Jump to content

Kashy89

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

    Nie

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Kashy89

  • Rang
    Frischfleisch
  1. Stausee Steg

    Ihr müsst mir einfach so früh wie möglich bescheid geben. Würde auch beim Verein wegen einem Gruppen Angebot nachfragen.
  2. Stausee Steg

    Wäre bei einem Treffen auch dabei Ich habe fast direkt am See ein schönes Ferienhaus stehen, mit einigen schlaf Möglichkeiten. Falls ihr ein Treffen plant zu einer Zeit wo das besagte Haus nicht besetzt ist dürft Ihr gerne ein Wochenende Dort hausen :D Zu den Ködern. Naturköder auf Grund oder an schönen warmen Tagen gerne auch mal am Zapfen. Hab auch schon einige Spinnköder versucht, funktioniert ebenfalls, aber die Fangaussichten sind bei Naturköder besser. Schönes Weekend und Petri an alle
  3. Falls du an den Alten Rhein denkst, ja es gibt Tageskarten. Können auf der schweizer Seite für +/- 40fr.- erworben werden. Die Monatskarte kostet 102fr.- Das Nachtangeln ist nur in den Sommer Monaten erlaubt und nur mit Monats- oder Jahreskarte. Auf der Nachbarsseite Österreich ist das ganze billiger, habe aber sehr schlechte Erfahrung gemacht! Karpfen und Wels Angler sind da einige unterwegs. Aktuell kann ich nicht viel zum Fischbestand sagen, aber "Mann" fängt. Vereinzelt soll es auch Zander geben. Das Ufer ist recht bewachsen, es gibt aber einige "geräumte " Angelpätze. Vereinzelt sind Ente, Schwäne auf dem Wasser unterwegs und an Land sind einige freche Eichhörnchen, die ihr unwesen treiben. Falls du Boilie oder Hotspot Tipps haben möchtest, nur via PN :D
  4. Das meiste wurde bereits erwähnt. Es ist sehr ratsam auch verschiedene Gewichte zu haben. Bei einem leichten Jigkopf ist die Absinkphase länger. Ich selbst hatte die viele Bisse in der Absinkphase, Schnur straf halten für die Bisserkennung. Der schwere Jigkopf bringt dein Köder schneller auf Tiefe. Die Absinkphase wird natürlich kürzer. Weiter Würfe sind möglich. Noch zur Ergänzung Div. Hakengrössen sind ebenfalls zu empfahlen. Gerade im Winter verwende ich etwas eher zu grosse Haken, damit der Köder weniger Spiel hat. Aktuel setzte ich nun wieder auf kleinere, damit der Köder sich mehr bewegt. Gruss und Petri
×