Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Weisslachs


    Lateinische Bezeichnung
    Stenodus leucichthys

    Biosystematik
    Klasse: Strahlenflosser
    Ordnung: Lachsartige
    Familie: Lachse

    Körpermerkmale
    Der Weisslachs hat einen langgestreckten, etwas abgeflachten und spindelförmigen Körper. Der Kopf ist relativ kurz, das Maul ist endständig. Längs der Seitenlinie befinden sich 120 bis 130 Schuppenreihen. Zwischen Fettflosse und der Seitenlinie hat der Weisslachs 11 bis 15 Schuppenreihen. Sein Körper ist silbrig gefärbt und ohne Flecken. Die Schwanzflosse ist konkav.

     

    46.thumb.jpg.93b7d2b690e9f632a7c04bf9cfc

     

    Vorkommen
    Der Weisslachs kommt in Flussgebieten der Nordsee, im Kaspischen Meer, in der Wolga und im Ural vor.

     

    Lebensweise
    Der Weisslachs hält sich im Brackwasser, vorwiegend in Küstennähe auf. Zum Laichen schwimmen die Weisslachse die Flüsse stromaufwärts zu den Laichplätzen. Die Wanderung fängt im Juni an, aber die eigentliche Fortpflanzung dauert von Oktober bis Dezember. Der Laich wird auf den Grund abgelegt, nach dem Schlüpfen gelangen die Larven mit der Strömung ins Meer. Manche Fische halten sich aber längere Zeit im Fluss auf.

     

    Ernährung
    Weisslachse ernähren sich anfangs von Plankton, später von verschiedenen Fischarten. 

    bearbeitet von Viola

    Von Viola

      Fischart-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×