Jump to content

Andreas

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    65
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    17

Andreas hat zuletzt am 24. April gewonnen

Andreas hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

73 Neutral

Über Andreas

  • Rang
    Angellehrling
  1. Seeforelle 2018/2019

    Ja Tauchplatzbeschreibungen sind nicht schlecht. Musst dich jetzt aber nicht wundern wenn jetzt viele Fischer dort auftauchen. Ich kannte den Platz nicht, jetzt aber schon. Lg Andreas
  2. Seeforelle 2018/2019

    Ich war gar nicht mehr gross unterwegs auf SeFo konnte aber noch die Ein oder Andere beim Steigen beobachten. LG
  3. Mit Dropshot, Pose und Wurm auf Egli

    Betreffend Eglibaumprojekt hast du wohl etwas falsch verstanden. Die liegen nicht am Ufer die werden bewusst beschwert und versenkt. http://highland-fishing.ch/eglibaumprojekt-thunersee/ lg Andreas
  4. Mit Dropshot, Pose und Wurm auf Egli

    Hallo Egli stehen eher sehr tief zurzeit. Mit Pose oder in einem 1 Meter tiefen Hafen eher nichts zu machen. Warte noch ein wenig. Lg Andreas
  5. Gewässer-Pics und Impressionen 2019

    Mal wieder eins vom See
  6. Youtubeschätze

    Die Unterwasserwelt der Forellen und Saiblingen.
  7. Hab mal ein paar Nymphen gebunden

    So dieses Jahr geht die (Binde-) Reise weiter. Der Tread ist durch Perikles Abgang ein wenig zum Monolog geworden, aber machen wir doch einfach weiter. Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen wenn möglich nur auf die Fliegenrute zu setzten in den Bächen. Was zur folge hat, dass ich (noch) weniger fange aber was solls. Dank Schreibkontakt mit Barsch horst von der Grisha-Bern Connection habe ich doch in den letzten Wochen ein wenig Fortschritte gemacht. Werfen geht ganz gut wenn der Wind nicht übermässig pfeifft, zuerst habe ich in unseren wilden Bächen mit langem Vorfach konsequent Afwärts geworfen und bemerkt, dass ich mit meiner Erfahrung so genau gar nichts von dem mitbekomme was da unter Wasser abgeht. Nach Fisch riechende Nymhen nach dem Angeln aber kein Plan von wann und wo. Ich habe das Vorfach mittlerweile recht gekürzt, die Versuche mit den kleinen Bissanzeigern beendet und fische mittlerweile mit Trockenfliegen als Bissanzeiger. Jetzt bin ich zumindest soweit, dass ich vermehrt Bisse/Hänger fühle und ab und an auch mal einen Fisch an die Oberfläche schiessen sehe beim aufsteigen der Nymphe kurz ein paar Zappler am Band bemerke. Vergeigt habe ich die Bisse bislang trotzdem und erschrocken bin ich auch nicht schlecht beim hochschiessen der Fische, aber dies wird wohl besser werden So aber nun zu den Nymphen und Fliegen welche ich mir mal gebunden habe und welche auch zu funktionieren scheinen. Diese 2 Muster sind zurzeit meine Bissanzeigerfliegen die ich am kurzen Springer montiere, der Käfer ist zu klein den muss ich mal noch in grösser binden. Und dies sind ein paar einigermassen anschaubare Nymphenmuster mit denen ich zurzeit Fische, diese sind alle mit Tungstenperlen und/oder Bleidraht beschwert. Um im schnellen Wasser schnell in Grundnähe zu kommen.
  8. Gewässer-Pics und Impressionen 2019

    @barsch horst Mache ich . Ja ist eine schöne Strecke dort. War bis auf dieses Jahr dort häufig mit der Spinnrute unterwegs, und habe mir vorgenommen solche Gewässer nur noch mit der Fliegenrute zu befischen. War heute ein Test, da ich mit der Fliegenrute absoluter Anfänger bin. (Ein paar mal am Bergsee gewedelt und ein paar mal im Garten geübt) Ging erstaundlich gut, habe nur 2 Nymphen in die Äste gehängt. Und ist doch nicht gerade eine so einfache Strecke fand ich. 2 Bisse konnte ich verzeichen, habe sie aber vergeigt. (Wird schon noch) Was für Muster fischt du in solchen Bächen will mir noch etwas Materialien zum Binden besorgen. Was kannst du empfehlen? Dachte an was Richtung Arthofer und Pleasant tail und natürlich Köcherfliegenlarfen. Meinst du das ist was?
  9. Gewässer-Pics und Impressionen 2019

    Danke der Steg ist bei Iseltwald. Sw könnte ich auch noch eine Version machen, gute Idee.
  10. Seeforelle 2018/2019

    Jep machen wir bei einigermassen grossen Forellen (und Namaycush) häufig, werden sehr lecker und bleiben schön saftig.
  11. Seeforelle 2018/2019

    Ja da hast du wohl recht, habe zwar wenig Vergleichsmöglichkeiten. Jedenfalls war meine Untermassige auch gut genährt. Ich denke trotzdem, dass die einem vollgedeckten Tisch kaum wiederstehen können wenn die Nymphensteigen und somit die Felchen u.s.w. im Uferbereich ablesen kommen. Ps: könnte es auch sein, dass durch den relativ langen "Sommer" und den recht kurzen Winter einfach die inaktive "Zerrzeit" viel kürzer war. Und dadurch einfach der Verlust kleiner als in anderen Jahren war?
  12. Seeforelle 2018/2019

    Das hast du schon letztes Jahr geschrieben und dann kamen noch die ein oder andere. Ich glaube es nicht. ich hoffe du täuscht dich und denke da geht schon noch was als Uferspinnfischer wärend der Schlupfzeit. Vieleicht eher besser mit etwas Kreativität, habe da schon die Ein oder Andere Idee. LG Andreas
  13. Gewässer-Pics und Impressionen 2019

    Nach dem Brienzer noch der Thunersee
  14. Seeforelle 2018/2019

    Heute morgen konnte ich auch die erste dieses Jahr bei mir begrüssen. Dank den angedrückten WH konnte sie gut und schonend wieder released werden da sie leider nur ca. knapp 40 cm Mass. Habe mich mit ihr für nächstes Jahr verabredet. lg
  15. Seeforelle 2018/2019

    Petri Dural Schöne Fische, danke für die Ausführungen zur Forellendezimierung. Absatz 2 aus Züriseekalmars Zitat aus dem Bericht stützt meine Vermutung. Teils finde ich gerade im Frühjahr liegen die Netze nicht unbedingt Forellenfreundlich aus, wenn bekannte "Hotspots" wie Abgeriegelt werden. LG
×