Jump to content

Carpkeepers

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

    Nie

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Carpkeepers

  • Rang
    Angellehrling
  1. Der April macht was er will !!!

    Der April macht was er will !!! Dieses Sprichwort trifft den Nagel auf dem Kopf ! Am 15.04 Starteten wir unsere geplante 5 Tages Session am Salzachsee. Mit von der Partie, Ich (Walter), Kevin, Igl und ein Langjähriger Freund der Carpkeepers Walter Pickl. Wie vereinbart trafen wir uns so ca. gegen 8 Uhr bei Strahlendem Sonnenschein am Wasser. Nach einer kurzen Begrüßung und einer Tasse Kaffee fingen wir an unser Lager aufzubauen. Wir entschlossen uns dieses mal einen Platz zu Befischen den wir nicht vor gefüttert hatten. Unsere Taktik für diese Session war es, nur durch gezieltes Beifüttern mit PVA Produkten zum Ziel zu kommen. Diese Taktik schien auch aufzugehen. Ich entschied mich eine Rute mit Pineaple Dream und eine Rute mit der Teufelskugel aus dem Hause (Heining-Baits) zu bestücken. Nicht mal ganz nach einer Stunde der erste Biss auf Pineaple Dream, sofort war mir klar einen Guten Fisch an der Leine zu haben, nach einigen Fluchten bei dem der Fisch versuchte ins Dickicht abzutauchen gelang es mir diesen Prachtkerl sicher zu Landen, der Anfang war gemacht. weiterlesen.........http://www.carpkeepers.at/index.php/berichte/beitraege-2015/203-der-april-macht-was-er-will
  2. Stürmische Nächte in Kroatien

    Stürmische Nächte in Kroatien Am 28.02.15 war es für Christoph und mich endlich so weit, wir hatten unsere erste Session in diesem Jahr. Es ging nach Kroatien, genauer gesagt an den See Sharan in Zabresic. Dieser hat ca. eine Größe von 37ha. Nach einer 5 stündigen Autofahrt kamen wir endlich an in Zabresic, noch schnell die Verpflegung eingekauft und ab an den See. Der Anfang war sehr viel versprechend wir bekamen einen sehr guten Platz. Das Tackle wurde aufgebaut die Spots gefunden und gefüttert und die Ruten scharf gemacht. weiterlesen......http://www.carpkeepers.at/index.php/berichte/beitraege-2015/202-stuermische-naechte-in-kroatien
  3. Ein Wintertraum in Spanien !

    Endlich ist es soweit, nach langen warten ist er da der 3 Jänner 2015 es geht los !Auto packen und ab geht die Reise ! Auf nach Spanien zum wunderschönen Ebro aber leider sind es noch 16 stunden Autofahrt zwischen uns und dem Wasser. Gott sei dank ! Die Zeit vergeht wie im Flug und wir kommen ohne Probleme zügig voran. Nach einer schier endlosen Fahrt ist er endlich in Sicht , Der Ebro ! Endlich können wir bei Oli unsere Zimmer beziehen um ans Wasser zu kommen. Ich kann es kaum erwarten den ersten Ebro Zander in den Händen zu halten. Mit meinem Freund und Bootskollegen Patrick haben wir beschlossen den ersten Tag Richtung Geierfelsen zu Fahren. Vom letzten Jahr her weiß ich das es hier wunderschöne Zander zu Fangen gibt. weiterlesen.........http://www.carpkeepers.at/index.php/berichte/beitraege-2015/200-ein-wintertraum-in-spanien
  4. Die Carpkeepers wünschen allen Freunden und deren Angehörigen eine besinnliche Adventszeit, Frohe Weihnachten und ein Glückliches, Gesundes Neues Jahr 2015 ! Wir würden uns Freuen, euch auch im neuen Jahr wieder so Zahlreich auf unserer HP und Facebook Seite begrüßen zu dürfen und werden euch weiterhin mit unseren Neuheiten auf dem Laufenden Halten. In diesem Sinne, Stramme Leinen, volle Matten und ein Dickes Petri Heil 2014/15 an alle die da draußen sind. LG euer Team Carpkeepers !!
  5. Spät aber Doch !

    Spät aber doch! Liest wie Reinhard seine Pechsträhne ablegen konnte ! Vom 11.10. bis 12.10. ging es für mich mal wieder an den Salzachsee. Mit dabei die Teammitglieder Walter und Kevin. Ich muss dazu sagen das mich das Pech im Jahr 2014 nicht nur verfolgt hat, es hat mich bis Dato fest im Würgegriff. Aber der Salzachsee meinte es in dieser 24std. Session sehr gut mit mir. Wir kamen um ca.10:00 Uhr am See an, da Walter mit von der Partie war und er den See wie seine Westentasche kennt bezogen wir zwei Plätze die im Herbst immer sehr gute Fische brachten, weil sich die Fische zu dieser Jahreszeit meist auf den Tiefen Stellen des Sees befinden. weiterlesen.....http://www.carpkeepers.at/index.php/berichte/beitraege-2014/194-spaet-aber-doch
  6. Amüsant oder Ärgerlich ?

    Nach gut einmonatiger Pause, die wir nach dem Cup und den sehr vielen Wochenenden die wir heuer schon am Wasser verbracht hatten auch Brauchten, war bei mir und Kevin endlich wieder eine 48std. Session an unserem Hausgewässer dem Salzachsee angesagt. Natürlich war wieder alles bis ins kleinste Teil geplant ! Der Platz bereits eine Woche vor gefüttert, die Bait Tasche bis zum Rand aufgefüllt und, und, und. Doch wie meistens, kommt es erstens anders und zweitens als man denkt ! Der Platz, den wir im Herbst eigentlich immer Befischen, der uns zu dieser Jahreszeit immer schöne Fische beschert wurde kurz vor unserer Ankunft von anderen Fischern belagert. weiterlesen......http://www.carpkeepers.at/index.php/berichte/beitraege-2014/193-amuesant-oder-aergerlich
  7. traveling with good Friend`s

    Hallo Leute, wie der Titel meines Berichtes schon verspricht, werden die Freunde aber auch die Fangemeinde der Carpkeepers immer größer, so war es uns einer Ehre mit einigen unserer engsten Freunde wieder mal eine Tolle Zeit am Wasser zu verbringen. Der Treffpunkt für dieses Freundschaftsfischen, war der Donnerstag der 07.08 so um die Mittagszeit am Salzachsee in Salzburg. Wie immer wenn man sich mit den richtigen Leuten was ausmacht, waren alle zum vereinbarten Zeitpunkt am Wasser. Zuerst hieß es mal für alle sich einen Platz auszusuchen und für die gemeinsamen Stunden ein Basis Lager zu errichten. Auch das lief Reibungslos ab, obwohl es durch ständige Plauderei und Fachsimpelei einige Zeit mehr in Anspruch nahm als man es gewohnt ist. Aber was soll es, in erster Linie ging es ja dieses mal nicht nur darum Fische zu Fangen, sonder um eine Geile Zeit mit guten Freunden am Wasser zu verbringen. Wie immer bei so einem Gemeinschaftsfischen, steht der Spaß und die Gute Laune an erster Stelle. Aber auch der Wettergott meinte es gut mit uns, nur ein kleine Gewitter in drei Tagen, und auch die Fische wollten den Spaß unserer Runde keinen Keil rein Rammen und waren in bester Beißlaune. Schon am Nachmittag wurden die ersten Fische gefangen, Ich und Walter Pickl konnten jeweils einen schönen Schuppi verhaften. weiterlesen......http://www.carpkeepers.at/index.php/berichte/beitraege-2014/191-unterwegs-mit-guten-freunden
  8. Hitzeschlacht am Salzachsee !

    Am Freitag den den 18.07. verabredete Ich mich wieder mit einigen Teammitgliedern und Daniel Maringer den Admin von der Carpszene ( http://www.carpszene.at/ ) am Salzachsee um eine 48std. Session abzuhalten. Es stand uns eine richtige Hitzeschlacht bevor, laut Wetterbericht sollten es die heißesten Tage des bisherigen Sommer werden. Ausnahmsweise behielt der Wetterbericht dieses mal Recht, die Temperaturen Kletterten weit über die 30 Grad Marke , womit wir auch nicht wirklich mit übermäßigen Fängen gerechnet hatten. Nachdem wir unter Massiven Schweißausbrüchen leidend das ganze Tackle aufgebaut hatten, hieß es unsere Ruten zu Platzieren und die Plätze zu füttern. Alles lief Reibungslos, jeder war froh sich anschließend unter einen Schattenspendenden Baum Verkriechen zu können. Wie immer wenn uns Daniel besucht hatten wir uns einiges zu erzählen, Daniel Präsentierte uns die Neue Forumskugel und wir ihm unsere Neuen Produkte von The Fog Fishing ( http://www.newage-bait.com/fog-products/ ) und von X-treme Baits ( http://www.xtremebait.de/ ). Also für Gesprächs Stoff war gesorgt ! Die Zeit verlief wie im Flug, wir hatten jede Menge Spaß, Fachsimpelei gegenseitiges auf die schippe nehmen alles was eine Lustige Session ausmacht und dann am Späten Nachmittag der erste Biss ! Mein Spot auf den ich schon vor Wochen meinen Salzachsee PB verbessern konnte schien wieder zu Funktionieren, nach einem heftigen Drill bei dem mir der Fisch, aber auch die Brütende Hitze einiges abverlangte gelang es mir einen Wunderschönen Amur auf die Matte zu Legen. Was will man mehr? Wir alle waren Froh als dann endlich die Abenddämmerung herein brach und auch die Temperaturen zu Sinken begannen. Ein wirklich anstrengender Tag neigte sich zu Ende, jeder war Froh sich endlich auf der Liege Platzieren zu können um etwas Schlaf zu finden. Leider verlief die erste Nacht relativ Ruhig, bis auf einen Aussteiger konnten wir keinen weiteren Biss verzeichnen. Am Frühen Vormittag und auch am Nachmittag gelang es Kevin jeweils einen Schuppenkarpfen zu Verhaften, zwar kein großen aber immerhin wieder ein Fische. Für mich und Daniel schien es nicht so wirklich zu Laufen. Während wir Tagsüber wieder mit der enormen Hitze zu Kämpfen hatten, überlegten wir uns auch gleichzeitig ein Taktik für die Zweite Nacht. Ich empfahl Daniel, seine Vorfächer zu wechseln und ein Stiff Rig aus Fluor Carbon zu verwenden, da wir so in der Vergangenheit die besten erfolge erzielen konnten. Wieder mal schien ich recht zu behalten, während ich und Kevin Blankten, gelang es Daniel in der Zweiten Nacht jeweils einen Amur und einen Schuppenkarpfen auf die Matte zu Legen. Wieder mal hat es uns gezeigt, das es sich manchmal Lohnt seine Sturheit abzulegen um mit anderen Materialien und Vorfächer zu Experimentieren. Ich hoffe ihr hattet Spaß an meiner Lektüre und wünsche euch weiterhin viel Spaß auf unserer Seite und ein Dickes Petri Heil 2014 ! Für das Team der Carpkeepers euer Walter ! weitere Neue Berichte und Bilder findet ihr unter http://www.carpkeepers.at/
  9. Ostersession am Zeiringer Teich

    Da in Salzburg die Nachtanglerei erst mit Anfang Mai möglich ist, entschloss sich das gesamte Team samt Spezial Gast Christoph Harry unsere diesjährige Ostersession am Zeiringer Teich in Stainach ( Steiermarkt) abzuhalten. Während Reinhard, Kevin und Christoph bereits am Freitag die Anreiße antraten, hieß es für den Rest des Teams noch ausharren, bevor sie sich am Samstag Vormittag ebenfalls auf den Weg zum Zeiringer Teich machten. Das schöne an der diesjährigen Ostersession war, das es uns trotz Beruf und Familie gelang die gesamte Truppe für einen mehrtägigen Ansitz zusammen zu vereinen. Für die Frühstarter unserer diesjährigen Ostersession, schien der Trip wie am Schnürchen zu verlaufen. Noch vor Einbruch der Dunkelheit konnte Christoph eine richtige Ostergranate verhaften, einen Makellosen Fisch der wirklich seines gleichen sucht. Obwohl dieser Fisch auch Gewichts mäßig nicht von schlechten Eltern war, spielte dieses beim Anblick dieser Schönheit wie ihr auf den Bildern sehen könnt nur noch eine kleine Nebenrolle. Noch zwei weitere Bisse konnten die Jungs in dieser Nacht verzeichnen, während einer noch auf der Matte landete, mussten sie sich einmal im Drill geschlagen geben und konnten den Fisch leider nicht sicher landen. Nach diesen erfreulichen Nachrichten, konnte es auch der Rest der Truppe samt mir kaum noch erwarten die Reise ans Wasser anzutreten. Pünktlich wie die Kirchenuhr, machten auch wir uns auf den weg in die Steiermarkt. Nach einer ca. 1,5 Stündigen Autofahrt, bei der natürlich der Fisch von Christoph das Hauptthema war kamen wir am Zeiringer Teich an, wo wir von den Jungs auch gleich mal unsere Plätze zugewiesen bekamen. Nach einer gemütlichen Tasse Kaffee, bei der uns die Jungs nochmals über das erlebte der ersten Nacht berichteten, ging es auch für uns Los. Tackle aufbauen, Spot Suche, Plätze füttern, Basis Lager aufbauen und das ganze Prozedere begann. Wie es bei einem gut Funktionierenden Team so ist, war dies alles nach Zusammenarbeit aller anwesenden dann auch schnell erledigt. Das Letzte Tageslicht wurde natürlich genützt um mit Spodrute und Spomb Bewaffnet die Spots nochmals richtig unter Futter zu setzen. Die zweite Nacht verlief leider nicht so Spannend wie die erste, die Piepser blieben Stumm ! Dafür hatte es aber der Vormittag in sich, während Dominik einen Vollrun auf der Rute die er mit Donkey Banana von X-treme Baits bestückt hatte bekam, wo er den Fisch nach einen 10 Minütigen heftigen Drill in einem Hindernis verloren hatte ging fast Gleichzeitig der Bissanzeiger von Christian Los. Was einem passieren kann, wenn man seine Köder in diesem Fall Strawberry Fish von X-treme Baits mit The Fog Baitsmoke Squid & Octopus pimpt kam dann nach einem Heftigen Drill zum Vorschein. Ein Wels von 130cm konnte dieser Versuchung nicht Wiederstehen und landete auf der Matte. Der Rest des Tages, wo Igl noch einen weiteren Vollrun hatte diesen aber nicht verwerten konnte, verlief dann wieder relativ ruhig. Auch die dritte Nacht verlief anders als erwartet, die Temperaturen sanken in den Keller, Sternenklarer Himmel das schien auch den Fischen auf den Magen zu Schlagen, bis auf Igl der so ca. gegen 1 Uhr einen Schönen Spiegler zum Landgang überreden konnte, blieben die restlichen Piepser erneut Stumm. Unser Fazit: Alles in allem war es trotz der wenigen Fische die wir Landen konnten ein Hammer Geiles Wochenende ! 1: Super Location, 2: Geiles Gewässer, 3: Extreme Nette und Kompetente Aufsichtsfischer, 4: Top Plätze und 5: eine Session die wir so schnell nicht vergessen werden ! Der Zeiringer Teich ist allemal einen Besuch wert, wir werden sicher wieder kommen und können es auch allen anderen nur Empfehlen den Zeiringer Teich mal zu besuchen. Für das Team der Carpkeepers euer Walter !
  10. HP im neuen Glanz !

    Danke für das tolle Feedback :rolleyes:
  11. HP im neuen Glanz !

    Die Seite wurde Komplett überarbeitet, neues Template, neue Galerie, Videoportal u.v.m wir Freuen uns auf euren Besuch mfG die Carpkeepers http://www.carpkeepers.at
  12. "Carpkeepers on Tour" Inkognito Lake 2014

    Danke Leute :-O
  13. Meter für Meter

    Danke Leute !
  14. Meter für Meter

    Danke Leute, Freut mich wenn es euch gefällt LG Walter
×