Jump to content

käpten adi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über käpten adi

  • Rang
    Frischfleisch
  1. Show your trouts 2014

    Hallo, ich hatte eine Supereröffnung, eine Dublette durfte mit nach hause
  2. Gewässer-Ratespiel Part II

    fildrich restwasser
  3. Bootsprüfung Thunersee

    Hallo Jerk, kann dir Oli Lüthi in Faulensee empehlen, ich würd auch aslles mit dem selben Boot machen, jedes reagiert etwas anders.
  4. Fängiges Tackle auf Forellen

    @ Haba, ist eine BeO Alpin Steelhead mit 46cm...
  5. Fängiges Tackle auf Forellen

    @ Fisherofman, wichtig ist eine grosse Spule, also keine 1000 Rolle, obwohl diese vom Fassungsvermögen längst reichen würde, mit den von mir genannten Schnüren, habe ich nicht so ein grosses Drallproblem, Mono wechsle ich aber regelmässig, 3 - 3 Mal pro Saison, bei 2 - 5 Angeltrips pro Woche. Die Nanofil drallt nicht, dafür habe ich das Gefühl von mehr Aussteigern
  6. Fängiges Tackle auf Forellen

    Hi, hier mal eine Zusammenfassung meiner Bafofischerei: Auf Farios fischen mit dem Spinner am Bach Nach zwanzigjähriger Seefischerkariere, habe ich mich vor ca. vier Jahren entschlossen wieder in die Bachfischer, welche ich als Jugendlicher schon betrieben habe einzusteigen. Zuerst fing ich mit der Tippfischer und Naturköder an. Dies langweilte mich allerdings sehr rasch. Also suchte ich nach Alternativen. Ich sah mich um, informierte mich über Material und Techniken. Mittlerweile habe ich meine Fischerei gefunden. Ich fische am Bach fast ausschliesslich mit dem Spinner, dies weil mir Wobbler zu teuer sind und man beim Erkunden eines Gewässers und als "Anfänger" doch recht viele Köderverluste zu beklagen hat. Mittlerweile konnte ich auch die Köderverluste reduzieren. Was braucht es zum Spinnerfischen am Bach: Hüftstiefel, noch besser sind Wathosen, eine Tasche, oder ein Gilet um das nötige Material zu verstauen, im Minimum reicht eine Köderbox, ein Mass, ein Messer und eine Zange. Dazu eine Flasche Wasser und ein Schokoriegel, falls beim Wander der kleine Hunger kommt. Als Rute empfehle ich eine parabolische Spinnrute, die weder zu weich, noch zu hart ist. Ich fische eine Shimano Beastmaster 190 Jig and Jerk, mit einem Wurfgewicht von 7 - 28 Gramm. Dazu eine gut gelagerte Rolle im Bereich 2000er bis 3000er. Darauf habe ich 22er Mono von Vexter, zum Spinnern ist eine weiche Schnur besser geeignet, da diese weniger verdrallt( im Moment teste ich auch die Nanofil von Berkley). Eine Hand voll Spinner, in verschiedenen Grössen und Farben, meine Favoriten sind die Blue Fox Vibraxx, es gehen aber auch die Brauen von Stucki, oder die Mepps Comet. Spinnfischen auf Farios, ist wandern, klettern, waten, werfen, kurbeln, anschleichen, präzise werfen, also eine ziemlich ganzheitliche Sportart. Am Liebsten befische ich kleine Bäche mit relativ wenig Wasser. Sehr wichtig ist, dass man konsequent unten steht, den Spinner präzise nach oben wirft und dann mit der Strömung zu sich hin fischt. Bei klarem Wasser ist es angebracht, auf grösser Distanzen zu werfen, da die Farios sehr scheu sind. Die Forellen dieser Bäche werden meistens nicht sehr gross, dafür sind sie wunderschön gezeichnet. Manchmal gibts auch Überraschungen :P
  7. Wathosen

    Ich habe seit Jahren eine Simms Guide und möchte nichts anderes
×