Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Streber


    Lateinische Bezeichnung
    Zingel streber

    Biosystematik
    Klasse: Strahlenflosser
    Ordnung: Barschartige
    Familie: Echte Barsche

    Körpermerkmale
    Der Streber hat einen schlanken, langgestreckten und spindelförmigen Körper. Das Maul ist unterständig und mit zahlreichen Bürstenzähnen besetzt. Der Schwanzstiel ist lang und sehr schmal. Da die Schwimmblase beim Streber völlig zurückgebildet ist, sind bei ihm nur ruckartige Bewegungen möglich. Die Seitenlinie ist vollständig, die Rückenflosse stark geteilt. Am hinteren Rand der Kiemendeckel befinden sich starke Stachel, der Vorderdeckel ist gezähnt. Die Färbung ist braun. Auf dem Rücken und an den Flanken befinden sich vier bis fünf dunkle Querbinden. Die Flossen sind gelblich, ohne Zeichnung. Während der Laichzeit sind die Streber messinggefärbt und vor allem die Weibchen wirken kräftiger gebaut.

     

    184.thumb.jpg.0e12e2d7b208bb17f029bc1363

    Vorkommen
    Der Streber kommt in der Donau und ihren Nebenflüssen vor.

     

    Lebensweise
    Streber leben in Gruppen und bevorzugen tiefere Gewässerabschnitte mit schnell fliessendem Wasser. Tagsüber verstecken die sich meistens unter Steinen, im Geröll oder in selbst gebauten Gruben. Erst in der Nacht werden sie aktiv.

     

    Ernährung
    Streber ernährt sich hauptsächlich von Kleintieren und Laich. 

    bearbeitet von Viola

    Von Viola

      Fischart-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×