Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Anfüttern


    In der Sportfischerei wird die Beute durch Anfüttern an den Angelplatz gelockt. Dabei geht es darum, die Fische mit einer Art Staub- oder Sandwolke zum vermeintlichen Futter hinzulocken. Da das Material jedoch als Futter nicht wirklich geeignet ist, entscheiden sich die Fische möglicherweise für den Köder am Haken in der Nähe.

    Als Grundmaterial zum Anfüttern dient Paniermehl, geriebener Zwieback, Brotkrumen usw., eventuell angereichert mit Lock- oder Duftstoffen. Dieses Grundmaterial wird mit Wasser angefeuchtet und zu einem Teig geknetet und zu kleine Bällen geformt. Diese Futterkugeln wirft man ins Wasser, wo sie sich zu "Staub" auflösen.

    Von Viola

      Lexikon-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×