Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Geruchssinn der Fische


    Keiner von uns kann sich erinnern, einmal ein Lachs oder ein Aal gewesen zu sein. Aber aufgrund von Forschungsergebnissen, Beobachtungen und dem Verhalten der Fische können wir davon ausgehen, dass sie über einen exzellenten Geruchssinn verfügen. Man konnte nachweisen, dass Fische mit einem ausgeprägten Sehvermögen (z.B. Hechte) weniger gut riechen können als zum Beispiel Aale, welche mit ihren kleinen Augen nicht gut sehen können. Wanderfische finden mit ihrem untrüglichen und beinahe unglaublichen Geruchssinn über tausende von Kilometern zu ihrer Geburtsstelle zurück.

    Die Geruchsimpulse ins Hirn erfolgen bei Fischen über die faltenartige Schleimhaut der Riechkanäle, an denen das über die Nasenlöcher eingesogene Wasser vorbeistreicht.

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×