich an meinen lieblingsplätzchen noch ein wenig besser platz hätte zum werfen, wäre ich nur noch damit an der aare gewesen. vielleicht bringen wir ja mal ein treffen zustande, dann kannst du mir gerne nachhilfe geben. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
Stimmt du bist neulich auch ein Center-Fisherman geworden ;) Ich komme gerne mal rüber zum Äschenfischen oder sonst an einen Flussabschnitt und zeig dir ein paar Tricks!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chubchecker    1
Nicht immer, aber immer öfter. Vor ein paar Jahren von einem Fischerkollegen für 100 Euronen
eine CH-Laufrolle abgekauft. Steht nichts drauf. Vermutlich KST. Keine Rätsche / Bremse.
Alles mit Finger. Hm, gewöhnungsbedürftig.
Bei Wind gefischt mit 18er Tubertini. Auauauauau. Keinem etwas erzählt. Wollte ja nicht in's
Narrenblättli kommen. Bis letztes Jahr im Karton.
Video gesehen. Aha, rückwärts drehen. Wind und so ( hätte ich auch selber drauf kommen können ).
Jetzt geht's schon ganz gut. Drehe sie auch nicht, um über die Kante zu werfen.
Fühle mich auch dabei irgendwie.......besser ?
Grüße, Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ich fange ein Grossteil meiner Alets / Döbel mit der Laufrolle. Eine JS made in CH.
Sogar Karpfen lassen sich so fangen mit Zapfen / Schwimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chubchecker    1
Wusste bis eben nicht, dass JS ein Fabrikat ist. Hatte die 2 Buchstaben für die Initialen
von einem der Vorbesitzer gehalten. Zumal man das J hier auch für ein g halten könnte.
Weiss nun, was ich da habe. Aussendurchm. 18 cm.
Merci und Petri..., Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×