Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Feederrute fürs Angeln im Fluss in mittlerer Strömung

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast
Ich habe jetzt genug Geld für 2 Feederruten angespart und brauche nun etwas Kaufberatung. Welche zwei Feederruten, sollte ich mir kaufen, das sind meine Favoriten:

  • Berkley Cherrywood Feeder

  • Balzer Feedermaster 9600

  • Ron Thompson Method Feeder

  • Browning Champions Choice Power Feeder

  • Shimano Nexave BX Feeder


Ich möchte vorwiegend im Fluss angeln (in mittlerer Strömung). Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit diesen Ruten gemacht? Als Rollen habe ich 2x gebrauchte Browning Black Magic Feeder ersteigert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Hi Fredolin

Die Nexave hatte ich schon in den Händen, jedoch leider noch nicht gefischt damit...

Ich habe mir auch vor kurzer Zeit 2 neue Feeder resp. Barben-Ruten zugelegt....
http://www.angelcenter-kassel.de/ack/shimanovengeancebarbel-p-6932.html

Da ich diese vorwiegend im Po in Italien gebrauche, habe ich mir etwas stärkere genommen......
muss immer mal mit einem Wels (bis 50cm schon passiert), kampfstarken Barben (bis 80cm) und grossen Brassen bis knapp 60cm ..........gerechnet werden...dann die starke Strömung noch.... gehe da lieber auf Nummer sicher...

Beachte ganz Wichtig, dass WG der Rute und welche Futterkörbe Du verwenden willst...
Futter in den Körben nicht unwesentlich... wenns dann knackt beim Auswurf... ist's auch schade.........
ich würde Dir ne Heavy-Feeder entfehlen, höheres WG dann kannst Du Körbe bis 50gr rausdonnern....
die Spitzenaktion ist ja trotzdem noch immer supertoll und feinste Bisse werden erkannt...

Gruss und viel Spass beim Feedern,.... ich liebe das Feedern,.. einfach ne geile Sache aber in der Schweiz nicht erlaubt...
daher nur begrenzt auf Italien....

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ja bei den ganzen Ruten hast Du die Qual der Wahl. Also für einen Fluss solltest Du Dich wirklich für eine Heavy Feeder entscheiden.
Ein höheres Wurfgewicht ist im Fluss sehr vom Vorteil, vor allem wenn Du auch Futterspiralen einsetzen willst.
Ich Fische zwei Mosella Ruten, Omega Heavy Feeder, Länge: 390cm, Wurfgewicht: bis 150g Transportlänge: 136cm, Gewicht: 432g , und ich bin sehr zufrieden mit den Stöcken. Finger weg von der Berkley Cherrywood Feeder ist wirklich nicht zu empfehlen ... da wirst Du nicht lange Spaß dran haben.
Schaue Dir lieber noch ein paar andere Ruten an und wähle dann ... Du hast ja schon einige Hersteller aufgelistet und auch die Ruten dazu aber es gibt so viele. Noch wichtig für die Auswahl ist auch die Länge. Ich würde bei einer Feederrute nicht unter 360cm gehen Gerade im Fluss mit schräg abfallenden Kanten ist eine etwas längere Rute vom Vorteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ich habe sehr viel positives über die Berkley Cherrywood Feeder gelesen, wie waller77 bereits sagte ist das Wurfgewicht auch wichtig beim Feedern, greif du zu der Berkley, damit kannst du mit Leichtigkeit gefüllte coladosengrosse Futterkörbe 200g+ rauswerfen und das Angeln in stärkerer Strömung (wenn du mal Hochwasser hast) wird auch kein Ding sein.

Wenn du an deinem Angelplatz keine Schwierigkeiten hast mit langen Ruten zu fischen, würde ich dir die Cherry in 4.5m empfehlen. Je länger desto besser! Die Cherrywood ist schon ein härterer Stock aber es lohnt sich, es ist eine einzigartige Rute zu gutem Preis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Gerade bei einer Feederrute sollte es aber halt kein Harter Stock sein. Die Gesamtbiegung sollte schon Stimmen ,mein Tackeldealer hat die Cherrywood alle wieder aus sein Programm genommen weil zu viele Reklamationen kamen und immer wieder an dem Zapfen weggebrochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael    376
Meiner Meinung nach sind die meisten von dir genannten Ruten für das mittlere Feederfischen total überdimensioniert. Die Cherrywood ist eine von den härtesten Feederruten die ich kenne, die ist hart wie ein Stock... Ansonsten habe ich viel gutes über die Rute gehört, wird gerne auch fürs Barbenfischen benutzt und in starker Strömung eingesetzt, wo man auf Entfernung angeln muss.

Berkley Cherrywood Feeder (250g wg)
Ron Thompson Method Feeder (150g wg)
Browning Champions Choice Power Feeder (120g wg)

Balzer Feedermaster 9600 (ist eigentlich eine Rolle, welche Rute hast du da gemeint?, bei Balzer gibts aber auch eine Mittlere Feeder, die würde ich nehmen.)

Shimano Nexave BX Feeder wäre jetzt meine Wahl, diese gibt es zw. 70g und 150g. wg in folgenden Varianten:

Shimano Nexave BX Feeder Extra Heavy
Shimano Nexave BX Feeder Heavy
Shimano Nexave BX Feeder Light
Shimano Nexave BX Feeder Medium
Shimano Nexave BX Feeder Multi Heavy
Shimano Nexave BX Feeder Multi Medium

Wenn dir die Länge 3,66m passt, nimm die Medium Feeder (100g) ansonsten gibts noch die Heavy (110g) in der Länge 3,96m, die wäre auch gut. Die Ruten fallen relativ weich aus also keine Angst vor den Angaben.

Die Multis haben noch eine Verlängerung drin, welche den Einsatz dieser Ruten noch flexibler macht. Ich habe aber nie so eine Rute ausprobiert, dazu kann ich dir nichts sagen, mein Ding wäre es aber nicht.

Ich selbst habe fürs mittlere Feedern die Shimano Antares BX Medium Feeder und bin von der Rute einfach begeistert, die Nexave wird sicher nicht viel schlechter sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×