Jump to content

Dural

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2'741
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    223

Dural hat zuletzt am 30. Oktober gewonnen

Dural hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

964 Excellent

Über Dural

  • Rang
    Angellegende
  1. Mittellandseen 2019

    War mir schon klar, wollte es nur kurz erwähnen weil diese regelung nicht alle kennen und es sicher den eint oder anderen mitleser gibt.
  2. Tackle-Porn

    Die sieht komisch aus, haben sie die farbe verändert oder liegt es am foto? Meine im archiv ist silber met.
  3. Mittellandseen 2019

    Wenn du innerhalb 600m Ufer Linie jeweils links und rechts einen Einlauf hast ist das richtig. Die Definition von Zuflüsse kenne ich nicht, vor ca. 2 Jahren habe ich mal einen Fischereiaufsehen angeschrieben, leider keine Antwort bekommen. Der Broyekanal müsste übrigens auch ein Zufluss sein. Früher wurden die Gewässer bei Namen genannt, wieso sie das so geändert haben ist mir ein Rätsel.
  4. Mittellandseen 2019

    @Sascha Ja es hat, der Ufer Bereich ist übrigens bis zum 31.01 zu, da es immer mal wieder Bacheinläufe hat (Schongebiete Radius 300m) Ich bevorzuge aber immer wie mehr den mittleren und oberen Teil des Sees.
  5. Mittellandseen 2019

    Im Winter fängt die richtige fischerei erst an
  6. Mittellandseen 2019

    Danke @Sascha, und auch die Gedanken von @Mötti finde ich gut. Fischadler habe ich leider noch keinen gesehen, aber gerade im Herbst machen Fischadler bei ihrer Reise gegen den Süden in der Schweiz ab und zu mal halt.
  7. Seeforelle 2019/2020

    Weil man nachts die Fische deutlich besser sieht. Dazu Wandern die Laichtiere vor allem nachts, durch den Tag verstecken sie sich. Ich habe auch schon beobachtet dass sie erst gegen den Abend auf die Laichgrube gehen, da gibt es aber beide Varianten. Ich bin immer wieder erstaunt wie gut sich Seeforellen verstecken können, selbst an Gewässer wo man denkt dass es gar nicht möglich ist, zum teil ist mir das echt ein Rätsel
  8. Seeforelle 2019/2020

    Kleine Forelle im See, die dürfte vom letzten Winter sein, wobei ich bei dieser von einem Besatz Fisch ausgehe. Dazu habe ich noch 5 weitere am Ufer gesehen, alle so im ca. 8-14cm Bereich, ziemlich sicher aus Natürlicher Fortpflanzung. Und noch 3-5 weitere im Freiwasser, Grösse Unbekannt, wahrscheinlich die gleiche Grösse wie die andern. Ich vermute schon länger das die Forellen immer wie früher absteigen, deswegen bin im Herbst auch am See unterwegs. Interessant finde ich das die kleinen jedes Jahr immer an der exakt selben Stelle stehen.
  9. Mittellandseen 2019

    Die statistik geht sogar noch weiter zurück.
  10. Mittellandseen 2019

    Der kormoran gilt als einheimisch Noch auf den murtensee bezogen, ich hatte gestern keine zeit, der see ist meiner meinung das beste beispiel "für" und nicht gegen den kormoran! Die fänge der letzten 20 jahre nehmen zu oder bleiben gleich! Vorallem die egli sind in dem see vorbildlich.
  11. Mittellandseen 2019

    hmm ich glaube kaum das ich es mir einfach mache, ich habe mich mit dem thema kormoran massiv und zeit intensiv auseinandergesetzt. Ich habe seit rund 20 jahren einen motorboot ausweis, ich bin praktisch am neuenburgersee aufgewachsen und habe live miterlebt wie es immer mehr wurden. ich habe zig stunden auf und am see verbracht nur um die kormorane zu beobachten, ich weiss genau wo sie jagen und auf welche fische sie dort treffen. komischerweise treffen sich meine beobachtungen ziemlich genau mit den studien im in und ausland überein, und wie schon gesagt halte ich mich bei den fliessgewässer raus, da kann der kormoran definitiv schaden anrichten, was aber oft auch am menschen liegt! Zu der trommelsucht problematik habe ich mich übrigens geäussert was ich darüber weiss. Das kann bei barschartigen fischen definitiv auftretten, diese kurzschluss reaktion tritt bei sauerstoff mangel auf, die fische kommen schlagartig rauf und gehen ein. Gut möglich das sie auch durch die kormorane gehetzt werden, das habe ich mit keinem wort bestritten! Aber das dürfte im grossen und ganzen kaum ins gewicht fallen, den mir kann keiner weiss machen das es die regel ist. Dazu gibt es übrigens auch studien und ja ich hinterfrage alles, und glaube schon erst recht nicht alles. und ja das mit dem BF zahlen würde mich extrem wunder nehmen, dazu sollte man nicht vergessen das es immer wie weniger BF gibt, da ist es nur logisch das die fangzahlen im normal fall runter gehen. ich war übrigens heute 4h an einem laichgewässer unterwegs und habe unteranderem einen reiher erwischt wie er den sefos nachstellt, und die gänsesäger die pro jahr wahrscheinlich mehrere tausend kleinere forellen / sefos fressen fang ich schon gar nicht an... Den ich weiss was das bei so manchem fischer auslösen kann so ich geh jetzt noch weiter, anderes gewässer
  12. Mittellandseen 2019

    Noch einmal, obwohl ich mich gefühlt 10x widerhole, was kormorane fressen wurde zu genüge untersucht und die ergebnisse sind im europäischen binnengewässer praktisch überall gleich, eventuell unterschiede je nach region und deren fischbestand. Google wird es finden Das da ab und zu auch mal eine forelle, zander, hecht oder was auch immer mal dabei ist versteht sich von selber. Was zählt ist der durchschnitt und nichts anderes. Das was ihr sieht hat aber selten bis nie was mit dem durchschnitt zu tun, die meisten fische werden noch im tauchgang runter geschluckt! Deswegen ist es auch so schwer einen kormoran mit seiner beute zu beobachten, ich kenne kein einziges gesichertes foto vom seeland wo einen kormoran mit seiner beute zeigt. Die meisten fotos, die interessanterweise seit jahren immer wieder mal auftauchen kommen aus küstenregionen oder osteuropa, wie so wohl? Und den vertretern der massiven bejagung der freiwasserfische durch kormorane kann ich nur mal nahe legen auf youtube einige unterwasser aufnahmen anzuschauen. Das tier ist dafür regelrecht ungeeignet und tut sich sehr schwer, am liebsten drängen sie die fische in ein hinterhalt, der ist im freiwasser eher nicht vorhanden... Zum schluss mal ein kleines rechen beispiel mit reinen fantasie zahlen. Wird ein egli von 30cm gefressen, fehlt dies im gewässer, logisch. Aber die natur ist da noch lange nicht zu ende, den das 30cm egli hätte in einem jahr 100 kleine egli gefressen, 100 egli die jetzt die möglickeit haben gross zu werden oder nahrung für andere egli sind. Man weiss das sich egli in den meisten gewässer selber regulieren, mit anderen worten die brut ist deutlich grösser als es das gewässer natürlicherweise durch die vorhandene nahrung eigentlich hergibt. Wo liegt jetzt genau das problem? Ich denke mit der zeit sollte man inteligenter werden, den wir haben in der schweiz die letzten 200 jahre durch eine ziemlich beschränkte sichtweise praktisch alles ausgerotet, fischotter, adler, luchs etc. seit nicht gegen die natur, seit für die natur! Übrigens graureiher, die machen den auch nicht halt vor einer ente oder 50cm forelle: Hier sieht man wie ein kormoran von grösseren fischen abdreht.
  13. Mittellandseen 2019

    Das Rätsel gelöst? https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fischadler
  14. Mittellandseen 2019

    Fun Fakt: Kormorane machen aktiv was für die Gewässerqualität Durch die grosse Anzahl an Weissfischen die die Kormoran Fressen verringern sie so den Fressdruck auf das Zooplankton, das durch Filtrieren einem übermäßigen Algenwachstum entgegenwirkt. Was zur Folge hat das das Wasser klarer wird und andere Fischarten davon profitieren können. Ich versuche schon seit Jahren einen Kormoran mit seiner Beute zu Fotografieren, bis heute leider ohne Erfolg @loup Es gibt eine Untersuchung vom Bund und da wurde dies ganz klar Nachgewissen, dasselbe auch in einer Untersuchung in Deutschland. Was Kormorane Fressen kann man ganz gut nachprüfen, Knochen die sie nicht verdauen können werden ausgewürgt, und da kann man zb. mit dem Ohrknöchelchen die Fischart und die Grösse der Fische bestimmen. Das kann bei Barschartigen Fischen vorkommen, das machen sie in der Regel wenn sie zu wenig Sauerstoff haben. Wurde auch schon bei Zander beobachtet, übrigens auch komplett ohne Kormoran Einfluss Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das ein Wildtier eine so einfache Beute wie ein auf dem Rücken schwimmendes Egli an der Oberfläche nicht nimmt, es sei denn es wird von irgendwas gestört... @Pesche Klar nehmen die was sie packen können. Auch ein Fisch nimmt praktisch alles, er spezialisiert sich aber auf das was je nach Jahreszeit am meisten vorhanden ist.
  15. Mittellandseen 2019

    Wurde das mal in der CH untersucht? Ein Kanal im Seeland, und wie wir alle wissen hat das Seeland mit Abstand meisten Kormorane in der Schweiz. Die Barben sitzen wie auf dem Präsentierteller, der Kanal ist Kerzengerade über mehrere Km lang ohne jegliche Struktur oder Versteckmöglichkeiten. Eine der grössten Kormorankolonie der Schweiz ist 14km Luftlinie von diesem Punkt entfernt. Das waren ca. 100 Barben, auf dem Foto sieht man bei weitem nicht alles, ein verletzter Fisch konnte ich übrigens nicht ausmachen. Da muss ich mich Fragen wie das überhaupt möglich ist? Wenn man nach manchen Kormoran Geschichten geht, müsste der Kanal längt leer gefressen sein.
×