Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Unterhandwurf - Switch Cast


    Wenn du keinen Platz zum Auswerfen der Fliegenrute hast, weil über dir Äste sind, eine Brückendecke einen Überwurf verhindert oder ein Ausholen aus anderen Gründen nicht möglich ist, kannst du mit einem Unterhandwurf gezielt und doch recht weit werfen.

    Beim Unterhandwurf müssen Blei oder Köder mindestens einen Meter von der waagrecht gehaltenen Rute runterhängen. Mit sanftem Auf- und Abwippen der Rute bei gleichzeitigem Vor- und Zurückziehen des Unterarms der Rutenhand lässt du den Köder so lange pendeln, bis er beim Rückschwung beinahe die Rute berührt. Dann senkst du die Rute bis ca. 8 Uhr Richtung Boden und schwingst sie gleich wieder hoch bis 10 Uhr. Nun ist die maximale Beschleunigung erreicht und du kannst die Schnur vom Zeigefinger freigeben.

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×