Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Auflandig


    Weht der Wind vom Wasser zum Ufer, dann weht er auflandig, weht er vom Ufer weg, nennt man das ablandig. Begründung: Tagsüber heizt sich die Uferregion im Sommer mehr auf als das Wasser. Dadurch steigt die warme Luft auf und das entstehende Vakuum wird durch kühlere Seeluft aufgefüllt, der Wind weht auflanding. bezeichnet den Wind vom Meer. Dies sind optimale Bedingungen für das Brandungsangeln, da durch die entstehenden Wellen der Uferbereich aufgewühlt wird. Übrigens: Nachts verhält es sich genau umgekehrt.

    bearbeitet von Viola

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×