Jump to content

Abborre

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    258
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    16

Abborre hat zuletzt am 6. August gewonnen

Abborre hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

163 Neutral

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Abborre

  • Rang
    Angelexperte

Letzte Besucher des Profils

6'763 Profilaufrufe
  1. Nase Angeln

    @M4egi Woher hast Du die Information, dass er in Deutschland auf die Nasen angeln will und nicht in der Schweiz? Aus seinem Post geht dies nicht hervor. Tatsache ist alleinig, dass er in Deutschland wohnt. Nicht mehr und nicht weniger. Alle anderen Informationen dichtest du hinzu, aufgrund seiner Wohnortangabe. Genau so wie ich an der deutschen Grenze wohne und auch in Deutschland fischen gehe, könnte er theoretisch an der Schweizer Grenze wohnen und in der Schweiz fischen wollen. Mit dem Hinweis auf die Tageskarte oder "Freisee", muss auch ich interpretieren was er mit "Freisee" wohl meint. Ich interpretiere dies mit dem "Freiangelrecht" und dies würde in diesem Fall ganz klar auf ein Fischen in der Schweiz hinweisen. Also, lieber bei den Fakten bleiben die tatsächlich aus seinem Post hervorgehen und ihn darauf aufmerksam machen, dass dies bei uns nicht möglich ist! Bevor er aus Unkenntnis mit dem Gesetz in Schwierigkeiten kommt. Auch dies ist kameradschaftliches Verhalten. Dies soll kein Angriff auf deine Meinung oder Person sein, sondern ein Hinweis. Abborre
  2. Nase Angeln

    Hallo Dardan In der Schweiz kannst Du nirgends auf Nase angeln, die ist seit dem 1. Januar 2007 ganzjährig geschützt. Gruss Abborre
  3. Ausbaudoku Terhi 400

    Viel Spass am Åsnen. Ich gehe davon aus, dass du nicht das erste Mal am Åsnen bist? Falls doch, dann lass dir einen Tipp geben. Pass auf den Propeller vom Motor auf. Regelmässig ragen einzelne Steinen fast bis zur Wasseroberfläche hoch. Die Steine siehst du in der Regel nicht, wenn es Wellen hat. Da wurden schon viele Motoren geschrottet. Das Wasser ist kupferfarben. Silber/blau und Pink (Gummis von Keitech) läuft gut. Abborre
  4. Ausbaudoku Terhi 400

    Da bin ich auf deine Einschätzung gespannt (Original - Umbau). Übrigens bin ich ab Samstag ebenfalls in Schweden. Wir sind aber mit dem Wohnmobil und den Kajaks unterwegs. Unser erstes Ziel wird der Alkvettern, nord-westlich von Karlskoga, sein. Viel Spass und Petri Heil in Schweden. Abborre
  5. Ausbaudoku Terhi 400

    Ein tolles kleines Boot. Da hast du mich gerade "glustig" gemacht. Das Boot ist klein, leicht und kann somit gut geslippt werden. Der Preis vom Boot mit einem 15 PS Aussenborder liegt auch noch im Rahmen. Die Fahrleistungen sind gut. Ich habe mir gerade überlegt, ob man die Aufbauten mit Aluminium auszuführen könnte, anstatt mit Siebdruckplatten? Das Gewicht von Alu und Siebdruckplatten verglichen und gemerkt, da gibt es bei gleicher Grösse von 21mm Siebdruckplatten zu 5mm Aluminiumbleich kein grosser Unterschied (Gewicht osteuropäische Siebdruckplatten 21 mm mit Birkenlagen = 15 kg/m2 zu Aluminiumblech 5 mm = 13.5 kg/m2). Du hast mir einen Floh ins Ohr gesetzt. Abborre
  6. Das ist natürlich eine Möglichkeit, oder: Da gäbe es noch das Faltboot. Porta Boot 10
  7. Und wie transportierst du ein Schlauchboot? So wie ich dich verstehe, willst du einen Motor montieren? Oder hast du einen Platz direkt am Wasser wo du das Schlauchboot aufbewahren kannst? Ein Schlauchboot hat auch sein Gewicht und Dimensionen.
  8. Fischereireglement Kt. ZH § 11. 1 Die Bootsfischerei ist nur von immatrikulierten Booten aus erlaubt. Das Kajak kannst du nicht immatrikulieren. Die Gründe dafür findest du in der Binnenschifffahrtsverordnung. Aber das wurde alles schon einmal geschrieben und kann mit der Suchfunktion sicher wieder gefunden werden.
  9. Ausbaudoku Terhi 400

    Sehr interessanter Einblick in deine Arbeit. Was bringt der Umbau an zusätzlichem Gewicht, insbesondere die Siebdruckplatten? Abborre
  10. Eure Gedanken beim Fischetöten

    Bist du von der PETA? Abborre
  11. Angeldestination Empfehlungen

    Für eine Woche?! Da würde ich nach Lappland zu Lotti (Schweizerin die seit Jahrzehnten in Lappland lebt) in die Lodge. Lodge in Lappland Nach Kiruna fliegen, Mietwagen mit Dachgepäckträger mieten. 75 km nach Skaulo in die Lodge fahren. Bei Lotti ein Kajak (Native Watercraft Slayer 14) mieten und die Gewässer rund um die Lodge unsicher machen. Hier ein kleiner Film von unserem Aufenthalt. Viel Spass. Abborre
  12. Echolot Humminbird

    Man gönnt sich ja sonst nichts...
  13. Echolot Humminbird

    Mein neues Helix 10 dient mir auf dem Kajak. Bisher habe ich noch keine guten Bilder (Schnappschuss während der Fahrt) vom Side Scan machen können. Oftmals bin ich auf dem Boot von Wasabi unterwegs und sein 5er Helix hat keine separate Speicherkarte. Wasabi hätte keine Freude, wenn ich das Echolot am Abend nach Hause nehmen würde. Aber nächsten Monat bin ich wieder in Schweden und dort sind halt viele Seen nicht sehr tief. Nach meinen Ferien kann ich hoffentlich gute Side Scan Bilder präsentieren.
  14. Echolot Humminbird

    Das sehe ich ein bisschen anders mit dem Side Scan. Es gibt durchaus Einsatzbereiche da bringt Side Scan mehr als die 2D Anzeige. Nicht nur in Schweden sind gewisse Gewässer nicht tief. Auch im Bielersee hat es grosse Flächen, an denen das Wasser nur ca. 2 - 3 Meter tief ist. In diesen Bereichen patrouillieren die Barsche und mit Wasabi auf dem Boot haben wir schon sehr schöne Barsche dort gefangen. Wir kennen in der Zwischenzeit unseren See. In diesen flachen Bereichen mit dem 2D-Modus in die Tiefe zu schauen ist, wie wenn du mit einem Taschenlampenstrahl in die Tiefe schaust. Es bringt nämlich gar nichts, weil die dargestellte Fläche ein Punkt unter dem Schiff ist. Mit dem SideScan (bei den neuen Humminbird bis zu 73 Meter nach links und rechts) fahre ich im seichten Wasser und suche einen grossen Bereich damit ab, so sehe ich ob Fische vorhanden sind oder nicht. Damit muss ich auch gar keine Bereiche mehr probehalber abfischen. Auch wenn ich den Bielersee in der Zwischenzeit gut kenne. So kommt diese Technik insbesondere in den Ferien in Schweden zum Einsatz, wenn die Wassertiefe gering ist.
×