Jump to content

falu

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über falu

  • Rang
    Frischfleisch
  1. Auch wieder dabei

    Hallo zusammen Mein Name ist Lukas und ich war schon bei haken.ch dabei und jetzt natürlich auch wieder bei gehakt.com =) Ich komme aus Thun und befische hauptsächlich: Thunersee, Aare (zwischen Brinzersee - Bern), Gürbe, div. Bäche im BeO und im Sommer gehe ich auch gerne Mal an einen Bergsee. Meine Zielfische sind überwiegend: Bachforellen und Hecht. Gruss Lüku
  2. Sieht wie immer super aus. Ich lass mich auch gerne Mal einladen :D
  3. Petri! Ganz grosses Kino =) Kann es kaum erwarten bis es am Thunersee losgeht...
  4. Danke :) Wir haben alles mit einer normalen Nähmaschine genäht.
  5. Ich war diesen Sommer nicht ganz untätig was die Bootsplache betrifft. Jedoch hatte ich nie die Zeit gefunden einen Bericht zu schreiben und bis Heute ist das ein Bisschen in Vergessenheit geraten. Doch nun habe ich Zeit für das nachzuholen. Zuerst habe ich die alte Plache bei den Nähten auseinandergeschnitten und als Schnittmuster für die neue Plache verwendet. Da ich einen neuen Motor gekauft habe, war das auch gleich die Gelegenheit um die Plache so zu machen, dass der Motor ebenfalls von Wind und Wetter geschützt ist. Beim Nähen hatte ich dann Hilfe von meiner Freundin. Damit die Nähte auch wirklich dicht sind, haben wir ein Stoffband auf der Innenseite eingenäht und am unteren Rand haben wir ein Elastikband so eingenäht, dass man die Plache etwas besser spannen kann. Und ganz am Schluss haben wir noch aus alten Lederresten die Lederbänder gemacht, die man an den Halterungen vom Boot einhängen kann, damit die Plache auch wirklich fest sitzt. Und so sieht unser Endergebnis aus :cool:
  6. Hallo liebe Bastler Meine Bootsblache ist nun etwas in die Jahre gekommen und nun müsste ich diese einmal erneuern. Weil eine Massangefertigte Blache vom Profi doch sehr teuer ist, dachte ich mir ob man diese nicht auch selber machen kann. Nun wäre ich froh um Tipps von euch. Vielleicht hat ja jemand von euch schon damit Erfahrungen gemacht? Oder sollte ich davon die Finger lassen? Auch für andere Lösungen um das Boot abzudecken bin ich offen ;) Schon mal danke an alle die sich am Informationsaustausch beteiligen.
  7. Ich habe auch den Balzer Watkescher, welcher von Gumpenkoenig empfohlen wurde. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Preis/Leistung ist top!
  8. Jöshu (esko) und ich beschlossen am Mittwoch spontan an den Arnensee zu fahren. Ausgerüstet mit dem nötigen Material und viel Vorfreude im Gepäck, trafen wir um 20 Uhr beim See ein. Kaum angekommen legten wir schon mit dem Fischen los. Am Anfang probierten wir diverse Wobbler aus und es dauerte auch nicht lange bis wir die ersten Bisse verzeichnen konnten. Innert kürzester Zeit konnten wir 2 Eglis und 2 Regenbogenforellen verhaften. Leider wurde es langsam dunkel und wir mussten unser Nachtlager einrichten. Das Wetter spielte gut mit und so konnten wir ohne grosse Bedenken unsere „Mätelis“ unter dem wolkenlosen Himmel ausbreiten. Denn um etwas unser Portemonnaie zu schonen, hatten wir beschlossen in unseren Schlafsäcken zu übernachten. Anschliessend setzten wir uns gemütlich an unser Lagerfeuer und genossen die Ruhe und das Sternenpanorama, welches sich uns bot. Schon alleine dieses Erlebnis ist immer eine Reise an einen Bergsee wert. Nach einer kurzen Nacht standen wir ca. um 5 Uhr auf, weil wir es kaum erwarten konnten unsere Sbirolinos und Buldos zu setzen. Als Köder verwendeten wir hauptsächlich Maden. Den ganzen Tag durch konnten wir immer wieder Bisse verzeichnen und konnten dem See einige Saiblinge, kanadische Seeforellen und Regenbogenforellen entlocken. Bis am Mittag war der Himmel fast wolkenlos und wir genossen das schöne Wetter in vollen Zügen. Am Nachmittag kamen dann einige Gewitterwolken auf und gerade als wir am Zusammenpacken waren fielen auch schon vereinzelt Regentropfen. Wir konnten auf einen gelungenen Ausflug mit viel Fischkontakt und sonstigen Erlebnisse zurückblicken und traten die Heimreise an. Am Freitag trafen wir uns noch einmal, weil wir abgemacht hatten die Fische noch zu räuchern. Für mich war es die Räucher-Premiere und Jöshu erklärte mir die Einzelheiten. Das Essen der geräucherten Fische war dann ein super Abschluss für zwei tolle Tage. Und jetzt zum Schluss noch etwas fürs Auge :D ...
×