Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Kiemenfäule


    Bei der Kiemenfäule schnappen die erkrankten Fische nach Luft, haben Schwellungen, Blutergüsse an den Kiemen und eine gelblich/braune Verfärbung des Kiemengewebes. Hält die Krankheit länger an, bricht sie nach aussen durch und die Kiemen sind dann weitgehend zerstört.

    Kiemenfäule durch Algenpilze (Branchiomyce) tritt vor allem bei hohen Wassertemperaturen bei starken organischen Ablagerungen in Teichen auf oder bei zu starker Eutrophierung (Überdüngung) vor allem durch Phosphor in Fliessgewässern und Seen auf.

    Die Kiemenfäule kann praktisch alle Fischarten befallen.

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×