Jump to content

loup

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    355
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    56

loup hat zuletzt am 25. Oktober gewonnen

loup hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

189 Neutral

Über loup

  • Rang
    Angelexperte
  1. Tom Kha Gai/Lattich, sicher eine Königin der Suppen.
  2. Gestern hatte ich das Glück fantastische, frische Muscheln aus der Bretagen kaufen zu können. Das passende Tischset haben wir aus den Bretagneferien selber mitgebracht.
  3. Seeforelle 2020/2021

    Dural Kürzlich habe ich eine Pyramiden Statistik gesehen von einem Pacht Bach über den Forellenbestand. Ganz oben fand man die Grossforellen, je weiter unten in der Breite wurden die Forellen immer zahlreicher und kleiner. Durch die Naturverlaichung entsteht viel Nachwuchs. Auf dem Weg zu einer Grossforelle zu werden lauern viele Gefahren. Natürliche Sterberate, Fressfeinde wie Grossforellen und Vögel usw. Nur ganz wenige und die stärksten Bachforellen werden Grossforellen und überleben den langen Weg bis dahin. Das auch in Gewässern wo wenig gefischt und entnommen wird.
  4. Perfekt, hast du ein Lorbeerbäumchen?
  5. Weideland Bio Rind aus dem Schweizer Jura. Geschnetzeltes geschmort. Getrocknete Steinpilze selber gefangen. Gemüse und Kartoffeln vom Bauern in der Umgebung. 1 Tag, lecker 2 Tag aufgewärmt und Kartoffelstock gebraten, noch leckerer! 3 Tag hat leider nichts mehr, würde davon gleich nochmals essen.
  6. Pilze 2020

    Gestern war ich wohl für diese Saison ein letztes Mal in der Höhe. Fazit Keine anderen Pilzler mehr unterwegs. Keine Steinpilze mehr. Erstaunlich, eine gute Hand voll Eierschwümmli gefunden. Zum ersten Mal in meinem Leben ganz aus der Nähe einen Auerhahn beobachten können!!! Was für ein wunderschöner Ausflug in die Berge.
  7. Eins meiner Lieblingsgerichte für den Herbst und Winter. Linseneintopf mit geräuchertem Speck. Fast so wie es meine Mutter vor über einem halben Jahrhundert bereits gemacht hat. Ich hab das einfach zum Fressen gern.
  8. Mittellandseen 2020

    Ich habe die Eglifischerei für diese Saison erledigt, wenn nicht noch ein ganz schöner Tag kommt wo es mich einfach auf den See zieht.
  9. Vor allem wenn du dazu noch einen Barolo trinkst geht es dann recht ins Geld.....
  10. Richtig geraten. Wir waren in der Bretagne. Fischereilich war es nicht so gut. Hatte immer viel auflandigen Wind. Konnte nur 2 40+ Loup de Mer (Bar) fangen. Wir mussten auch früher abreisen. Die Schweiz hat plötzlich die Bretagne auch zur roten Zone gemacht. Das hätte bedeutet dass wir in Quarantäne gehen müssten in der Schweiz. Waren dann noch im Burgund und im französischen Jura, da besteht keine Quarantäne in der Schweiz. Der Höhepunkt dieser Bretagneferien in der Küche war aber das Geburtstagsessen für meine Partnerin. Zum ersten mal habe ich den legendären Bretonischen blauen Hummer von A bis Z selber zubereitet. Nur gefangen habe ich ihn nicht. Im gemieteten Ferienhaus waren alle Utensilien für die Hummerzubereitung und das Essen vorhanden, so hat sich der Versuch fast aufgedrängt. Es wurde einfach verdammt gut.
  11. Wo war ich wohl im Urlaub im September? Die Langoustines werden da in verschieden Grössen auf den Märkten und sogar im Supermarkt noch lebend angeboten. Meeresfrüchte und Fisch kaum irgendwo besser und frischer. Da konnte ich mich doch im gemieteten Ferienhaus in der Küche richtig austoben. Wir haben nie im Restaurant gegessen und auch nie Fleisch gebraten. Die kleinen Langoustines sind nach 90 Sekunden im kochenden Wasser zum abkühlen im Spühlbecken.
  12. Seeforelle 2020/2021

    Dural, ich würde dir empfehlen deine Beobachtung und die 2 Bilder dem Schweizerischen Fischerei-Verband zukommen zu lassen. Eventuell würden die ja auf sowas reagieren bei den zuständigen Behörden.
  13. Wunderbar, hast du um die Sepianudeln zu kochen den Sud vom Pulpo verwendet?
  14. Pilze 2020

    Heute war ich im Flachland im Wald. Ich suchte nach Stockschwämmchen für ein feines Pilzsüppli und weiter nach Anischampignon die ich zu einem Fischgericht verwenden könnte. Stockschwämmli war Fehlanzeige und Anischampignon habe ich zu wenige gefunden. Vergebens war ich aber nicht im Wald. Bei solch wunderschönen Steinis kann man kaum wiederstehen. Heute gibt es dann halt Steinpilze zum Nachtessen.
  15. Pilze 2020

    Dural, Pilze die am Boden liegen können von Wild oder von Hunden die da durchgerannt sind umgeworfen worden sein. Die meisten solcher Pilze wurden aber von "Pilzlern" welche keinen Bezug zur Natur haben umgeworfen. Leute die einfach Pilze die sie nicht kennen ausreissen oder umschutte gibt es leider sehr viele.
×