Jump to content

OmmE

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    87
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

    Nie

Reputation in der Community

0 Neutral

Über OmmE

  • Rang
    Angelgeselle
  1. Madagaskar 2015

    Danke für die Videos und Pics! Wirklich toll und unglaublich was da abgeht! cheers Omme
  2. Z-Wobbler handmade in Germany

    Hallo Zäme Ich sehe das ganze nicht so eng. Vorstellung nachholen, und gut ist :D Ansonsten muss sich halt jeder selber ein Bild davon machen ob das was sein könnte. Die Wobler sehen toll aus, ob sie laufen und fangen, überlasse ich längst nicht mehr den geschriebenen Zeilen auf der Verpackung oder auf einer Homepage. Ist doch schön hat er hier Bilder davon eingestellt. Der Preis ist sicherlich nicht wie bei einem 0815 Wobbler, da ja eben Handarbeit. (mit welchem Automationsgrad auch immer) Mich hätte auch in erster Linie die Spangenähnlichen Teile interessiert, aber da hat ja Jon schon negative Erfahrung gemacht. Damit ist das Thema bei mir ehh schon durch und ZWobbler hat ja gemeint das seine Teile zum werfen sind. @ZWobbler: Wäre evtl. auch noch was für dein Sortiment: Schleppspangen mit deinem Dekor könnte durchaus den einen oder anderen überzeugen. Cheers Omme
  3. Fantastische Seefo! Big Petri... Sowas sieht man nicht alle Tage! Danke fürs herzeigen! cheers Omme
  4. Brienzersee: Seeforellen

    Hallo Peter Tja, die Farbwahl ist halt so eine Sache. Viele sagen es kommt überhaupt nicht darauf an. Viele schwören auf dieses oder jenes. Ich persönlich habe natürlich auch meine Favoriten. Manchmal klappt es, manchmal nicht... (meistens eher nicht) Aber wie Dural auch, bin ich mit natürlichen Farben erfolgreicher. Ok, diese Köder habe ich im vergleich zu anderen Farben auch mehrheitlich im wasser. Von da her, gibt es wahrscheinlich Favoriten wie es Anzahl Fischer gibt. Probieren, werfen und noch mehr probieren und viel mehr werfen... Das schlimmste ist aber, wenn es deinen Favoriten als Köder nicht mehr gibt. Dann beginnt man halt zu basteln und anderes auszuprobieren und merkt auf einemal, das dies auch fängt. so long und viel Petri und Ausdauer am Brienzer... cheers Omme
  5. Gratuliere allen zum schönen Silber! Ihr gebt ja mächtig Gas Jungs... cheers Omme
  6. Hallo Zäme Danke für die Rückmeldungen. Ja es waren kalte Gewässer... :-) Aber man hat ja Winterausrüstung und war somit (fast) kein Problem. @Stefan: Wir hatten wirklich grosses Wetterglück, dass stimmt natürlich. Mit 1.8m Schnee lässt sich schlecht fischen. @Tobi: Die Fische in den Flüssen welche wir gefangen haben, wurden während dem Laichzug gefangen. Bei den Lachsen, Lakers und Steelheads ist es fast die einzige Möglichkeit. Über Schonzeiten weiss ich jetzt, was die USA anbelangt, nicht Bescheid. @Tom66: Du hast natürlich recht. Es erwartet uns hier wieder "härteres" Brot, aber meiner Meinung nach nicht eine minder interessante Fischerei. Die Bedingungen sind halt anderswo anders als hier, man passt sich an. Aber ich freue mich trotzdem auf LdJ und Thunersee. cheers Omme
  7. Lange mussten wir warten, jetzt ist es schon vorbei. Minutiös bereiteten wir uns auf den Fischertrip nach Buffalo vor. Buffalo?? Wie denn das, fragt sich sicherlich mancher einer, denn das ist ja sicherlich nicht gerade die Nummer 1 Destination um zu fischen. Zumindest bei mir kam beim Namen Buffalo eher Buffalo Bills oder Buffalo Sabers in den Sinn anstelle von fischen. Aber ich habe bei meinem letzten Alaska Trip den Fischerguide Mike kennen gelernt. Wie soll ich sagen, es hat klick gemacht und wir haben uns blenden verstanden. Mike war mit einer Gruppe Fischerkunden zur selben Zeit in Alaska und natürlich haben wir uns in jeder freien Minute übers fischen unterhalten. Er hat mir dann von der Fischerei rund um Buffalo erzählt wo er auch wohnhaft ist. Stealhead, Browntrouts, Lakers (Kanadische Seeforelle) und Lachse seien in den Gewässern zahlreich vorhanden und das Beste ist, er habe Zugang zu Privatgewässern wo nur er mit seinen Kunden hin darf. Fantastisch! Schon zu dieser Zeit reifte in mir relativ schnell der Plan dorthin zu gehen. Meine Fischerfreunde Role und Simu waren sehr schnell begeistert von dieser Idee und so ging es ans planen, vorbereiten und natürlich vorfreuen! 3 Tage waren wir dann in Toronto. Neben Shopping und Sightseeing haben wir uns da als Highlight noch das Spiel Toronto Maple Leafs - New York Rangers angeschaut und sind dann nach den Niagara Fällen Richtung Buffalo gefahren. Shopping in Toronto im BassPro Shop Mike hat uns noch am Abend vor dem ersten Fischertag die Montagen erklärt. Kurz gesagt, es sind alles schwere Montagen mit grossen Ködern und ich konnte mir nicht vorstellen dies an einer #6 oder #8 Fliegenrute zu fischen. Aber ich bin mir halt das Fliegenfischen mit Trockenfliege gewöhnt und nicht unbedingt mit Streamern und schweren Nymphen und dann noch mit Blei beschwert. Es funktionierte Prima und ging von Tag zu Tag besser. Hier mal paar Bilder vorneweg. Einen Ausführlicheren Bericht werde ich dann auf meinem Blog einstellen wo sicherlich noch mehr Bilder vorhanden sein werden. Niagra River ca. 1km Flussabwärts der Fälle Fänge am Niagara Sandy Creek Cattaraugus Creek Bei Fragen, immer gerne... cheers Omme
  8. Traumgewässer beim Gumpenkönig

    Danke für die Bilder! Fantastische Fische die du da zeigst Jon. Traumgewässer trifft es voll wie man sehen kann! Ich bin echt ein wenig neidisch. :-) cheers Omme
  9. Show your trouts 2014

    Nachdem mir eine wirklich grosse Forelle im Drill verloren ging, durfte ich meine erste Aareforelle von diesem Jahr doch noch fangen. :-) 42er und die war wirklich "Tätsch-Feiss" (gut genährt) cheers Omme
  10. Show your trouts 2014

    WOW, dass sind alles ausnahmslos tolle Schönheiten! Petri!! cheers Omme
  11. Show your trouts 2014

    Allen ein dickes Petri! Tolle Fische die man hier zu Gesicht bekommt. Gratulation auch zum Geburtstag Ich wähnte mich gestern auch als Geburtstagskind...Der Thunersee spendierte mir ein Geschenk zum Seefo Saisonschluss! 50er Torpedo mit einer unglaublich grosser Schwanzflosse! Gehakt auf ein Perlmutti beim Schleppen. Meine Seefo Saison ist somit beendet und hat einen versöhnlichen Abschluss gefunden. cheers Omme
  12. Show your trouts 2014

    Respekt Nicola!! Toller Bericht, super Bilder der Landschaft und herrlichen Fische! Danke furs zeigen! cheers Omme
  13. Show your trouts 2014

    Schöne Forelle Christe! Petri zur Gürbe Schönheit! @Gumpenkönig: (Der Name scheint Programm zu sein) :-) Danke für die immer wieder schönen Fotos von dir. Das zuletzt gepostete gefällt mir besonders gut. cheers Omme
  14. Fangzahlbeschränkung Emme/Ilfis

    Wirklich interessant wie die Meinungen auseinander gehen. Ich finde unter dem Vorwand "bringt ehh nichts, also lassen wir es so und jeder soll Vernünftig und in guter schöner Eigenverantwortung handeln." Diese Einstellung wird mit Sicherheit die Situation nicht verändern, oder im besten Fall verbessern. Vielleicht hält sich ja einer für Vernünftig wenn er "nur" 50 statt 80 Fische nach hause schleppt? Seine Eigenverantwortung sagt ihm: Hei ich esse jede Woche mind. 1x Fisch, was soll das Theater? Wie soll ich jetzt beurteilen was Vernünftig ist und was nicht? In meinen Augen bin ich extrem Vernünftig. In anderen Augen bin ich evtl. nicht so ganz Vernünftig? Die Vernunft ist hier des Betrachters eigene Beurteilung. Wenn es aber eine Fangzahlbeschränkung gäbe kann ich sehr wohl beurteilen das es jetzt (nehmen wir das absurde Beispiel 50/80 entnahmen) Theoretisch 30 Fische mehr im Wasser hat/hätte. Vielleicht sogar 30 Potentielle Leichtiere mehr... WOW ist doch was, oder? Wäre das nicht mal eine Überlegung wert anstelle immer gleich zig Möglichkeiten aufzuzeigen wieso etwas nicht funktioniert. Sollte man nicht einmal einen Weg einschlagen, die Sache danach beurteilen und weiter beobachten und evtl. Anpassen wenn es dies braucht? Ich finde ja, denn einfach status quo hat noch niemanden weitergebracht oder eine Situation geändert. (ich sage jetzt nicht verbessert, denn dass kann wahrscheinlich wirklich niemand so genau sagen) Cheers OmmE
  15. Fangzahlbeschränkung Emme/Ilfis

    Fände ich einen Schritt in die richtige Richtung! Noch besser das Ganze gleich auf den ganzen Kanton auszuweiten und bei der Seefo auch eine Fangzahlbeschränkung/Jahr miteinbeziehen. Wir müssen uns einschränken, anders geht es nicht. Fischer denen die Möglichkeit gegeben ist +100Stk. Forellen pro Jahr zu entnehmen, (OK, sicherlich eine grosse Ausnahme) dass kann und will ich nicht mehr unterstützen! Daneben hat Passionsfisher recht. Es ist damit alleine nicht getan, aber es wirkt sicherlich unterstützend. cheers Omme
×