Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Quetschhülse


    Beim Angeln auf Hecht und andere Raubfische ist ein Stahl- oder Titanvorfach zu empfehlen, die können von den Räubern nicht durchgebissen werden. Aber es gibt auch Angler, welche auf Fluorcarbon, Hardmono und anderes schwören. In allen Fällen ist das Schlaufenverschliessen mit Quetschhülsen angesagt.

    Der Innendurchmesser der Hülsen sollte so bemessen sein, dass das Vorfach 2 mal, idealerweise 3 mal (1 mal um das Vorfachende zu verstecken) durch die Hülse gezogen werden kann. In die Schlaufe wird der Karabiner, Wirbel oder Haken gefädelt und diese möglichst eng in die Hülse gebogen. Für das Quetschen ist eine gute Quetschzange erforderlich, da alle anderen Methoden zu einer ungenügenden Quetschung führen können. Was nützt dir eine billig gequetschte Schlaufe, welche im Ernstfall ausreisst.
    Bedenke, dass das ganze System immer nur so stark ist wie sein schwächstes Teil.

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×