Jump to content

Lahnfischer

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Lahnfischer

  • Rang
    Frischfleisch
  1. Hi Gomez, habe mir mal vor einiger Zeit die Mühe gemacht und einen umfassenden Bericht darüber verfasst: Das Jiggen mit Gummiködern Vielleicht hilft das ja ein wenig weiter... ;)
  2. Hi @ all, nachdem das durchaus heftige Hochwasser bei uns deutlich zurückgegangen ist, ging es die Woche ein paar mal ans Wasser, Zielfisch sollte jeweils der Zander sein. Dabei gewannen allerdings die Hechte 2:1, wobei wenigstens eine feine Zanderkugel dabei war. Hecht Nr. 1, eher ein Hechtlein, gefangen auf 12 cm SlottieS in Farbe Flusskönig... Zanderkugel auf Spro HS-Shad 13 cm :cool: Heutiger Hecht auf Saltshaker Waren vermutlich die letzten Fische vor der herannahenden Raubfischschonzeit gewesen sein, glaube kaum, dass ich es vor dem 1.2. noch mal ans Wasser schaffe, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu Letzt ;)
  3. schöne Schweinerei

    Hi @ all, zu Perlchens Geburtstagsfeier sollte es mal was anderes geben als das übliche Essen, also kam der Tischräucherofen wieder zu einem neuen Einsatz. Hier das Ergebnis, eine schöne Schweinerei... :D Dicke Rippe... Lachsbraten... Krustenbraten... Der kam allerdings hinterher zum Durchgaren noch ne Stunde im Bratschlauch in den Backofen. War ein voller Erfolg, ist alles restlos weggefuttert worden...:cool:
  4. Abriebfeste geflochtene

    Hi Dean, ich meinte schon die Powerline von Gigafish, habe mir mal eine Testspule zuschicken lassen, 150 Meter von der angeblichen 017er mit 15.4 Kilo Tragkraft. Die Schnur ist natürlich wesentlich dicker als 0,17mm, die angebliche Tragkraft ist irgenwie scheinbar rein theoretisch ermittelt oder halt geschätzt worden... :P Ich fische sonst mit einer 9-Kilo PowerPro, hierzulande mit 0,15 mm Diameter angegeben, was auch gelogen ist, die gleiche wird in den USA mir 15 LBs angegeben. Aber die Tragkraft ist bei niedrigerem Durchmesser eindeutig höher wie die der Powerline! Beim Fischen mit 9-Kilo Vorfach reißt bei der PP meistens das Vorfach und ich bekomme zumindest den Wirbel wieder zurück. Bei allen meinen Hängern mit der PL ist die Hauptschnur gerissen, die ja immerhin mit 15,4 Kilo Tragkraft angegeben ist. Die ist auch rein visuell gesehen, deutlich dicker als die von mir verwendete PP :D Zudem ist die PP deutlich abriebfester. Mein Fazit: die PowerPro aus den USA kostet mit bei einer Spule mit 300 Yard, entspricht 274 Meter, lächerliche 20 € im Durchschnitt, je nach Dollarkurs (habe schon 22 € und 23 € bezahlt, aber auch nur 17 €), allerdings das alles inkl. Lieferung. Für die Powerline muss ich da schon etwas tiefer in die Tasche greifen und selbst wenn ich die direkt bei Gigafisch bestelle, kommen neuerdings unter 50 € Bestellwert auch noch Versandkosten dazu. Wohlgemerkt für eine Schnur, von der ich nicht überzeugt bin, auch wenn es sich bei der mir zugeschickten Probespule evtl. um eine Montagsproduktion gehandelt haben sollte ;) Würde ich ausschließlich hier in Deutschland einkaufen, käme natürlich die PL in die engere Auswahl, denn hier in der BRD kosten 270 Meter um die 40 € :unsure: Edit: Die Fragezeichen bedeuten eigentlich Euro, aber irgendwie nimmt das das Forum nicht an... :-O
  5. Abriebfeste geflochtene

    Sämtliche Schnüre von Berkley sind total überteuert und sehr schlecht, was den Abrieb anbelangt, die kommen mir nicht einmal mehr in die Nähe meiner Rollen :D. Auch die Powerline konnte mich nicht wirklich überzeugen... :rolleyes: Die wohl beste Schnur ist die Stroft GTP, aber die ist unverschämt teuer. Kaum schlechter, aber deutlich besser im Preis ist die PowerPro, vor allem, wenn man die günstig in den USA bestellt... ;) Mir kommt nix anderes mehr auf die Spule, außer beim Jerken, da benutze ich gerne die Spiderwire Stealth in 50 LBs, da kommt es aber auch nicht so auf den Abrieb an :D
  6. Unfälle beim Spinnfischen

    Der schaute leider nicht wirklich raus, da mußte erst der Arzt mit dem Skalpell ein wenig nachhelfen, das Bild entstand im OP...:cursing:
  7. Unfälle beim Spinnfischen

    Gegen solche Unfälle ist man machtlos, aber die sind mir lieber wie solche hier, die tun nämlich richtig weh... :D
  8. Tischräucherofen, nicht nur für Fische geeignet..

    Hi Jungs, so einen Tischräucherofen (meiner ist von der Fa. Behr) bekommt man hier in jedem gut sortierten Angelladen, oft auch bei Aldi und Lidl im Angebot. Kosten um die 30-40 ? und das ist gut angelegtes Geld ;) Ansonsten gehts mir schon deutlich besser, das rechte Handgelenk zwickt noch etwas und beim Treppensteigen ziehts noch tierisch in der Arschbacke... :-O Bis zu meinem Boddentrip kommende Woche dürfte aber wieder alles ok sein :cool:
  9. Hi @ all, Hausarbeit ist definitiv nix für Männer, wie ich erst gestern erleben mußte... Wollte für Perlchen die Vorhänge im Wohnzimmer abhängen und mich just zu diesem Zwecke auf einen Hocker gestellt. Die Vorhänge waren runter, ich will runter vom Hocker und trete beim Absteigen auf so einen scheiß Türstopper, der für die Balkontüre gedacht ist. Prompt hats mich tierisch vom Hocker gehauen und ich bin derbe auf der rechten Seite auf den Boden geknallt :cursing:Ich habe bestimmt 5 Minuten gebraucht, um wieder auf die Beine zu kommen, so Schmerzen hatte ich in der gesamten rechten Seite. Nach ca. einer halben Stunde wurde das so heftig, dass ich mich mal eben von Perlchen ins Krankenhaus habe fahren und gründlich rhöntgen lassen. Glücklicherweise ist nix gebrochen, aber meine ganze rechte Seite (Handgelenk, Ellenbogen, Schulter und Hüfte) ist starkt geprellt und angeschwollen, in den nächsten Tagen wird wohl alles in allen Farben leuchten... :whistling: Nun aber zum eigentlichen Thema zurück, ich möchte hier halt ein wenig bedauert werden... :D Perlchen hatte schon letzte Woche angefangen, wir müßten mal wieder etwas mit dem Tischräucherofen räuchern und da Schweinelende im Angebot war, hat sie gleich 2 gekauft und gepökelt. Anschließend hat sie noch 4 tiefgefrorene Rebofos gekauft, welche ich gestern morgen vor meinem Sturz ebenfalls in Salzlake eingelegt habe. Die Schweinelenden habe ich dann in den Tischräucherofen gepackt und nach etwa 40 Minuten sahen die so aus.... Kinders, ich kann euch sagen, die sehen nicht nur so geil aus, die schmecken auch richtig geil. Heute morgen war die dann richtig durchgezogen und hat gleich noch einmal so gut geschmeckt :squint: Danach kamen die Forellen dran.Hier ein Bild, bevor ich sie auf die Brenner gestellt habe, die Rillen in den Fischen stammen vom Grillrost im Backofen, wo ich die Fische ruckizucki per Umluft getrocknet habe... ;) Hier die fertigen Forellen... Auch die waren richtig lecker, nur eine ist übrig geblieben...:cool:
  10. Danke für die Petris :squint: Heute wollten weder Hecht noch Zander mitspielen, dafür gabs einen anderen unerwarteten Beifang, just nachdem ich auf einen kleinen Saltshaker gewechselt habe... :D Nun ist das Hochwasser größtenteils abgelaufen und ich warte auf ein neues... :whistling:
  11. Ein Thread für Haken-Autoren

    Ich habe einen fertigen Bericht zum Thema Gummifischangeln, Spinnfischen auf Flussdöbel, ne Jerkfibel usw., kann ich euch gerne zukommen lassen... :D
  12. Hi @ all, war heute den 3. Nachmittag in Folge auf Zandersuche bei mittlerweile zügig ablaufendem Hochwasser und beackerte stur einen Zanderspot mit verschiedenen Gummis, doch die ersten 2 Stunden ohne jeglichen Kontakt. Schließlich wechselte ich auf einen 12 cm SlottieS in der Farbe Flusskönig. Erster Wurf an die Strömungskante, rums :-O War mir doch doch tatsächlich ein Fisch mit aller Macht eingestiegen. Zwar entpuppte sich der Übeltäter als Hecht anstelle eines Zanders, aber wirklich meckern wollte ich deswegen nicht. Nach nettem Drill konnte ich den Hecht schließlich sicher keschern. Nur 2 Würfe später mit dem Slottie stieg mir direkt vor den Füßen der nächste Hecht ein und auch dieser konnte trotz der hohen und steilen Böschung sicher gekeschert werden... Die Zander ließen mich zwar auch die nächsten 2 Stunden im Stich, aber so ganz unzufrieden bin ich dann später doch nicht heimgefahren ;) PS: gestern gabs auch wenigstens einen Schneider frei in Form von diesem Schniepelhecht... ...hatte allerdings einen Mörderfehlbiss von einem großen Zander, der mir einen 15 cm Slottie in pink direkt hinter dem Drilling getackert hat... :angry:
  13. Keine Ursache, gerne geschehen... :squint:
  14. Es kann natürlich sein, dass du den Zusatzdrilling zu weit hinten anbringst und das dem Gufi die Bewegungsfreiheit nimmt oder du den für die Länge des Stingervorfach zu weit hinten einstichst, das der Gufi gekrümmt wird. Der Drilling solte am Beginn des hinteren Drittels sitzen (Bild1, der obere), bei großen Gufis einer vorne und einer hinten ;) Hats geklappt, dann sitzt der Drilling oft sicher im Maulwinkel :cool:
×