Jump to content

Forelle1958

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2'463
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    26

Forelle1958 hat zuletzt am 12. Oktober gewonnen

Forelle1958 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

337 Neutral

9 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Forelle1958

  • Rang
    Angelgrossmeister

Letzte Besucher des Profils

2'746 Profilaufrufe
  1. Zugersee Seeforellen

    Ein solches Wehr muss dringend umgebaut werden mit Umgehungs-, bzw. Lockströmung und Aufstiegshilfe. Wo sind bei solchen Fragen die Verantwortlichen im Kanton oder die echten Tierschützer?
  2. Hand auf`s Herz

    Ich war wohl gut 20 Jahre mit einer relativ billigen DAM-Teleskoprute an Bächen, Flüssen und Seen unterwegs, habe damit Forellen, Schwalen, Brachsmen, Egli, Alet und Hechte bis zur Meter-Grenze gefangen und nur einmal die Spitze ersetzt. Die Rute gibt es noch heute, ist allerdings nur noch ein tolles Erinnerungsstück. Auch die altgedienten etwas schwabligen und mehrteiligen Shimano-Beastmaster-Ruten haben unzählige Drill's mit Lachsen überlebt Bei den modernen Ruten erkenne ich kaum Verschleisserscheinungen, ganz im Gegensatz zu Rollen. Die Fliegenruten möchte ich bei dieser Diskussion einmal ausschliessen. Aufgrund dieser Erfahrungen stellt sich bei mit die Frage, was du unter einem natürlichen Verschleiss bei Ruten verstehst?
  3. Hand auf`s Herz

    Eigentlich braucht man nach meiner Erfahrung nur sehr wenige Anschaffungen zwingend. Trotzdem lassen auch wir Fischer uns von der Werbung und der Mund-zu-Mund-Propaganda beeinflussen und auch ich schaffe mir laufend neue Ruten, Rollen, Bekleidung, Köder, Schnüre usw. an die ich nicht unbedingt benötige, aber eine gewisse Faszination auf mich ausüben. Als Allround-Fischer (vor allem Fliegen- und Spinnfischen) bin ich wohl ein beliebtes Opfer und kann den Verlockungen an Fischer-Börsen, in Ladengeschäften, vereinzelt auch Online nur schwer widerstehen Mit dieser unvernünftigen Einstellung generiert sich locker bald einmal ein Betrag im mittleren vierstelligen Franken-Bereich.
  4. Äschenherbst 2017

    @SeebarschGenau; es geht für 10 Tage nach Tjuonajokk und ich freue mich sehr, nicht nur auf das Fischen sondern auch auf die, soweit ich es aufgrund der Bilder beurteilen kann, besondere Landschaft
  5. Äschenherbst 2017

    Danke euch für die interessanten Informationen und Ausführungen Auch wenn ich schon steinalt bin, klar kann ich mich noch erinnern. Ich habe vor vielen Jahren in Alaska auch schon erlebt, dass die Äschen auf einen 5er-Mepps geknallt sind. Definitiv gebucht haben wir noch nicht, aber die Offerte liegt auf dem Tisch und in wenigen Tagen werden wir wohl definitiv bestätigen. Die Aufnahmen sind nahe dem Polarkreis in Schwedisch Lappland. Allerdings gibt es dort, d.h. im Kaitumälven River (genannt Kaitum) sehr wohl einen gemischten Fischbestand, d.h. auch ganz stattliche Bach- und Seeforellen, allerdings keine Saiblinge (dafür in den umliegenden Seen ziemlich viele Hechte). Die Vermutung, dass die Äschen sich wegen der Nahrungsknappheit, insbesondere in der langen Winterzeit sehr räuberisch verhalten, scheint mir sehr plausibel. Im kurzen Sommer haben sie wohl einen wahren Fressrausch. Wie auch immer, ich werde es herausfinden Ich bin gespannt auf die 10 Tage in diesem abgelegenen Gebiet und sollte es wider Erwarten ein Reinfall sein, gehe ich halt danach an die Aare oder besuche endlich wieder einmal Hannes
  6. Äschenherbst 2017

    Aus Eigeninteresse, d.h. in Zusammenhang mit der Ferienplanung 2018 bin ich auch auf ein Äschen-Video aus Schwedisch Lappland nahe am Polarkreis gestossen, das mich ziemlich fasziniert. Beim Betrachten dieser Äschen die dort auch auf grosse Hechtstreamer knallen, habe ich mich allerdings auch gefragt inwieweit diese noch mit den europäischen "Arten" verwandt sind.
  7. Angeltechniken

    Wirklich wieder einmal eine interessante Diskussion, leider etwas geprägt von Missverständnissen und etwas unglücklichen Formulierungen. Es geht hier sicher nicht um die Frage was besser oder spannender ist , da dies immer auf die persönlichen Vorlieben, das zur Verfügung stehende Gewässer und die Zielfische ankommt. Ich selbst habe in den vergangenen über 5 Jahrzehnten eine unglaubliche Entwicklung erlebt, begonnen bei der nicht ganz legalen Fischerei mit der Hand, Naturköder, Spinnfischen, in vielen Variationen, Schleppfischen bis hin zum Fliegenfischen. Wirklich beherrscht habe ich kaum eine der genannten Kategorien, aber jede Methode hat mir Spass gemacht und zu "Erfolgserlebnissen" und Glücksgefühlen geführt. Seit wenigen Jahren bin ich auch meistens mit der Fliege unterwegs, geniesse aber nach wie vor die Fischerei mit einer Spinnrute und der unendlich grossen Köderauswahl. Die Trockenfliege ist für mich bei der Fliegenfischerei auch erste Wahl, da der Biss an der Oberfläche sehr viel mit der richtigen Präsentation der Fliege, der Wurftechnik und der Wahl der Fliege zusammenhängt, was für mich immer noch eine Herausforderung ist, aber zu wahren Glücksgefühlen führt. Aber wie beim Spinnfischen (mit Gummi, Wobbler, Spinner), passe ich die Köderwahl falls erforderlich an und montiere eine Nymphe oder einen Streamer. Zusammenfassend: Egal ob ich mit der Spinn- oder Fliegenrute unterwegs bin; meine und unsere Leidenschaft macht Spass auch wenn ich beim Fliegenfischen (vor allem auf die Trockenfliege) meist die kleineren Fische fange
  8. Wenn Angler fremdgehen... meine Beichte!

    Punkt 1 trifft voll umfänglich zu; bekanntlich ist man immer so alt wie man sich fühlt und 900 weitere Jahre benötige ich wohl locker um einen geraden Wurf hinzu kriegen
  9. Wenn Angler fremdgehen... meine Beichte!

    Kompliment Rolf zu deinen wunderschönen Schilderungen. Meine Erfahrungen sind sehr ähnlich. Als fast-Methusalem habe ich vor einigen Jahren den ersten Wurfkurs besucht, dabei aber noch nicht wirklich Feuer gefangen. Das Dekorieren von Bäumen und Sträuchern war meine echte Stärke Nach den ersten Fängen auf die Trockenfliege war ich allerdings völlig angefixt, obwohl ich nach wie vor wurftechnisch ziemlich unbegabt bin. Der Fang einer 20iger Bachforelle, Saibling oder Äsche mit der Fliegenrute führt bei mir zu einem wahrem Glücksgefühl. Das Verhältnis zwischen Fliegen- und Spinnfischen hat sich in den vergangenen drei Jahren bei mir markant Richtung Fliegenfischen verschoben und die Fische wurden meist auch etwas kleiner. Aber ich geniesse es einen Fisch durch List und die richtige Wahl der Fliege zu überlisten. Für mich keine Frage, du wirst deinen Entscheid nicht bereuen, aber das Spinnfischen kann auch echt cool sein
  10. Erfahrungen mit Online Shops

    Grundsätzlich finde ich die Idee gut @kds, werde mich aber auch nicht zu einzelnen Shops äussern da ich mit einem Ladengeschäft mit Shop verbandelt und somit parteiisch bin. Mit CH-Shops habe ich zudem fast ausnahmslos gute Erfahrungen gemacht, bis auf eine Ausnahme. Bei der Ausnahme handelt es sich um einen kleinen spezialisierten Onlineshop der nur als "Hobby" betrieben wird. Von Interesse wäre für mich, welche Erfahrungen ihr mit in- und ausländischen Shops in Sachen Kundenfreundlichkeit gemacht habt (Erreichbarkeit des Shops und Antwortzeiten, Ausführung von Reparaturen bzw. schnellem Ersatz, Kulanz bei defekten Artikeln in und ausserhalb der Garantie oder falsch bestellten Artikeln, Beratung). Ich freue mich jedenfalls auf einen konstruktiven Meinungsaustausch Petrigruss Martin
  11. Musik

    Dieser Thread passt doch bestens zur beginnenden Winterzeit, wenn die meisten von uns ein bisschen weniger am Wasser sind . Als Musikverrückter geniesse ich die Beiträge aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen von euch . Nun mache ich einmal einen kurzen Ausflug in die von mir ebenfalls sehr geschätzten Stilrichtungen Reggae und Rap.
  12. Musik

    System of a Down sind einfach geil, aber grundsätzlich sollte man sich ein ganzes Album am Stück mit den verschiedenen Facetten reinziehen. Die beiden Alben Mezmerize und Hypnotize bilden eine echte Symbiose Musik bedeutet für mich sehr viel und mein Leben ist geprägt von Rock, Rap, Reggae, Techno und vieles mehr. Hier ein kleines Beispiel von einem alten Mann. Epische Gitarrensoli finde ich einfach topp
  13. Messen / Ausstellungen / Börsen 2017

    @Pingu: klar werde ich dort sein, nachdem ich es im vergangenen Jahr verpasst habe.
  14. Messen / Ausstellungen / Börsen 2017

    Der ultimative Anlass für Fliegenfischer und Interessierte ist auch am kommenden Samstag. Ich freue mich sehr darauf https://www.eventbrite.com/e/the-freestone-fly-fishing-festival-2017-tickets-36808106036
  15. Fänge 2017

    Ganz tolle Fänge von euch Karpfenfreaks Mike und Bambino; dazu ein dickes Petri
×