Jump to content

AAA

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    52
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

AAA hat zuletzt am 4. März gewonnen

AAA hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

48 Neutral

Über AAA

  • Rang
    Angellehrling
  1. Angel Tages und Wochenkarten bei mir.

    Also wenn ich ins Seetal fahre und an den Hallwilersee angeln gehe, dann hole ich meine Angelkarten in Seengen bei: Dann kann ich mich noch mit Fischerei Artikel und Köder eindecken. AAA wünscht allen Petri............
  2. Hallo Luete

    Hallo Loup, willkommen im Forum. Ein tolles Erlebnis in Südfrankreich! Sowas erinnert mich immer an Ferien. Ferien am Meer. Wir hoffen natürlich alle, dass wir von Dir, solche Erlebnisse durchs lesen, miterleben dürfen! Viel Spass im Forum und weiterhin Petri im Murtensee/Neuenburgersee. AAA lässt grüssen........
  3. Mit-Angler-Börse

    Hallo zusammen, möchte eine neue Rubrik eröffnen. Die Rubrik heisst " Mit-Angler-Börse". Oft würde jemand gerne wiedermal zu zweit oder dritt angeln gehen. Oder einem Angelkollegen ein neues Angelgebiet oder Gewässer zeigen. Oder sein "normaler" Angelkollegen hat gerade an dem Angeltermin keine Zeit. Denn zu zweit macht das Angeln auch doppelt Spass. Vielleicht würde auch jemand einem "Neu-Fischer" gerne zeigen, wie das Angeln in seinem Angelrevier funktioniert? Oder jemand möchte wiedermal unverbindlich und ohne Verpflichtung Gesellschaft auf seinem Boot haben? Einmalig.........oder vielleicht entstehen dadurch auch neue Angelfreundschaften?? Selbstverständlich werde ich zur gegebenen Zeit auch selber ein Inserat schalten!!! Für diese Rubrik braucht es feste Regeln und darum sind zwingend anzugeben: Datum: Gewässer: Patent: Zielfisch: Altersgruppe des Mitanglers: Besondere Angaben/Bemerkungen: Mal schauen, ob das was wird und wir das Forum beleben können. AAA lässt alle Angler grüssen..............
  4. Das ist nicht etwa ein Lolipop eines Enkelkindes oder sowas ähnliches, sondern meine neu kreierte Pose. Und vorallem was mir wichtig scheint, alles aus Abfallprodukten hergestellt (ausser den Leim, den ich bei genaustem arbeiten vielleicht gar nicht benötigt hätte.) Mal schauen, vielleicht werde ich sogar die Pose (Zapfen) morgen am Wasser ausprobieren?! AAA wünscht allen ein erfolgreiches Angel-Weekend.
  5. Keine Seeforellen...........

    Teil 2 Vor einer Woche bekam ich ein SMS. "Metzgi" lädt uns zum Frühjahrseröffnungs-Fischen ein. Vor etwa 3 Jahren hat er Gewässer für viele Jahre in Frankreich ( Region Strassburg) gepachtet. Darin hat es neben Friedfischen auch Zander, Hecht, Karpfen und Welse. Und auf die Welse hat er einen Preis ausgesetzt. Natürlich waren wir, "Charpfli", "Rheinfischer", und ich hell begeistert. "Charpfli" meinte: wir könnten doch noch "Dan" mitnehmen, denn der angelt oft auf Welse. Also teilten wir "Metzgi" mit: "Wir kommen gerne, und sind zu viert! Das Wetter schien zuerst nicht so toll zu sein, als ich den Wetterbericht für Samstag las. Ich hoffte, dass er aber stimmte, denn es war nur Regen in der Nacht angesagt und Samstag sollte regenfrei sein. Also könnte man sich richtig auf Samstag freuen, Vorallem da "Metzgi meinte: Essen müsst Ihr nicht mitnehmen, es gibt Hörnli mit Gehacktem zum Mittagessen. Samstag war schnell da. Und da ich eine anstrengende Woche hatte, war ich am Samstag nicht gerade begeistert, als um 5 Uhr morgens der Wecker seine "guten Morgen-Melodie" zum besten gab. Zum Glück hatte ich das Auto bereits am Vorabend geladen mit allerlei Köder und Futter. Pünktlich waren alle zur verabredeten Zeit am Französischen Zoll, wo wir dann im Konvoi Richtung Strassburg fuhren. Die Fahrt war lang und ich dachte, wir kommen nie an. In meiner Erinnerung war das Gewässer viel weniger weit entfernt........... Gut angekommen, trotz den 50 m Offroad Strasse bis zu Metgis Residenz, dachte ich zuerst gar nicht an die Fische, sondern eher; wie komme ich da mit meinem Auto wieder raus..........Feldweg ist die reinste Luxusstrasse. Alle waren bereit zum angeln. Und mein erster Wurf auf Köderfische ( Rotfedern) war gewaltig. Dachte ich, bis ich bemerkte, dass die Pose am Baum oben hängen blieb. Toll gemacht!! Aber da ich ein echter Profi bin, (im Posen runterholen) sah man mich kurze Zeit später wieder Posen befestigen an der Angelschnur. Kurze Zeit später fragte mich "Dan" ob er neben mir angeln darf. Selbstverständlich!! Und siehe da, auch "Dan" weiss wie man Posen an die Schnur bindet..........aber der Ast hängt immer noch...... Köderfische hatte es genug. Rotfedern waren erpicht unsere Fleischmaden zu probieren. Und wir konnten unsere "Welsfallen" richten. Den ganzen Morgen geangelt und ausser Köderfische keine Spur von Welsen. Wir waren fast froh, dass uns " Metgi" zum Mittagessen rief, denn das Wetter war auch nicht gerade freundlich. Aber das Essen war super und der Nachtisch mit Kaffee. Wo wird man so verwöhnt?? Dann gings weiter zum Angeln. Der eine oder andere entdeckte die Karpfen, aber die waren da, wo Sie niemand mit dem Haken erreichen konnte, wegen dem Unterholz und Aesten. Aber "Charpfli" und der "Rheinfischer" überlisteten dann doch noch Karpfen. Aber die Welse wollten uns nicht sehen, zu unserer Enttäuschung. Bis zum Eindunkeln wurde geangelt, aber als die ersten Regentropfen fielen, dachte ich an die Offroad Strasse und an mein Auto. Mit durchdrehenden Reifen (im Morast) erreichte ich dann aber doch dank meinen Fahrkünsten die Dorfstrasse. Die anderen mussten sich keine Sorgen machen, mit Ihren 4x4 Fahrzeugen. Aber es war mal wieder ein toller Angeltag. Und das dank " Metzgis" Einladung. Wir verdanken es Ihm.......... Seeforellen?? Nein, aber normale Forellen könnten es sein. Wann?? Vielleicht nächsten Samstag. Denn bereits sind wir am planen. Es soll ein Forellen Eröffnungsfischen geben. Bereits sind wir eingeladen. Mal schauen wie das Wetter wird, denn zugesagt habe ich noch nicht.......... AAA lässt alle Angler grüssen...........
  6. Merci.........wird demnächst ein neuer Bericht folgen........am Weekend geht's Region Strassburg.....

    AAA lässt grüssen.......

  7. Keine Seeforellen...........

    ........ wollten wir angeln. Denn alle angeln im Moment auf Seeforellen. Bei einer guten Flasche Wein überlegten wir uns auf was wir am Samstag angeln könnten. Wir, 3 Angelkollegen aus 3 verschiedenen Kantonen. So gab es neben dem Zielfisch auch das Gewässer viel zu reden. Nach dem zweiten Glas (.....oder so) meinte einer, dass wir doch Karpfen angeln könnten, denn der Wetterbericht scheint gutes Wetter vorherzusagen. Zuerst sperrte ich mich, aber die anderen überstimmten mich......grins. Also Karpfen soll es geben. Nun ob die schon wissen, dass langsam der Frühling kommt und vor der Mai Laichzeit gefuttert werden muss?? Da wir französischen Wein genossen, war es klar, dass es nach Frankreich gehen soll. Unser Karpfenprofi kannte auch ein Gewässer, an dem wir alle schon mal geangelt haben, blos mir und dem Rheinfischer passte das Gewässer nicht so. Wir befürchteten zuviel Unruhe an diesem Gewässer bei schönem Wetter. Da machte ich den Vorschlag, dass ich einen alten Angelkollegen welcher ein Privatgewässer besitzt anfragen könnte, ob wir sein Gewässer gegen einen kleinen "Obolus" zu dritt beangeln könnten. Alle waren einverstanden. Der Angelkollege war sehr kooperativ und da er mich seit Jahren kannte war die Anfrage schnell positiv beantwortet. Also der Samstag kann geplant werden. Wir waren alle heiss aufs "Kärpfele" denn vor Augen hatten wir schon die Fänge vom Sommer 2018 vor Augen......grins. 3 Angler aus 3 Kantonen mit 3 Autos fuhren zum Teil bereits um 6 Uhr morgens zuhause ab, was wohl auch heisst, dass der Wecker bereits um 5 Uhr zum Aufstehen aufrief. Die Autoscheiben waren mit Eis bedeckt und der Thermometer zeigte bei mir minus 4 Grad. Treffpunkt war nähe französischer Grenze. Von da fuhren wir noch durch die verschlafene Gegend bis wir etwas nach 8 Uhr das Gewässer im warmen Auto erreichten. Aber nur das Auto war warm, denn es war 1 Grad minus und zu unserem Schreck waren die ersten 4 Meter vom Ufer mit Eis bedeckt. Verdutzt schauten wir uns an. Mit dem haben wir nicht gerechnet! Aber unser Karpfenspezialist und Koch hatte schnell eine gute Idee und bald kochte das heisse Wasser neben dem gefrorenen Gewässer für unseren Kaffee. Schnell kam die Sonne und man könnte fast zuschauen, wie die dünne Eisdecke schmolz. Und kaum war Sie weg gings los mit angeln. Wir angelten und angelten.........aussenstehende hätten 3 Angler mit verdutzten und ratlosen Gesichtern gesehen. Denn es war Mittag und von Fisch keine Spur. Bereits kam vom Rheinfischer bereits die Frage auf, ob es hier überhaupt Fische hat. Das Wetter war herrlich, bereits hatte es über 10 Grad und Windstill. Aber es war auch Mittagszeit und von Fisch nichts zu sehen. Blos ein feiner Geruch stieg uns in die Nase, von den selbstgemachte Frikadellen, vom Grill. Unser Koch hat uns eine seiner Qualitäten bewiesen und uns mit seinen Köstlichkeiten überrascht. Langsam wurde es uns zu warm (nicht vom Grill) aber die Sonne hatte echt Kraft und bereits mussten wir unsere warmen Kleider ablegen. ( Der Rheinfischer musste sogar sein letztes Hemd ablegen und prahlte mit seinem nackten sportlichen Oberkörper). Als ob das die Karpfen auch sehen wollten, sprangen die ersten Karpfen aus dem Wasser, oder war es blos die Sonne die Sie geniessen wollten? Also Fische hatte es, blos mussten wir unseren Angelplatz verlegen und uns dem seichteren Wasser nähern. Zudem müssten wir feststellen, dass wir auch die Köderwahl ändern mussten. Ab 15 Uhr erteilte uns der Karpfenspezialist eine wahre Lektion. Fast im halbstunden Takt präsentierte er uns seine Fänge. Schuppenkarpfen und Spiegelkarpfen. Alles superschöne Karpfen in Topzustand. Und alle weit über 5 kg Gewicht. Wir wollten gar nicht lange Fotoshootings machen, denn im Frühjahr sollte man die Tiere nicht zu stark strapazieren, denn die Laichzeit steht ja bald an, je nach Wasserthemperaturen. Aber auch wir "Amateure" kamen zu einem Karpfendrill. Einfach herrlich war dieser Samstag. Wir haben es genossen, bei diesem Wetter am Wasser zu sein, in der ruhigen Natur ohne Menschenkontakt und ohne die Fragen: Na, beissen die Fische? Haben Sie schon was gefangen? Jedenfalls haben wir uns versprochen; so was machen wir wiedermal zusammen, denn es ist doch toll, wenn man zusammen mit Gleichgesinnten sein Hobby teilen kann. Um 21 Uhr kam ich dann nachhause, mit einem glücklichen Gefühl. Um das Auto vom Karpfenmaterial zu räumen reichte es nicht mehr, aber dafür gibt es ja noch den Sonntag............... ........und der Montag ist dann da, damit man sich wieder auf den nächsten Angel-Samstag freuen kann. Mal schauen was dann abgeht, und wer eine gute Angelidee hat, um mich zu überzeugen mit Ihm zu angeln.........Wenns nach meiner Frau gehen würde, wäre Felchenfischen wieder mal angesagt, denn Sie meinte: Solche hast Du auch schon lange nicht mehr nachhause gebracht.......grins. AAA grüsst alle Angler............
  8. Wusste gar nicht, dass Groppen so gross werden............grins. AAA lässt alle grüssen...........
  9. Tackle Porn

    Letztes Jahr hat mir ein Forenmitglied eine Gerätetasche geschenkt. Hatte meine Freude daran, aber seit gestern habe ich nun eine andere Tasche. Die " geschenkte Tasche habe ich bereits einem Angler weiterverschenkt, der die grösste Freude daran hat und sich keine hätte kaufen können. ( Ja, auch das gibt es........... leider). Also hat die Tasche mindestens 2 x Freude bereitet!!! Nochmals Danke dem damaligen Spender!! Hier meine neue Errungenschaft: AAA lässt alle grüssen...........
  10. Feldstecher, Fernrohr, Teleskop

    Hallo Lutra, also gestern habe ich, was Feldstecher betrifft, Nägel mit Köpfen gemacht. Habe mir einen Feldstecher gekauft mit den Werten 10x-120x80 Zoom. Ich konnte es kaum erwarten Ihn heute auszuprobieren in der Natur, am Wasser. Und musste feststellen, es ist genau das was ich eigentlich wollte. Auch dank Deinem Feetback, habe ich für mich das momentan ideale Teil gekauft. Ich hoffe, dass ich sehr lange an diesem Feldstecher meine Freude habe. AAA lässt alle grüssen.......
  11. Elsass

    Viele möchten mal wieder neue Angelreviere im neuen Jahr auskundschaften, oder ein neues Angelgefühl erleben. Da habe ich mal diese Seite gefunden von Weihern (Etang) im Elsass, wo man Tageskarten beziehen kann, oder es sich sogar lohnt, wenn man ein paarmal ins Nachbarland fährt, die Jahreskarte zu beziehen. https://www.sundgau-sud-alsace.fr/de/gruner-tourismus/angeln.htm Wenn nun einer jedoch denkt: Da fahre ich kurz hin und hole mir ein paar grosse Karpfen, Hecht oder Forellen fürs Fotoshooting raus, den muss ich jedoch etwas dämpfen. Auch wenn ein paar Angler der Ansicht sind, das sind Angelpuffs, könnte doch der eine oder andere mit einem " Schneider" nachhause fahren und ausser einer wunderbaren Natur, einem französischen Flair aber ohne Fischkontakt in die Schweiz zurückkehren. Aber auch ein fischloser Angeltag kann ein Erlebniss sein. AAA wünscht allen schöne Angeltage........
  12. Schreck Jubiläum

    Hallo, auch ich bin einer, der sehr gerne mit alten Ruten angelt. Und auch ich habe eine "gespleisste" Rute. Hersteller unbekannt, aber die Rute ist uralt und ich habe Sie schon sanft restauriert mit Bootslack. Sie ist zusammen mit der Rekord Schweizer-Rolle jedes Jahr im Herbst im Einsatz, wenn ich auf Hecht im Elsass angle. Und das auch mit Erfolg, denn sobald ich einen Hecht mit der Rute gefangen habe, wird Sie feinsäuberlich wieder an Ihren Ehrenplatz in den Rutenständer gestellt. Mich freut es immer wieder, wenn ich eine alte Rute oder Rolle bewundern kann, oder allenfalls von einem noch älteren Angler der aufhört mit seinem wohlgeliebten Hobby und ich sein " Prunkstück" von Rolle in meine Glasvitrine stellen kann. Oder seine Rute welche etliche Geschichten erzählen könnte, wenn Sie sprechen könnte, in meinem Angelzimmer im Rutenständer Ihren wohlverdienter Ruhestand und als Ausstellungsobjekt erfreuen darf. Da schauen meine neueren Angelobjekte fast neidisch hinüber........... AAA wünscht allen ein Petri ...........
  13. Krebs in Bachlandschaft

  14. Feldstecher, Fernrohr, Teleskop

    Eigentlich dachte ich nicht, dass ich mal hier im Forum um Rat oder Eure Meinung fragen muss, aber nun ist es soweit.......... Im neuen Jahr will ich mir einen Feldstecher, Fernrohr oder ein Teleskop zulegen. Ich möchte damit nicht die Susi von der Nachbarschaft ausspionieren, sondern in der freien Wildbahn die Vögel oder die jagenden Fische beobachten. Es soll im Rücksack oder Tasche Platz haben und doch nicht zu schwer sein. Zudem kommt es auch ab und zu aufs Boot. Aber was ist nun optimal??? Nachtsichtgerät brauche ich nicht, da ich in der Nacht schlafe. Aber ist nun ein Feldstecher, Fernrohr oder Teleskop ideal? Und auf was muss ich genau schauen? 80 x 120 etc. Was heisst das für mich? Kenne mich echt nicht aus. Ich hatte früher immer einen alten Zeiss Jena Feldstecher aus Grossvaterszeiten benutzt, bis der Feldstecher aus unbekannten Gründen verschwand.......... Was habt Ihr für Nahsichtgeräte?? Oder braucht Ihr sowas nicht, weil Ihr noch so gute Augen habt? Eure Erfahrungen würden mich schon interessieren. Und was Ihr mir empfehlen würdet! Vielleicht liegt auch irgend so ein unbenutztes Ding irgendwo herum und es möchte, dass mal wieder jemand hindurchschauen würde?? Bin auch für PN Angebote offen. Nun warte ich gespannt auf Eure Antworten, bevor ich im neuen Jahr vielleicht durch meinen Fehlkauf enttäuscht werde. AAA lässt alle grüssen.............
  15. Regenbogen

×