Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Reusen


    Reusen sind mehrere hintereinander montierte, kegelförmige Netztrichter, welche sich an ihren Enden stark verjüngen. So können die Fische zwar in die Reuse hinein schwimmen, finden aber nur noch schwer hinaus. Die Reusen werden mit Ködern bestückt, oft werden die Fische auch mit Leitnetzen zum Eingang der Reusen geleitet. Wenn der Fisch oder Aal einmal in die Reuse hineingeschwommen ist, hat er kaum mehr die Chance zur Umkehr, da er das kleine Trichterende (Ausgang) nicht mehr findet.

    Heute werden Reusen vor allem zum Aalfang eingesetzt. Da sich der Fang mit der Angelrute aus wirtschaftlichen Gründen nicht lohnt und das Benutzen von Netzen bei Aalen so gut wie unmöglich ist, setzen Aalfischer nach wie vor auf die Aalreuse. Sie wird mit Ködern wie Würmern oder Schnecken bestückt und in Ufernähe, meist vom Boot aus ausgelegt. Da der Aal nachtaktiv ist, werden die Reusen abends ausgelegt und früh morgens dann wieder eingeholt.

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×