Jump to content

Lutra

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    118
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    10

Lutra hat zuletzt am 21. Dezember 2018 gewonnen

Lutra hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

100 Neutral

Über Lutra

  • Rang
    Angelgeselle
  1. Feldstecher, Fernrohr, Teleskop

    Einer mit Zoom ist natürlich etwas feines, da kann man gut suchen und wenn man etwas interessantes gefunden hat heraun zoomen
  2. Elsass

    Westlich angrenzend ans Sundgau sind die 1000Weiher. Der Name lässt es schon vermuten, alles voll Teiche und Weiher. Die Thur, genau wie bei uns, die Thur scheint ein sehr schöner Forellenfluss zu sein. Gesehen habe ich die Fische, darauf geangelt leider nicht.
  3. Schreck Jubiläum

    Ich habe auch noch so eine Rute zu Hause, jedoch als Deko. Sie ist sehr alt und ich trau mich nicht, damit zu fischen. Leider kann man den Namen nicht mehr lesen. Sie sieht der präsentierten zum verwechseln ähnlich, von dem her könnte es sich um eine Schreck Rute handeln. Jetzt wo ich ein paar Details mehr habe, kann ich sie mir noch einmal genauer anschauen.
  4. leise singt die Schnur

    Die Momoi kanst Du nicht mit den spitzenprodukten der Marktleader vergleichen. Die ist eine gute durchschnittsschnur, eben wie Du schreibst 0815. Die Stroft ist da schon noch etwas anderes und auf der Höhe von Varivas und Sunline.
  5. leise singt die Schnur

    Nein, soviel ich weis hat der Hebeisen nur 100m Spulen. Laut der Herstellerseite müsste es auch noch 125er, 150er, 200er, 250er usw. bis 2000m geben. Von der normalen GTP haben sie Grossspulen aber von der GTP S nicht. Habe hier einen eBay Shop gefunden, der bis 1000m anbietet: https://www.ebay.de/itm/Angelschnur-STROFT-GTP-Typ-S-Gelbgrun-100m-250m-500m-1000m-Geflochtene-Schnur/272529744526?hash=item3f7409e28e:m:m2_1WGt3C7SRbjVgCkXcsvQ:rk:51:pf:0
  6. leise singt die Schnur

    @Dural Da bin ich gespannt auf dein Urteil, Du hast ein breiteres Specktrum bei Geflochtenen als ich. Hebeisen ist der Importeur, kenne sonst keinen der die in der Schweiz hat. @Rönner Von den Momois hört man des öffteren gutes, in Italien fischen sie diese Marke schon recht lange. Je schneller ein Blank ist, desto extremer kommen die "Sägegeräusche" durch. Empfand dies auch erst störend, als ich auf Spinnfischen gewechselt habe.
  7. leise singt die Schnur

    Dann versuch einmal die GTP S, ist einen total andere Schnur als die normalen GTP's. Ich finde sie glatter als die Daiwa, wenn man das überhaupt unterscheiden kann. Die normale GTP finde ich zB. gar nichts Besonderes.
  8. leise singt die Schnur

    Stroft GTP S
  9. Feldstecher, Fernrohr, Teleskop

    Also, die erste Zahl ist die Vergrösserung und die zweite Zahl der Durchmesser. Anhand dieser beiden Zahlen kann man die Lichtstärke /Dämmerungszahl ableiten. So über den Daumen, je gösser der Durchmesser, je mehr Licht kann durch die Linsen zum Auge. Das ist vor allem bei schlechten Sichtverhältnissen wichtig. Dann gibt es noch etwas anderes zu beachten, den Sichtwinkel. Meist wird der in Meter Sichtfeld auf 1000m Entfernung angebeben. Da kommt es auf den Verwendungszweck an, willst Du die Übersicht auf dem See, dann ist ein eher breites Sichtfeld von Vorteil, wenn Du etwas genau beobachten willst, dann eher ein kleinerer Winkel. Beim kleineren Winkel ist das Finden des Ziels etwas schwiriger als mit dem breiten Sichtfeld. Je lichtstärker eine Linse ist, desto teurer wird sie sein (Nikon, Swarowski, Leica) Bei den Chinesen findet man alltagstauglche Optiken, die recht günstig sind. Die modernsten Geräte haben oft noch einen elektronischen Kompas und/oder Entfernungsmesser drin. Das ist, was ich dir über das Thema berichten kann. Hoffe hat ein wenig Licht ins Wirrwar gebracht.
  10. Ich glaub ich spinn....

    Wenn Hecht dein Hauptzielfisch ist und auch eine BC in Betracht gezogen wird, dann würde ich dir zu einer Daiwa Tatula SV raten. Im unteren Preissegment sicher was vom Besten. Bekommt man für <fr.200.- und ist grundsolide. Wirft sich sehr einfach und es gibt verschiedenen Ausführungen. Die CT, welche man am günstigsten bekommt, wurde speziell für den chinesischen Markt her gestellt, die kenne ich nicht. Ich habe für's Meer eine inshore, die auf einer 200er basiert. Sie muss sich auch vor wesentlich teureren Rollen nicht verstecken. Freunde von mir, die öffter in den Amazonas fahren, verwenden auch Tatulas und sind damit, auch noch nach mehreren Trips, zufrieden. Auch ist es eine Rolle, welche man bei Nichtgefallen, schnell wieder weiter verkaufen kann.
  11. Tenkara - meine Leidenschaft

    Im Glattpark hat es ein künstlicher Tümpel, der sehr gut geeignet ist für Flyline oder Tenkara. Brauchst kein Patent. Aber achtung, das Freiangeln ist nur auf der hinteren Seite erlaubt (näher an der Glatt). Auch Hebeisen hält dort Anfängerkurse ab, da es keine hinderliche Vegetation hat.
  12. Schnurempfehlung

    Mir geht es wie KDS aber mit der Stroft GTP S. Die ist Langlebig, dünn, hält die Farbe und hat wenig Abrieb. Fiche zwar nur auf meiner leichten Spinning Geflecht, da bin ich aber restlos zufrieden mit dieser Schnur.
  13. Eure besten Egli Köder ???

    Was bei Egliködern nicht fehlen darf ist der Ilex Squirrel in allen Grössen. Für mich DER Hardbait was Egli betrifft. Er hat etwas an seinem Lauf, worauf die Egli abfahren. Habe schon verschiedene Male mit LC und anderen Ködern, gleicher Grösse und Farbe gegen getestet und der Squirrel blieb immer Sieger. Habe schon weit über 100 Jerkbaits selber gebaut und kann den Lauf eigentlich gezielt beeinflussen. Es ist mir aber erst ein-zwei Mal gelungen einen Köder zu bauen, der einfach fängiger als die Anderen ist. Der Lauf muss schon einen recht grossen Einfluss haben, da die verglichenen Köder sehr ähnlich waren (nicht identisch). Bei den Gummis ist es für mich der Drug Shad in no action Version (pin tail und fin tail), 2,8''. Farben grau, grau-grün oder grau-braun oder ganz transparent. Mir ist vor allem die Gummimischung sehr wichtig, je weicher, desto besser.
  14. Mittellandseen 2018

    Mit dieser Methode habe ich schon mit 4,5er Senkos wahre Sternstunden an den Spundwänden erlebt. Vor allem waren da nicht immer die kleinen schneller. Anstelle eines Nailsinkers habe ich einen kleinen Jigkopf verwendet. Dieser steht dann am Boden und der Senko schaut verlockend mit den Enden nach oben. Muss ich auch wieder einmal versuchen, gute Idee
  15. Greyerzersee

    https://www.petri-heil.ch/directory/categories/verwaltung-vereine Hier findest Du die Links zu allen kantonalen Fischereiämtern mit den entsprechenden Gesetzgebungen. Viel Spass beim Lesen
×