Jump to content

loup

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    165
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    24

loup hat zuletzt am 29. Mai gewonnen

loup hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

61 Neutral

Über loup

  • Rang
    Angelgeselle
  1. Show your trouts 2020

    Petri, sehr schöne Forellen
  2. Gestern das erste Mal wieder Gäste seit Ausbruch von Corona bei mir Zuhause. Da musste ich mir was besonderes einfallen lassen für die Vorspeise. Grünspargel Mousse Grünspargelköpfe gebraten Geräucherte Seeforelle
  3. Show your trouts 2020

    Petri zur wunderschönen Bachforelle.
  4. Aber auch so kann der Hecht zubereitet werden. Hechtfilet flambiert mit Calvados. Dazu Apfelschnitze und Zitronenfilets
  5. Bald ist der Wonnemonat Mai vorbei. Ab mitte Juni werden die Hechte bei uns wieder recht aktiv. Wer diesen Fisch in der Küche nicht verwertet, verpasst etwas. Hechtfilet ohne Gräten und Haut sind sehr lecker finde ich. Eine gute Videoanleitung findet ihr im Netz von einem Zugersee Fischer mit dem Namen Pfuri. Heisst Hecht gerätefrei filetieren oder so. Ein tolles Hechtknusperli im Bierteig kann so manchen kritischen Fischesser begeistern.
  6. Oh, ich liebe Pasta. Angefangen mit der einfachen aglio e olio bis hin zu der speziellen Sauce Puttanesca aber mit Rosinen und gerösteten Pinienkernen aus Süditalien stehen Pastagerichte regelmässig auf meinem Speiseplan.
  7. Einfach ist auch lecker. Ich liebe gebratene Frühkartoffeln.
  8. Eintöpfe und Schmorgerichte sind mit das beste was in einer Küche entstehen kann, finde ich.
  9. Ich wurde per PN angefragt für ein Rezept von Ceviche, ev. interessiert es noch andere Hobbyköche. Basis ist Limettensaft Salz Chillis, wers bisschen milder lieber hat verwendet Pepperoncini Für mich gehört auch Koriandergrün dazu, wird aber erst am Schluss darüber gestreut Die Fischstücke werden damit mariniert. Je nach Grösse 1 - 2 Stunden Verwenden kann man wohl fast alle Fischsorten. Ich habe es mit Hecht, Egli und Zanderfilet schon ausprobiert. Ob man die Filet vorher 2 Tage einfrieren will, wegen möglichen Parasiten, sei jedem selber überlassen. Mein Ceviche auf dem Bild habe ich so gemacht. Das meiste der ausgetretenen Flüssigkeit nach dem marinieren habe ich weggeschüttet da es mir sonst zu sauer ist. Dafür habe ich noch ein bisschen feines Olivenöl dazugegeben. Nimmt nach meiner Meinung ein bisschen von der Säure, weicht aber von einem Originalrezept deutlich ab. Die schwarzen Punkte auf meinem Ceviche sind nicht etwa Pfeffer, sondern ist schwarzes Salz aus Hawaii, körnig. Nicht nötig, finde es aber sehr dekorativ. Zu einem Ceviche kann man auch gut noch ein bisschen fein geschnittene Frühlingzwiebeln darunter mischen. Es gibt auch Rezepte mit Pepperoniwürfel und Tomatenwürfeln usw. Viel Spass beim ausprobieren. Finde es echt lecker, gerade in der kommenden warmen Zeit.
  10. Seeforelle 2019/2020

    Heute war es wieder mal möglich auf den See zu gehen. War kurz nach 5.00h draussen und habe die Köder ins Wasser gelassen. Leider hat sich die Prophezeihung von Dural nicht erfüllt. Bis gegen Mittag keinen Rupf. Als dann die Schnellboote immer näher an meinen Seehunden vorbeigedonnert sind habe ich zusammengeräumt. Jetzt wird es langsam eng für mich noch eine Mai Neuenburger Seeforelle zu fangen.
  11. Da hilft nur genügend Hollandais oder genügend hausgemachte feine Mayo.
×