Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Wallerholz


    (Waller = Wels) Die Schläge mit dem Wallerholz auf das Wasser erzeugen Schallwellen, durch welche Wels angezogen werden. Man weiss nicht genau, ob sich die Tiere ärgern und den Störenfried beseitigen wollen oder ob sie glauben, dass an der Oberfläche Fische springen.

    Das Wallerholz gibt es in verschiedenen Ausführungen und Holzarten zu kaufen, als gebogener Holzstock, als Holzkelle, Löffel usw. Das Wallerholz ist etwa 50 cm lang und wird vom Boot aus senkrecht ins Wasser gehalten und dann nach hinten hochgeschlagen, so dass ein Plopp-Geräusch entsteht. Dabei musst du je nach Wassertiefe schlagen, um die Welse nach oben zu locken. Konkave Hölzer machen viel Druck und Lärm und deshalb für tiefere Gewässer (ab 10 m) geeignet, konvexe Hölzer eher für flachere Stellen.

    Die Welse werden direkt unter deinem Boot hochkommen, deshalb sollte der Köder auch senkrecht angeboten werden. Wenn so ein Riese das Maul aufreisst braucht es schon etwas Mut um weiterzuklopfen und den Fang richtig einzuleiten. Bei dieser Fangmethode ist der Einsatz eines Echolotes angezeigt, damit du auch sehen kannst, wann die Waller steigen.

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×