Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Restwassermenge


    Restwasser ist jenes Wasser, das nach einer Wasserentnahme in einem Fluss oder Bach bleibt.
    Wasserentnahmen gibt es aus verschiedenen Gründen:
    - Energiegewinnung in Wasserkraftwerken mit Umleitung des Wassers über Turbinen (alleine in der Schweiz gibt es über 1600 Wasserkraftwerke). Flusskraftwerke entnehmen kein Wasser. Zwar wird das Wasser gestaut, fliesst aber unterhalb des Wehres wieder ins Flussbett zurück.
    - Bewässerung von Feldern4
    - Industrieanlagen (Kühlung und Reinigung)
    - Trinkwassergewinnung

    Damit ein Gewässer seine wichtigen ökologischen Funktionen trotz der Wasserentnahme erfüllen kann muss eine Restwassermenge verbleiben, z. B. als Lebensraum für Tiere und Pflanzen, zur Landschaftspflege, zur Speisung von Grundwasser oder Abbau von Schadstoffen.

    Dass eine Restwassermenge verbleiben muss ist gesetzlich vorgeschrieben, wie diese zu bemessen ist wird von Fall zu Fall von den Behörden festgesetzt.

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×