Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'winter-/frühlings-karpfen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Allgemein
    • Allgemeines Angelforum
    • Vorstellungsforum
  • Angelmethoden
    • Spinnfischen
    • Grundfischen
    • Zapfenfischen
    • Fliegenfischen
    • Eisfischen
    • Meeresfischen
    • Andere Angelmethoden
  • Zielfischforen
    • Barsch, Hecht, Zander
    • Forellenangeln
    • Karpfenangeln
    • Wallerangeln
  • Rund ums Angeln
    • Gemeinsam angeln
    • Bastelecke
    • Fische zubereiten
    • Boote, Bootsequipment und Zubehör
    • Kleinanzeigen
  • Angelgewässer
    • Schweiz
    • Deutschland
    • Frankreich
    • Italien
    • Österreich
    • Weltweit
  • Sonstiges
    • Fun und Off-Topic
    • haken.ch

Kategorien

  • Süsswasserfische
  • Salzwasserfische

Kategorien

  • Lexikon

Kategorien

  • Schweiz
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Italien
  • Österreich
  • Weltweit

Kategorien

  • Fachhandel
  • Hersteller / Grosshandel
  • Vereine
  • Kantonale Fischerei-Behörden
  • Verbände & Bundesbehörden
  • Andere

Kalender

  • Community Kalender

Marker Groups

Keine Suchergebnisse


1 Ergebnis gefunden

  1. Keine Seeforellen...........

    ........ wollten wir angeln. Denn alle angeln im Moment auf Seeforellen. Bei einer guten Flasche Wein überlegten wir uns auf was wir am Samstag angeln könnten. Wir, 3 Angelkollegen aus 3 verschiedenen Kantonen. So gab es neben dem Zielfisch auch das Gewässer viel zu reden. Nach dem zweiten Glas (.....oder so) meinte einer, dass wir doch Karpfen angeln könnten, denn der Wetterbericht scheint gutes Wetter vorherzusagen. Zuerst sperrte ich mich, aber die anderen überstimmten mich......grins. Also Karpfen soll es geben. Nun ob die schon wissen, dass langsam der Frühling kommt und vor der Mai Laichzeit gefuttert werden muss?? Da wir französischen Wein genossen, war es klar, dass es nach Frankreich gehen soll. Unser Karpfenprofi kannte auch ein Gewässer, an dem wir alle schon mal geangelt haben, blos mir und dem Rheinfischer passte das Gewässer nicht so. Wir befürchteten zuviel Unruhe an diesem Gewässer bei schönem Wetter. Da machte ich den Vorschlag, dass ich einen alten Angelkollegen welcher ein Privatgewässer besitzt anfragen könnte, ob wir sein Gewässer gegen einen kleinen "Obolus" zu dritt beangeln könnten. Alle waren einverstanden. Der Angelkollege war sehr kooperativ und da er mich seit Jahren kannte war die Anfrage schnell positiv beantwortet. Also der Samstag kann geplant werden. Wir waren alle heiss aufs "Kärpfele" denn vor Augen hatten wir schon die Fänge vom Sommer 2018 vor Augen......grins. 3 Angler aus 3 Kantonen mit 3 Autos fuhren zum Teil bereits um 6 Uhr morgens zuhause ab, was wohl auch heisst, dass der Wecker bereits um 5 Uhr zum Aufstehen aufrief. Die Autoscheiben waren mit Eis bedeckt und der Thermometer zeigte bei mir minus 4 Grad. Treffpunkt war nähe französischer Grenze. Von da fuhren wir noch durch die verschlafene Gegend bis wir etwas nach 8 Uhr das Gewässer im warmen Auto erreichten. Aber nur das Auto war warm, denn es war 1 Grad minus und zu unserem Schreck waren die ersten 4 Meter vom Ufer mit Eis bedeckt. Verdutzt schauten wir uns an. Mit dem haben wir nicht gerechnet! Aber unser Karpfenspezialist und Koch hatte schnell eine gute Idee und bald kochte das heisse Wasser neben dem gefrorenen Gewässer für unseren Kaffee. Schnell kam die Sonne und man könnte fast zuschauen, wie die dünne Eisdecke schmolz. Und kaum war Sie weg gings los mit angeln. Wir angelten und angelten.........aussenstehende hätten 3 Angler mit verdutzten und ratlosen Gesichtern gesehen. Denn es war Mittag und von Fisch keine Spur. Bereits kam vom Rheinfischer bereits die Frage auf, ob es hier überhaupt Fische hat. Das Wetter war herrlich, bereits hatte es über 10 Grad und Windstill. Aber es war auch Mittagszeit und von Fisch nichts zu sehen. Blos ein feiner Geruch stieg uns in die Nase, von den selbstgemachte Frikadellen, vom Grill. Unser Koch hat uns eine seiner Qualitäten bewiesen und uns mit seinen Köstlichkeiten überrascht. Langsam wurde es uns zu warm (nicht vom Grill) aber die Sonne hatte echt Kraft und bereits mussten wir unsere warmen Kleider ablegen. ( Der Rheinfischer musste sogar sein letztes Hemd ablegen und prahlte mit seinem nackten sportlichen Oberkörper). Als ob das die Karpfen auch sehen wollten, sprangen die ersten Karpfen aus dem Wasser, oder war es blos die Sonne die Sie geniessen wollten? Also Fische hatte es, blos mussten wir unseren Angelplatz verlegen und uns dem seichteren Wasser nähern. Zudem müssten wir feststellen, dass wir auch die Köderwahl ändern mussten. Ab 15 Uhr erteilte uns der Karpfenspezialist eine wahre Lektion. Fast im halbstunden Takt präsentierte er uns seine Fänge. Schuppenkarpfen und Spiegelkarpfen. Alles superschöne Karpfen in Topzustand. Und alle weit über 5 kg Gewicht. Wir wollten gar nicht lange Fotoshootings machen, denn im Frühjahr sollte man die Tiere nicht zu stark strapazieren, denn die Laichzeit steht ja bald an, je nach Wasserthemperaturen. Aber auch wir "Amateure" kamen zu einem Karpfendrill. Einfach herrlich war dieser Samstag. Wir haben es genossen, bei diesem Wetter am Wasser zu sein, in der ruhigen Natur ohne Menschenkontakt und ohne die Fragen: Na, beissen die Fische? Haben Sie schon was gefangen? Jedenfalls haben wir uns versprochen; so was machen wir wiedermal zusammen, denn es ist doch toll, wenn man zusammen mit Gleichgesinnten sein Hobby teilen kann. Um 21 Uhr kam ich dann nachhause, mit einem glücklichen Gefühl. Um das Auto vom Karpfenmaterial zu räumen reichte es nicht mehr, aber dafür gibt es ja noch den Sonntag............... ........und der Montag ist dann da, damit man sich wieder auf den nächsten Angel-Samstag freuen kann. Mal schauen was dann abgeht, und wer eine gute Angelidee hat, um mich zu überzeugen mit Ihm zu angeln.........Wenns nach meiner Frau gehen würde, wäre Felchenfischen wieder mal angesagt, denn Sie meinte: Solche hast Du auch schon lange nicht mehr nachhause gebracht.......grins. AAA grüsst alle Angler............
×