Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Dubben


    Dubben kann man nicht in einem Wort erklären. Darum hat wohl niemand einen vernünftigen, deutschen Begriff für diese Tätigkeit gefunden. Das Dubbingmaterial besteht aus Haaren, Wolle, Federn oder Kunstfasern. Du verwendest es zum Binden von Fliegenkörpern, indem du einen Faden, eine Schnur oder einen Draht mit dem Dubbingmaterial umwickelst oder klebst. Straff und eng gewickelte Dubbings ergeben schmale Körper, wenn du das Material etwas lockerer anbringst und auch noch Fasern zupfst, werden die Körper fülliger. Viele Angler scheuen diese doch etwas diffiziele Bastelarbeit und greifen lieber auf fertige Dubbings zurück. Andere entwickeln wiederum direkt kunstvolle Dubbings, mit Schlaufen und verschiedenen Materialien.
    Dubben ist eigentlich eine Tätigkeit, doch das Wort kann als Tätigkeitswort nicht richtig verwendet werden, oder hast du schon mal jemanden sagen hören: "Ich dubbe.." oder "Dubben wir mal..."?

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×