Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Fliegenrute


    Je nach Zielfisch verwendet man beim Fliegenfischen Einhandruten oder Zweihandruten. Je nach Wurfgewicht werden Fliegenruten nach der AFTMA-Skala (American Fishing Tackle Manufactures America) klassifiziert. Berechnungsgrundlage sind die ersten 9,14m der Flugschnur, dies ist der Teil der Schnur der die meiste Arbeit beim Auswerfen hat.

    Hierbei wird in folgende AFTMA-Klassen unterteilt:

    Klassen 0-3: Extra feines Trockenfliegenfischen.
    Klassen 3 und 4: Feines Trockenfliegen- und Nymphenfischen (kleinste Nymphen)
    Klasse 5: Heimisches Trockenfliegenfischen und Nymphenfischen (mittlere Nymphen)
    Klasse 6: Die meist verwendete Rutenklasse. Hier ist das Fischen mit der Nymphe, der Trockenfliege und auch mit Streamern möglich.
    Klasse 7 und 8: Schwereres Fischen mit Streamern und schweren Nymphen.
    Klasse 8 bis 10: Meerforelle und Lachs
    Klasse 10: Schwere Fischerei auf Lachs, Tarpon und weitere kampfstarke Fische

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×