Jump to content
  • Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    Hasel


    Lateinische Bezeichnung
    Leuciscus leuciscus

    Biosystematik
    Klasse: Strahlenflosser
    Ordnung: Karpfenartige
    Familie: Karpfenfische

    Körpermerkmale
    Der Hasel hat einen spindelförmigen und leicht abgeflachten Körper, der maximal 30 cm lang ist. Es ist ein schlanker Fisch mit einem schmalen, spitzen Kopf und kleinem Maul, das ein wenig abgeschrägt und etwas unterständig ist. Die Augen des Hasels sind gelblich gefärbt.

    Der Rücken ist grau, dunkelgrün oder stahlblau gefärbt, die Flanken und der Bauch glänzen silbrig oder sind gelblich-weiss. Die Rücken- und Afterflosse sind konkav geformt, die Schwanzflosse ist deutlich eingekerbt. Die Brust- und Bauchflossen sind von hellgrau bis leicht gelblich gefärbt und zeigen gelegentlich einen rötlichen Schimmer. Die Schuppen des Hasels sind sehr klein.

     

    70.thumb.jpg.6bcfbd56cad3ec8bdca9bba3883

    Hasel ist auch unter folgenden Namen bekannt: Häsling, Zinnfisch.

     

    Vorkommen
    Der Hasel kommt in Mittel- und Osteuropa vor. Fehlt in Schottland, Spanien, Griechenland und Italien.

     

    Lebensweise
    Der Hasel bevorzugt klare, hartgründige und sauerstoffreiche Fliessgewässer von der Forellen- bis zur Barbenregion, ist aber auch in Stauseen zu finden - dort allerdings meist aufgrund von Besatz. Der Hasel ist ein Schwarmfisch, der sich am liebsten in oberflächennahen Wasserschichten aufhält.

     

    Die Laichzeit ist im Frühling von März bis Mai. Die Fortpflanzung findet meistens im See auf einer Uferbank statt. Die ideale Wassertemperatur dafür ist über 10 Grad. Die Schuppen der Milchner werden zur Laichzeit sehr rau und es entsteht ein feinkörniger Laichausschlag. Auf den Laichgründen werden die Eier abgelegt. Nach etwa 25 Tagen schlüpft dann die junge Fischbrut. Nach ungefähr 3 Jahren wird der Hasel geschlechtsreif.

     

    Ernährung
    Er ernährt sich überwiegend von im Wasser lebenden Wirbellosen oder Larven und Algen. Er frisst aber auch Kleininsekten und gelegentlich höhere Wasserpflanzen.

    bearbeitet von Viola

    Von Viola

      Fischart-Eintrag melden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden


×