Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'atlantischer bonito'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Allgemein
    • Allgemeines Angelforum
    • Vorstellungsforum
  • Angelmethoden
    • Spinnfischen
    • Grundfischen
    • Zapfenfischen
    • Fliegenfischen
    • Eisfischen
    • Meeresfischen
    • Andere Angelmethoden
  • Zielfischforen
    • Barsch, Hecht, Zander
    • Forellenangeln
    • Karpfenangeln
    • Wallerangeln
  • Rund ums Angeln
    • Gemeinsam angeln
    • Bastelecke
    • Fische zubereiten
    • Boote, Bootsequipment und Zubehör
    • Kleinanzeigen
  • Angelgewässer
    • Schweiz
    • Deutschland
    • Frankreich
    • Italien
    • Österreich
    • Weltweit
  • Sonstiges
    • Fun und Off-Topic
    • haken.ch

Kategorien

  • Süsswasserfische
  • Salzwasserfische

Kategorien

  • Lexikon

Kategorien

  • Schweiz
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Italien
  • Österreich
  • Weltweit

Kategorien

  • Fachhandel
  • Hersteller / Grosshandel
  • Vereine
  • Kantonale Fischerei-Behörden
  • Verbände & Bundesbehörden
  • Andere

Kalender

  • Community Kalender

Marker Groups

Keine Suchergebnisse


1 Ergebnis gefunden

  1. Toskana 2018 (Mittelmeer) (Live-Bericht)

    Wie jedes Jahr bin ich zurzeit wieder in der Toskana. (Herbst) Ich werde wie immer wieder einen Halb-Live Bericht schreiben. (ca. alle 3 Tage) Wir sind schon seit Dienstag in Italien, wobei ich schon viermal am Fischen war. Das 1. Mal war es schon stockfinster und es gab in den 15 Angelminuten leider nichts. Beim 2. Anlauf war ich am Strand und warf einen Spirolino aus, an welchem ich Tintenfisch oder Muschelfleisch befestigt hatte. Ich hatte insgesamt 3 Bisse und landen konnte ich einen Hornhecht. Danach wurde das Wetter schlecht und ich musste abbrechen! 2 Tage später angelte ich vom Steg aus gute 3 Stunden, in welchen ich 3 Hornhechte fangen konnte. Der Grösste kam bei der Landung ab, da ich enormst kleine Haken verwenden muss, und somit die Schnur nur eine 0.10 Monofil war. (Habe nun auch dickere Vorfachsschnüre am Minihaken. Gestern gingen mein Vater, mein Cousin und ich mit dem gleichen Guide wie letztes Jahr angeln, jedoch diesmal auf Thun und andere schnelle Fische! Um 7.00 mussten wir am Hafen vom Piombino sein. Danach fuhren wir in einen wunderschönen Sonnenaufgang hinein. Es wurde immer wieder mit zerschnetzelten Sardinen angefüttert, welche man einfach in einen Schnetzelautomat namens Sardamatic geben konnte. Geangelt wurde mit einer Posenmontage, welche eine ganze Sardine auf ca. 15 Meter Tiefe anbot. Durch die gehackten Sardinen wurden viele "Boga's" (Gelbstriemenbrassen) angelockt. Diese schnappten sich am Anfang oft die ganze Sardine und störten somit. Nach einer gewissen Zeit konnte mein Cousin eine Bastardmakrele fangen und ich auch. Im Übrigen konnten wir während des ganzen Trips viele Bastardmakrelen fangen (ca. 23cm lang). Irgendwann kam eine Wendung! Mein Schwimmer verschwand und ich schlug an. Zuerst wehrte sich der Fisch kaum, als er dann jedoch näher am Boot war zog er immer wieder Schnur und der Kampf dauerte dann ca. 2 Minuten. Ich landete ich einen Atlantischen Bonito (42cm und 0,745kg). Ich war sehr erfreut über diesen Fang und konnte sogleich mit einem zweiten Atlantische Bonito (43cm und 0.76kg) nachbessern! Mein Vater wäre jedoch nicht mein Vater, wenn er nicht wieder Lust darauf gehabt hätte, sich den grössten Fang der Ferien (bis jetzt) zu sichern. Nach dem Biss kämpfte er 23 Minuten (auf Aufnahme) mit einem Atlantischen Bonito (wir angelten nicht allzu schwer). Es war ein enormer Krimi bis dieser Bonito im Boot war. Er mass 60cm und wog 2.1kg. Einen grösseren Fisch werde ich ziemlich sicher nicht mehr bis zum Ende der Ferien vom Ufer landen können. Fun Fact: Seit 3 Urlauben, in denen ich angle und mein Vater auch mal ab und zu die Rute senkt, fängt er den grössten Fisch des Urlaubs (Azoren, Norwegen, und vermutlich auch noch Toskana 2018). (Toskana 2017 hatten alle etwa identisch grosse Fische) Mein Cousin hatte jedoch weniger Glück und konnte leider keinen Bonito fangen! Der Trip dauerte ca. 5-6 Stunden. Die Fische filetierte ich dann daheim. Die 4 kleinen Bonitofilets wurden schon genossen! (waren enorm lecker) Auch die Bastardmakrelen habe ich filetiert. Rouven
×