Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Krabben


    Diese kleine Garnelenart kommt hauptsächlich in der Nordsee vor. Frische, gekochte Krabben mit Zitronensaft beträufelt auf knusprigem Weissbrot - eine Delikatesse. Wenn du beim Angeln auf Dorsch, Plattfisch oder Aal einen kleinen Hunger hast, kannst du den Köder mit Genuss aufessen, sofern die Dinger kalt gelagert sind und nicht riechen. Alte Krabben fressen aber auch die Fische nicht. Allerdings hast du die Chance mit dem Kescher in der Nordsee einige Exemplare selbst heraus zu fischen. Aber roh sehen sie eher grau und durchsichtig aus, erst durch das Kochen werden sie rosa.
    Als Köder steckst du sie einfach auf den Haken, eventuell kombiniert mit Wattwürmern.

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×